Katerinchen

Let's do this together! Projekt "Strahlendes Lächeln" - (w, 26)

Liebe Leute,

 

nachdem ich hier eine Weile gestöbert und einen ganz tollen Zusammenhalt unter den Zahnspangenträgern festgestellt habe, möchte auch ich Teil davon sein. Denn ich gehöre seit gestern mit meinen 26 Jahren auch wieder dazu.

 

Ich hatte in der Pubertät schonmal eine feste Spange mit Metallbrackets. Das Ergebnis war auch toll, soweit ich mich erinnere, aber leider haben weder meine Eltern, noch meine KFO, noch ich dafür gesorgt, dass ich diese blöde lose Spange lang genug trage. Das Ende vom Lied: Es hat sich ordentlich zurück verschoben. Und jetzt fragt mich nicht, warum ich mich erst neun Jahre später darum kümmere… *dumm* und *teuer*...

 

Nach langer Recherche, zwei Meinungen von KFOs und reichlicher Überlegung, wie das Geld zusammen kommen soll, war es gestern endlich soweit. Mir wurde meine Zahnspange eingesetzt: Keramikbrackets mit durchsichtigen Gummis.

 

Das Projekt beginnt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Die Ausgangssituation:

 

Was hab ich überhaupt? Ich hab ziemlich kleine Kiefer, oben 4mm und unten sogar 6mm Platzmangel. In meiner Diagnose stehen dann noch so Dinge wie Rotationsstellungen, Kulissenstand der oberen Schneidezähne (also etwas überlappend) und eine Extrusion der unteren Schneidezähne. Das bedeutet, dass sich meine Zähne fröhlich aufwärts Richtung Freiheit bewegen, als wollten sie einfach aus dem Kiefer rauswachsen. So beiße ich mir innen eine Furche in den oberen Gaumen. Aber dem Ganzen mache ich jetzt ein Ende!  :375:

 

Feste Spange, los geht's!

 

Gestern wurde mir dann schließlich meine "Multibracketapparatur" mit Keramikbrackets eingeklebt. Ich habe mich, wie viele andere, für Keramik entschieden, weil ich es gern unauffälliger haben wollte. Mit der Optik bin ich bisher sehr zufrieden, aber ich hatte ja auch noch nicht wirklich viel Zeit, mir meine Gummis zu verfärben  :381:

Im Unterkiefer habe ich zusätzlich zum normalen Draht noch einen richtig festen Metallbogen drin, der meine Schneidezähne wieder in den Kiefer drücken soll. Das ist vielleicht ein Drahtgewirr da unten. Das Putzen ist echt doppelt schwer, ich komme kaum an meine Zähne hinter diesem Drahtzaun...

 

Mein erster Eindruck ist insgesamt eher positiv. Naja, sagen wir, ich habe ein lachendes und ein weinendes Auge, wie viele meiner Leidensgenossen hier wahrscheinlich auch… einerseits freue ich mich total, dass ich mich endlich durchgerungen habe und das durchziehen will. Andererseits empfinde ich die Spange natürlich noch als totalen Fremdkörper und würd gern meinen Mund "frei" haben. Aber das ist nach nicht einmal zwei Tagen wohl das normalste der Welt.

 

Bisher habe ich kaum Schmerzen (toitoitoi!). Klar merke ich den Druck, aber ich hab kein Bedürfnis, ne Ibu zu schmeißen ;-) Mich nervt viel eher, dass ich durch die Materialfülle im Mund leichte Simpsonslippen habe. Mein Kollege meinte heute "na du mit deinen frisch aufgespritzten Lippen!" als ich deutlich angestrengt versucht habe, Mittag zu essen  :611: Zumal ich auch noch ziemlich kaubeschränkt bin, da ich so eine blaue harte Masse auf meine hinteren Backenzähne gesetzt bekommen habe, damit ich mir nicht auf ein Bracket weiter vorn drauf beiße.

 

Mich piekst glücklicherweise bisher nichts. Außer innen am linken Metallring um den Backenzahn, da stehen kleine Ecken ab und reibt meine Zunge beim Reden auf. Hab die meiste Zeit etwas OrthoSil Silikon drauf (verwendet man wie Wachs), dann geht es. Hat sogar beim Essen gehalten.

 

Apropos essen! Habe eine Frage an euch. Ich möchte ja möglichst nicht gleich meine Gummis verfärben, was sagt ihr, kann ich Hokkaido-Kürbissuppe essen? Das ist schon ein verdammt oranges Gemüse. Ich glaub ich tu es lieber nicht.

 

So oder so, ich freu mich auf eine "gemeinsame" Zeit mit euch! Wenn ihr Fragen habt, einfach raus damit  :109:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Willkommen!

 

Also nach mittlerweile 5 Monaten mit Zahnspange bemerke ich sie garnicht mehr, außer es spricht mich jemand darauf an, und das, obwohl ich am Anfang meinen Mund nicht mehr schließen konnte :D

 

Das mit dem Putzen wird besser, glaubs mir! Zu Beginn hat mein abendliches "Ritual" mit Munddusche, Zahnbürste, Interdentalbürstchen und Mundspülung (ungefähr zwei Drittel meines Badezimmers sind mit Zahnpflege-Sachen vollgestellt - da wird man schon öfter mal gefragt, ob man das alles "wirklich braucht" ^^) mindestens 30 Minuten gedauert, jetzt muss ich nur noch knappe 10 Minuten einplanen :)

 

Bei der Frage bezüglich Gummis kann ich dir leider nicht weiterhelfen, habe selbstligierende Brackets.

 

Alles Gute! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Willkommen in der Bracketabteilung ;)

 

Also ich habe gleich nachdem ich unten die Brackets (Keramik, selbstlegierend) bekam eine Rote-Linsen-Hokkaido-Suppe gegessen (selbstgemacht).

Ich hatte und habe kleine Gummiketten, die meine Zähne rotieren sollen und da hatte sich nichts verfärbt.

Erst als ich beim Inder ein Curry-Gericht gegessen hatte bekam die Kette eine etwas rötlich-gelbe Farbe die nach einigem Putzen zu so ´nem hellgrün wurde ;)

 

Meine Angaben sind aber ohne Gewähr *^^*

 

Mich hatte es nicht gestört aber wahrscheinlich auch nur, weil die im hinteren Wangenbereich angebracht sind und die kein Mensch sehen kann.

 

Versuch macht Klug - spätestens ein paar Wochen später werden die Gummis ja gewechselt, falls es nach hinten los geht.

 

Die Grauen sollen wohl unauffällig sein und sich nicht so schnell verfärben?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Abend!

 

Ich habe meinen schönen Kürbis jetzt einer Freundin gegeben. Sicher ist sicher. Aber vielleicht probiere ich es irgendwann doch einfach aus. Mein nächster geplanter Termin beim KFO ist am 8.1.14, da werde ich mal fragen, was für Gummis es als Alternative gibt. Ich habe hier auch irgendwo gelesen, dass jemand Gummis mit nach Hause bekommen hat und die bei Bedarf selber wechseln kann. So schwer kann das ja wirklich nicht sein, das hätte ich auch gern. Im Nachhinein hätte ich ja auch selbstlegierende Brackets nehmen können, aber da ich beim KFO eh schon wegen der Kosten rumgemosert habe, hat er mir die wohl gar nicht mehr empfohlen…

 

@berry91Ich denke, du liegst da richtig, man bekommt Routine. Ich bilde mir ein, schon heute am dritten Tag etwas schneller zu sein ;) An die Spange im Mund habe ich mich auch schon ganz gut gewöhnt. Meine Lippen haben auch noch nicht einmal wehgetan, die scheinen die Brackets ganz gut zu akzeptieren, obwohl die schon ganz schön kantig sind.

 

 

Aber! Meine Zunge! Da hat man nicht mal eine Lingual-Spange und trotzdem ein Zungenproblem… diese kleinen Metallecken (die ich wohl gar nicht brauche!) am unteren Band um den linken Zahn sind so störend und irgendwie scharfkantig. Leider hält das Silikon immer erst beim dritten Versuch und nicht sehr zuverlässig und irgendwie denke ich auch, wenn ich da immer einen Schutz draufhaue, dann gewöhnt sich die Zunge ja auch nie dran oder? Ich muss im Beruf viel telefonieren und reden, da tut jede Bewegung weh :-/ Die Schmerzen in Zähnen und Kiefer an sich sind echt erträglich, bin etwas verwundert. Nach der Zahnseide ist es ne Weile recht fies, aber nach 10min ist das wieder vergessen. Um ehrlich zu sein wäre alles ganz cool, wenn diese Stelle an der Zunge nicht wäre! Blödblödblöd, aber irgendwas ist ja immer ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch von mir ein herzliches Willkommen! :)

 

Ich hab auch manche Stellen wo die Spange piekst. Mein KFO macht mir dann immer so transparente Kunststoffhäubchen rauf. Funktioniert wie Wachs, nur dauerhaft. Wenn du dich an das Pieksen nicht gewöhnst, frag beim nächsten Termin danach.

 

LG Melsn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wenn am Band diese kleinen Röhrchen stören oder die "Kanten" davon, dann frage deinen Kfo ob er sie nicht glatt schleifen kann (entgraten).

 

Sollte nicht das Problem sein. Würde einfach mal drauf hinweisen, Kfo´s können ja nicht wissen was stört, wenn man ihnen nichts sagt. Aber helfen kann er bestimmt.

 

Wünsche dir tolle Fortschritte im Laufe der Zeit :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch von mir ein herzliches Willkommen

 

Ich glaub, dich stören die Metallecken innen an den Bändern. Die werden für Lingual- oder Palatinalbögen gebraucht. Daran werden die Schlösschen zur Befestigung dieser Bögen montiert, wenn ein Einsatz notwendig wird. Ich glaube nicht unbedingt, das diese Teile schon am Beginn der Behandlung vom Kfo abgeschliffen werden, er weiß ja nicht, ob sich tatsächlich während der Behandlung gewebemäßig bei dir alles so entwickelt, wie es geplant ist. 

Es kann immer noch unvorhersehbare Kippungen geben, wozu man einen solchen Bogen zur Führung braucht. Oder auch einfach nur, um die Molaren an Ort und Stelle zu fixieren.

Wenn die Schloßaufnahme dann abgeschliffen ist, muß ein komplett neues Band angepasst werden.

Aber das mit dem Kunstoffhäubchen wurde bei mir auch vor der Bimax gemacht, da zur OP der Palatinalbogen entfernt wurde. Ich hatte aber im Behandlungsverlauf auch schon winzige Gummiringe darübergezogen bekommen. Also, es gibt für alle Pein in Mund eine Lösung, aber ich würde mit Sicherheit nicht bis zum nächsten Termin warten. Ich stünde da schon lange auf der Matte!!!

 

alles Gute dir

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Herzlich willkommen unter den Spangenträgern,

 

wir haben tatsächlich viele Gemeinsamkeiten. Zum einen das Alter in dem wir beginnen. Diesen Monat bin auch ich 26 geworden, 2 Tage vor meinem zweimonatigen Spangenjubiläum. Auch ich trug als Kind eine Spange, aber unregelmäßig (also eine lose) bis der Zahnarzt die Prozedur abbrach, meine oberen Schneidezähne lappen auch übereinander und auch ich hatte enormen Platzmangel im Kiefer.

Sind bei dir denn Operationen vorgesehen oder wurden Zähne extrahiert?

 

Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute und dass die Zeit schnell vergeht :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure lieben Worte und Tipps!

Kleines Update: Die Stelle an meiner Zunge hat sich von alleine wieder beruhigt und tut nicht mehr weh. Dafür hatte ich am nächsten Tag an der Lippe Probleme, aber auch hier scheint sich die Lippe jetzt an die Fremdkörper gewöhnt zu haben. Also alles gut momentan.

@Samka: Schön, dass du vorbeischaust. Bei mir ist keine Operation vorgesehen. Beide KFOs, bei denen ich war, haben gesagt, eine OP ist absolut unnötig, da meine Kiefer genauso sitzen, wie sie sitzen sollen. Nur die Zähne darin sind schief. Auch werden keine Zähne gezogen. Ganz evtl. wird bei den unteren Schneidezähnen jeweils etwas an den Seiten abgeschliffen, falls der letzte Millimeter platz anders nicht erreicht wird, aber mein KFO sagt, das versuchen wir zu vermeiden.

Ich weiß allerdings gerade gar nicht, wie in meinem Kiefer mehr Platz gemacht werden soll. Die Zähne werden ja gar nicht auseinander gezogen... Ich werde ihn das beim nächsten Termin mal fragen.

Ich hab die Brackets jetzt seit fünf Tagen, heute ist der sechste, es kommt mir schon viel länger vor. Habe immernoch das Gefühl, ich muss mich etwas anstrengen, um meine Lippe für Laute wie M, P und B komplett über die Brackets zu kriegen und fühl mich dadurch etwas sprachbehindert. Ich hoffe, das bessert sich noch!

Eine Frage zum Schluss. Wie macht ihr das mit dem Essen? Man soll ja Zwischenmahlzeiten vermeiden. Ich sitze auf Arbeit fast jeden Tag da und habe zwischendurch Hunger. Nur Mittagessen reicht mir nicht, besonders wenn ich hochkonzentriert sein muss, brauch ich Futter ;) Früher habe ich dann zwischendurch gegessen, sei es Obst, was Süßes oder Gebäck. Jetzt ist das Ganze so umständlich, weil mir ja alles in der Spange hängen bleibt. Habt ihr Tipps für mich? Und wie ist das, wenn man essen geht? Geht ihr dann im Restaurant Zahne putzen?

Euch ein schönes erstes Adventswochenende!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Katerinchen

 

Sinnvoll ist es nach den Hauptmahlzeiten gut zu Putzen. Wenn du so eine Naschkatze bist, dann ist es natürlich umständlich jedesmal zu Putzen, da kommt man ja zu nichts anderem mehr ;)  .

 

Also wenn man jetzt mal nicht sofort putzt, dann entsteht nicht gleich Karies.

Viele die unterwegs sind oder zwischendurch mal was futtern spülen dann kräftig mit Wasser um alle Essensreste gut heraus zu bekommen. Einige schwören wohl auch auf Mundwasser?!

 

Wenn ich Essen oder einfach nur weg gehe, dann habe ich als Grundausstattung Zahnseide, ein Bürstchen, nen kleiner Spiegel (hatte schon "Restaurants" da gab es keine) und eine Flasche Mineralwasser mit.

Wenn ich weiss ich bin länger von meinem heimischen Bad weg, dann nehme ich auch eine Zahnbürste mit und dann wird einfach geputzt.

 

Du findest bestimmt bald deinen Rhythmus heraus, wie du am besten deine Zahnpflege gestalten kannst.

 

Ich selber habe zu Anfang manchmal nur 2 Mahlzeiten gegessen, weil ich Angst hatte das ich Karies bekomme, wenn ich unterwegs was esse und nicht gleich putzen kann... :483:

 

Mit der Zeit wird man ruhiger ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leute,

 

nun ist bereits über ein Monat vergangen. Ich hab mich ganz gut an die Spange gewöhnt. Es gibt ein paar gute und negative Dinge zu berichten:

 

Positives:

- Das Feedback der mich umgebenden Menschen ist immer positiv oder neutral. Meine Kumpels, die auch mal derbe sein können und von denen ich Sprüche erwartet hätte, haben mich nicht mal drauf angesprochen. Ich habs dann irgendwann thematisiert und sie meinten nur "Ist ja voll dezent, was sollten wir denn sagen?". Als ich Anfang Oktober den Chefredakteur eines Musikmagazins interviewt habe, hat der mich sofort drauf angesprochen und gesagt, er findet es total cool, dass ich das mache!  :390:

- Ich kann schon Ergebnisse sehen! Meine oberen Zähne sind inzwischen schon ordentlich nebeneinander, nichts mehr mit voreinander geschobenen Zähnen  :524: Ist natürlich trotzdem noch genug zu tun.

- Kaum noch wunde Stellen. Und wenn doch mal, weil ich irgendwas komisches im Schlaf mache, dann nur wenig und erträglich. Wachs brauche ich nicht.

- Generell hält alles gut, kein Draht springt irgendwo raus, es piekt mich nirgends, alles Gummis noch dran. Toitoitoi.

 

Negatives:

- Was mich am allermeisten nervt, ist die ständige Vorsicht, nichts Färbendes zu essen. Kein roter Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt, kein Rotwein generell, keine Gerichte mit Curry, Kurkuma, zuviel Paprika etc. Die Rote-Bete-Suppe auf der Weihnachtsfeier habe ich irgendwie versucht zu essen, ohne dass sie an meine oberen Brackets dran kommt. Das sah mit Sicherheit total bescheuert aus… Keine Burger, Sandwichs, Belegte Brote für unterwegs, weil alles festhängen würde und...

- …abbeißen geht generell nicht, weil meine Zähne dabei zu sehr wehtun. Ich dachte, das geht nach paar Tagen vorbei, aber nein, ich kann bis heute nicht mal ein halbes Brötchen abbeißen und muss also immer alles klein schneiden.

- Trotz meiner extremen Vorsicht verfärben sich die Gummis etwas. Sie sind etwas gelblich geworden. Ist ja auch klar, man kann ja nicht farblos essen… :537: Aber am 8.1. werden die Gummis und der erste Bogen gewechselt, dann strahle ich wieder wie neu, wenn ich am 10.1. meinen Freund nach 5 Monaten Südamerika wieder in Deutschland begrüßen darf!

 

Eines steht jetzt schon fest. Ich werde meine abgeschlossene Behandlung mit einem richtig guten (Veggie-)Burger feiern und genüsslich reinbeißen! Und am nächsten Tag esse ich das gelbste Curry, was ich finden kann!  :biggrin:

 

Ich wünsche allen ein tolles Silvester! Werde dann im Januar mal wieder berichten nach meinem Bogenwechsel.

Bis dahin, machts gut!  :71:

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey, hatte am Anfang auch durchsichtige Gummis weil der KFO meinte die machen die Spange noch unauffälliger! Meine Leibspeise ist Pommes mit Currywurst :-D nach dem 2. KFO Termin hat mir dann die Arzthelferin graue Gummis angeboten. Die sind suuuuper! Keine Verfärbung und genauso unauffällig wie die durchsichtigen, da die Brackets eh silber sind!

Weiß jetzt nicht welche Brackets du hast aber bei Metall kann ich die Grauen nur empfehlen :) damit schmeckt auch wieder Curry ;-)

Liebe Grüße & alles Gute weiterhin!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Katerinchen,

 

ich hatte selbstligierende Brackets, von daher hatte ich nicht das Problem, aber den Tip mit den grauen Gummis für die Curry-Liebhaber habe ich schon mehrfach gehört. Oder Du machst aus der Not eine Tugend und entscheidest Dich für richtig farbige Gummis, ich hatte von meiner Logopädin Gummis für Schluckübungen, etc bekommen und da waren z.B. auch orangefarbige mit dabei, die sollten ja curryrestitent sein.

 

Liebe Grüße!

 

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ihr lieben, danke für eure Antworten :)

Ich habe durchsichtige Keramikbrackets, ich denke, da sehen die grauen Gummis (und auch bunte) doof aus. Ich werde lieber einfach mal fragen, ob ich selber Gummis wechseln darf wenns mir zu bunt wird (haha, Wortwitz!) :D

Die Verfärbungen sind auch noch erträglich, es ist nicht strahlend gelb, aber eben etwas angegilbt. Und am 8.1. ist ja der Wechsel dran.

Ich finde auch, dass man es nur im Tageslicht sieht, dass die Gummis etwas gelblich werden. Bei der Silvesterparty im Club wirds keiner sehen! :D

Guten Rutsch euch allen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo liebe Mitstreiter,

am 8.1. war mein erster Bogenwechsel. Ich war ja schon begeistert, dass bei mir seit dem Einsetzen der Brackets in beiden Kiefern bis zu meinem ersten Bogenwechsel alles super gehalten und nichts gepiekt hat! Da hat mein KFO saubere Arbeit geleistet :)

Der Bogenwechsel war recht unspektakulär. Alter Bogen oben raus, neuer (14er oder 16er, hab ich vergessen) rein, alles mit neuen sauberen Gummis befestigt und fertig. Unten hat der KFO den Bogen drin gelassen, weil die Stärke noch ausreicht und der Bogen noch gut aktiv ist. Er wurde lediglich noch einmal neu festgemacht. Ich habe unten ja noch einen zusätzlichen fetten Draht, der über dem normalen liegt und nur an wenigen Zähnen festgemacht ist (der ja meine unteren Schneidezähne ein Stück zurück in meinen Kiefer drücken soll). Auch dieser äußere Draht wurde neu festgemacht. Nach wie vor ist das Abbeißen von Broten etc. oft unmöglich, also heißt es weiter Kleinschnippeln ;) Die Fortschritte, die für mich wirklich sichtbar sind, trösten darüber hinweg.

Übrigens, wegen der Verfärbungen und der Gummis: Ich habe deswegen mal nachgefragt und darf zwischendurch gern mal einfach zum Gummis wechseln vorbeikommen. Nach den 6 Wochen bis zu meinem ersten Bogenwechsel sahen sie ja wirklich gelblich aus. Jetzt liegen 9 Wochen zwischen meinen Terminen. Entweder gehe ich alle 3 Wochen zum Gummiwechsel oder einmal nach 4,5 Wochen. Mal sehen :)

Bin auch mal gespannt, wie lange dieser zweite dicke Draht unten drin sein muss. Den finden meine Lippe und ich doch ein bisschen doof...

Haltet die Ohren steif! Ich bin noch motiviert! :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach übrigens: Was mir in diesem Moment auffällt! Durch meine Aufbisse auf den oberen ersten Molaren beißen meine unteren Schneidezähne gar nicht mehr in meinen oberen Gaumen! Ich meine, ist ja logisch, aber ich freue mich gerade, mit meiner Zunge über einen glatten, nicht eingedrückten Gaumen zu streicheln! :D Halleluja!

Hoffe bloß, dass das durch diverse Verschiebungen auch so bleibt, wenn die Aufbisse "weggebissen" sind... Bis dahin bleib ich mal optimistisch :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Leute, hey Samka ;)

 

ich habe morgen meinen nächsten regulären Termin, bei dem nach 9 Wochen endlich ein neuer Bogen reinkommt. Die einzige Bewegung, die ich noch richtig mitverfolgen konnte in den letzten Wochen, ist die, dass meine Schneidezähne unten jetzt endlich komplett nebeneinander stehen. Sonst sehe ich kaum Veränderung. Irgendwie will ich, dass das alles schneller geeeeht!  :373:

 

Übrigens, mir ist ein Curryunfall passiert. War vor über zwei Wochen mit frischen Gummis essen und habe etwas gegessen, wo wohl Curry drin war (konnte man am Gerichtnamen nicht erkennen). Tja, jetzt weiß ich die Färbungskraft dieses kleinen Gewürzscheißerchens einzuschätzen. Neongelbe Gummis sind blöööd, aber morgen gibts ja endlich frische!

 

Ich habe außerdem unten das Problem, dass sich Plaque bildet. Hoffe mal, dass mein KFO das wegmachen kann morgen. Ich bin schon sehr reinlich mit meinen Zähnen, aber ich komm unten auch aufgrund des zweiten Bogens (ich habe ja nicht nur einen) einfach kaum mit Druck der Zahnbürste an alles ran. Und auch wenn ich die Spange jetzt seit fast vier Monaten trage, vergesse ich sie im Alltag selten. Besonders wenn ich viel lache und rede (z.B. auf Partys), fängt meine Oberlippe öfter an zu zicken weil sie immer über die scharfkantigen Brackets gleitet. Ich empfinde die Spange also immernoch als Fremdkörper und bin zu allem Überfluss leider wieder single, wo ich das blöde Ding eigentlich auch nicht so förderlich finde.  :359:

 

Morgen gibts dann sicherlich technische Neuheiten zu berichten  :375: Bin schon gespannt!

 

Bis dann! Lasst's euch gut gehen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geduldig zu sein, wirst du noch lernen während deiner Behandlung :-D Wenn du jetzt am Anfang schon willst, das alles schneller geht. Gerade am Anfang geht alles schnell und nachher tut sich kaum mehr was, also schön Geduldig sein :)

 

Ist doch schon toll mit den Zähnen im UK, mal gespannt was dein KFO sagt! Wünsche dir danach wenig schmerzen ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Tag!

 

Am Mittwoch hatte ich meinen nächsten regulären Termin. Oben und unten wurde je der Bogen gewechselt. Habe jetzt unten den 14er und oben einen 16er. Unten aber weiterhin noch den zweiten, stärkeren Bogen, um weiterhin die Schneidezähne tiefer in den Kiefer zu drücken. Alles in allem scheint alles in Ordnung.

 

Wegen der leichten Verfärbung der unteren Zähne (ich dachte an Plaque) sagt mein KFO, es sei alles in Ordnung und dass teilweise nur der Kleber etwas verfärbt ist. Wenn die Spange in ferner Zukunft rauskommt, wird alles blitzeblank. Momentan kein Grund zur Sorgen wegen Verfärbungen. Okay… Bei meinem nächsten Termin wird trotzdem bisschen was weggemacht, dafür war spontan zu wenig Zeit.

 

Eine sehr freudige Antwort habe ich auf meine Frage bekommen, ob ich im Laufe der Behandlung noch mit irgendwelchen unangenehmen oder nervigen Schritten rechnen muss (irgendwelche komischen Apparaturen etc.) und mein KFO sagte, das müsste alles ohne besondere Maßnahmen hinhauen  :351:

Evtl. gibt es irgendwann ein paar Gummis zum Einhängen, falls der Unterkiefer nicht von allein nach vorn kommt. Abwarten.

 

Die erste Nacht war echt mies, bin mit Schmerzen in den Zähnen im Unterkiefer aufgewacht und musste in Ibu nehmen… Konnte am Tag drauf kaum kauen, aber inzwischen wieder alles gut! Donnerstag musste ich direkt wieder hin, weil mein Draht zu lang war und ins Zahnfleisch hinter dem letzten Backenzahn gestochen hat. Hin, gekürzt (ich glaube zu kurz, das wird irgendwann rausrutschen), fertig.

 

Soweit,

langweilige Nachrichten von KFO sind gute Nachrichten  :348:

 

Schönen Sonntagabend euch!

Katerinchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gut das es weiter geht :-)

Gewöhn dir mal beim KFO an wenn er fertig ist, Grimassen zu schneiden um zu merken ob irgendwas piekst! Erspart dir dann nochmal nen Gang ;-)

Freut mich auch das du keine bösen Überraschungen Erwarten musst, ist echt viel wert! Gummis gehören ja quasi zur "Normalaustattung" zeitweise zumindest!!!

Weiter so :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gummis habe ich bei meiner letzten Behandlung auch mitbekommen.

Mein Kiefer soll irgendwie erstmal links etwas nach vorne wandern, also muss ich momentan auch nur links von hinten nach vorne einhängen und dass nur über Nacht. Der Nebeneffekt ist, dass durch den Zug des Gummis auch der Eckzahn im OK scheinbar schneller nach hinten wandert als ohne Gummi. Da er ja da hin soll nehme ich das als gutes Zeichen an, fragt sich nur ob beim wandernden Eckzahn auch der UK nach vorn wandert :485:

Seit dem neuen Bogen hat sich im Uk auch wieder etwas verändert. Optisch bzw. ästhetisch betrachte eigentlich nicht zum Positiven weil der neue Draht die ganzen Zähne weiter auseinander ziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja, da war ich nun eineinhalb Jahre abwesen wie es aussieht :460:

Hab meine Spange schon vor ziemlich genau einem Jahr rausbekommen. Habe seitdem einen Retainer und eine lose Spange. Das erste Jahr sollte ich diese so viel tragen wie möglich - auch tagsüber. Das hat sich aber als schwierig gestaltet. Habe dann ein halbes Jahr nach Spangenentnahme zwei durchsichtige Schienen für tagsüber bekommen. Die sind angenehm und unauffällig.

Alles in allem bin ich so froh, das alles noch einmal hinter mich gebracht zu haben. Wenn ich Fotos oder Videos (noch schlimmer!) von früher sehe, finde ich das unerträglich. Ich habe immer noch einen kleinen Überbiss. Der gehört aber einfach zu meinem Gesicht und mein (inzwischen gewechselter )Freund liebt ihn und hatte schon Angst, das würde ganz weggehen.

Jetzt heißt es einfach ein Leben lang auf die Beißerchen achten, damit sich nichts verschiebt, den Retainer kontrollieren und die Schienen und Spangen tragen, wann eben möglich (vor allem aber nachts, damit sich mein Kiefer nicht wieder verlagert). Und vor allem heißt es: strahlend Lächeln! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden