Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
aleyna08

Vorstellen

Hallo Leute,

 

wollte mich mal kurz vorstellen.

Ich bin die Nurgül und bin 32 Jahre alt und komme aus der nähe von Stuttgart.

 

Da ich ein Tiefbiss habe und bis heute keine Zahnspange hatte, wird es Zeit eine Zahnspange zu bekommen.

Nächste Woche Freitag also am 06.12.13 ist es so weit, ich bekomme mit 32 meine erste Spange :-)

 

Leider ist es so, das es mit einer Zahnspange nicht getan ist (laut meiner KO) das heißt, das ich nach 1 Jahr am Ober und Unterkiefer Operiert werden soll.

Ganz ehrlich gesagt weiß ich nicht, ob es wirklich notwendig ist, oder ob eine Zahnspange reichen würde.

 

Die Krankenkasse meinte, sie würden die kosten nur dann übernehmen wenn ich mich Operieren lassen würde.

 

Ich weiß nicht genau ob ich eine OP machen lassen soll oder nicht.

 

Freue mich auf eure Tipps.

 

LG

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Grundsätzlich halte ich es für problematisch, dass möglicherweise eine kombiniert chirurgische KFO gemacht wird, nur weil man sich eine KFO nicht leisten kann oder will. In der Schweiz wird sehr viel weniger operiert.

 

Gruß Norbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann mir die Zahnspange leisten aber der KO meinte das eine Zahnspange nicht reichen würde um ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Weiß selber nicht ob das wirklich so ist. Im KH meinte der Kieferchirurg das ich später grössere Probleme haben könnte und das ich sogar meine untere Zähne verlieren könnte. 

Bin mir so unsicher was ich machen soll. Habe auch ganz ehrlich gesagt Angst vor der OP.

 

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du so wiedersprüchliche Meinungen hörst ist deine Verunsicherung nachvollziehbar. Chirurg und KFO sollten sich schon einig sein. Da bleibt wohl nur sich eine Zweitmeinung einzuholen. Ist Ästhetik der alleinige Grund dich behandeln zu lassen.

 

Gruß Norbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Nurgül,

 

willkommen hier im Forum.

 

Ehrlich gesagt, solltest Du Dir die Spange nicht einsetzen lassen, bevor Du Dir nicht sicher bist, ob Du einer OP zustimmst oder nicht.

 

Wenn Du die Behandlung anfängst, werden die Zähne so gestellt, dass sie nach der OP gut zusammenpassen. Dadurch kann sich die Stellung bis zur OP sogar noch verschlechtern. Wenn Du dann plötzlich entscheidest, die OP nicht zu wollen, kann die Fehlstellung schlimmer sein als vorher ...

(Abgesehen davon, dass Du der Krankenkasse die entstandenen Kosten zurückzahlen müsstest).

 

An Deiner Stelle würde ich mir das Ganze noch sehr genau überlegen und evtl. Zweitmeinungen einholen.

Gegen die Anst vor der OP haben mir die vielen Erfahrungsberichte hier im Forum geholfen ... Sie gaben mir den Eindruck, dass man eine solche OP gut überstehen kann, auch wenn sie natürlich unangenehm ist.

 

Ich hoffe, Du findest eine gute Entscheidung für Dich.

 

LG, Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Iris,

 

danke für die nette nachricht.

Du hast recht, ich sollte mir sicher sein, was ich machen soll. Anfangs war ich für eine OP doch, dann hat mich irgendwie die Angst gepackt und ich wurde mir unsicher. 

Laut den KC habe ich eine Schwere Bissanomalie. 1 Woche habe ich ja noch Zeit zum überlegen :-) dann kommt nämlich die feste Zahnspange dran.

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Nurgül :)

 

wie die anderen schon gesagt haben, hol dir lieber noch andere meinungen von anderen Kieferorthopäden ein. Oder rede nochmal mit deinem KFO wenn du dir unsicher bist. Hier im Forum sind auch viele Beiträge die einem weiter helfen :)

 

Ich war zb. bei 4 verschiedenen KFO bevor ich mich für meinen jetzigen entschieden hab.

Die anderen waren mir entweder zu unsympatisch (man soll sich ja wohl fühlen bei so einer langen Behandlung) und ein anderer riet mir zb, mir meine Zunge verkleinern zu lassen, per Laser weil die für meine Fehlstellung verantwortlich sei.

Aber wie mein jetziger KFO raus gefunden hat, is mein Oberkiefer zu klein und nicht die Zunge zu groß ;) es is also immer besser, sich mehrere Meinungen einzuholen, gerade wenns um eine oder mehrere OP's geht.

 

Liebe Grüße

 

 

P.s. ich komme auch aus der Umgebung Stuttgart ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Makenna,

 

woher kommst du genau???

ich bekomme am Freitag schon die feste Zahnspange. Bis dahin sollte ich mich schon entscheiden, was ich mache!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Nurgül

Ich komme aus Ludwigsburg :) mein Kieferchirurg is aber in Stuttgart, daher hatte ich meine GNE-OP auch in Stgt.

Dass du die Zahnspange schon bald rein bekommst ist natürlich nich so gut, wenn du dir noch unsicher bist. Vllt. hätte es dir geholfen noch eine zweite meinung einzuholen und eine Weile darüber nachzudenken. Aber hier im Forum findest du ganz viele Berichte von Leuten, die auch so eine OP durchgemacht haben und dir vllt. Mut machen können :) Und wenn der KFO sagt, dass die OP notwendig is, wird wohl NUR eine Zahnspange wirklich nicht ausreichen um die Fehlstellung auf Dauer zu beheben.

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Nurgül

Ich hatte als Kind eine Zahnspange zum abnehmen in der Nacht. Trotz braven nehmen hat das ganze nix geholfen. Mit 26 Jahren hab ich mich nochmal entschlossen mir eine fixe Zahnspange machen zu lassen weil ich so einen Überbiss hatte. Ich sah aus wie Homer Simpson. Gesagt getan den ersten KFO angefragt und der sagte Spange mit Op. Das wollte ich auf keine Fall, ich wollte keine Op im Gesicht.

Den nächsten KFo aufgesucht und der tat das was ich wollte Zahnspange ohne OP. SUPER!!!

Nur ich habe leider die Rechnung ohne den Wirten gemacht,denn... hätte ich mich gleich für die erste Variante entschieden hätte ich nicht so viele Zähne verlohren.

Dadurch das das Kiefer noch immer falsch gestanden ist nach der Behandlung (obwohl die Zähne toll aussahen) hat sich alles wieder extrem verschoben und noch schlimmer gemacht. Durch den Fehlbiss sind fast alle Backenzähne weg = alle kaputt

Deshalb hab ich mich mit 34 Jahren entschlossen es nochmals anzugehen mit Op. Im Jänner ist es dann soweit . Auch wenn man aufgeregt ist und natürlich hat man bammel davor aber ich möchte auch im hohen Alter noch was essen können und nicht bei der vollen Schüssel verhungern ;)

Ich hoffe das du für dich die richtige Entscheidung getroffen hast :)

Liebe Grüße

Elenaa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0