Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Kasey

Ein paar Fragen zur Genioplastik.

Hallo erstmal, 

 

Ich bin Kasey, bin 19 Jahre alt und neu hier im Forum. Ich hab ein leicht fliehendes Kinn, welches mich arg stört und würde es gern los werden. 
Ich habe mich eig. schon entschieden, dass ich den Knochen vorverlegen lasse, anstatt mir ein Implantat einzusetzen (bin kein Freund von Fremdstoff im Körper, außerdem habe ich gelesen, dass es eh mehr schadet als es dann was bringt.)

 

Ich würde nun gern wissen....

*wo/bei wem ihr die OP habt machen lassen?

*wie viel der ganze Spaß bei euch gekostet hat (ich weiß, ist ne Privatleistung, daher unterschiedlich, ich will nur nen Richtwert wissen, da ich nur 'n Azubi bin und Geld sparen muss, Eltern bezahlen ja nicht mit, da ich in ihren Augen der hübscheste junge Mann bin :D)

*wie war die Zeit nach der OP? Schmerzen, Schwellungen? Wann wart ihr wieder arbeit- und gesellschaftsfähig?

*seid ihr mit dem Ergebnis zufrieden?

 

Und was auch noch wichtig wäre, ob ihr wisst, ob die Veränderung wieder rückgängig gemacht werden kann?

 

Ich würde natürlich erstmal nen Termin beim Kieferorthopäden machen, um zu gucken, ob eine Kieferfehlstellung besteht. Ich denke eig. nicht, jedenfalls merk ich das nicht. Ich stelle ggf. später ein Bild rein.

 

Ich weiß, die Fragen sind wahrscheinlich schon 1000x gestellt worden, aber iwie sind die Threads nicht aktuell oder sie beantworten meine Fragen nicht in dem Umfang, in den ich es gern hätte. :D

Naja, danke für's Lesen und danke im voraus für die Antworten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Eine Kinnplastik kann man nicht mehr rückgängig machen, sodass man dann wieder genauso aussiehst wie vorher.

Gewebedehnungen, Narben etc. sind irreperabel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Kasey.

 

Nun, es gibt soweit ich weiß verschiedene Möglichkeiten:

- Normale Genioplasty mit Implantat, entweder Knöchern oder Fremdsubstanz (Chin Implant). Soweit ich weiß sind diese schon für 2000-2500€ zu haben.

- Sliding Genioplasty - Der Knochen wird soweit ich weiß angesägt oder sogar eingesägt und repositioniert. Teurer, genaueren Richtwert kann ich dir nicht nennen, vermutlich um die 3500-4000€; reine Spekulation meinerseits.

- Chin Wing Methode: Eine Art Weiterentwicklung der Sliding Genioplasty, ein namhafter MKG-Chirurg - ich darf Dir den Namen hier glaube ich nicht nennen - gibt dafür etwa 6000€ als Richtwert an.

 

Ich hoffe ich konnte Dir helfen. Ja, das Problem habe ich auch mit meinen Eltern, dass sie so desillusioniert sind und offensichtliche Makel nicht anerkennen mögen. Gibt sicherlich wissenschaftliche Hintergründe für solch eine Reaktion des näheren familiären Kreises, zum Beispiel: http://psychcentral.com/news/2007/12/19/friends-family-find-similar-faces-attractive/1684.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey, danke für die informativen Antworten. :)

Ich habe in der Zwischenzeit auch selber mal nachgeforscht und bevorzuge die "Sliding Genioplasty". Müsste mir jetzt nun endlich einen Termin beim Kieferorthopäden machen um wirklich sicher zu gehen, dass da keine Fehlstellung vorliegt, wobei dieses Jahr wohl nichts mehr draus wird. 

 

Es sind aber noch ein paar Fragen dazu gekommen:

* ich würde gerne neben der Kinnverlagerung noch gerne Kieferwinkelimplantate eingesetzt bekommen. Im Netz finde ich nur sehr wenig Infos dazu und wollte fragen, ob jemand von euch dies schon gemacht hat? Wird das auch von einem MKG-Chirurgen gemacht? Mit welchen Implantaten wird gearbeitet (wird Knochen vom Becken o.Ä. entnommen oder wird mit Ersatzmischungen gearbeitet? Wie ist die Verträglichkeit da? Ähnlich wie bei den künstlichen Kinnimplantaten? Kosten?

 

Danke für's lesen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wenn Du dir auch die Kieferwinkel machen lassen möchtest, dann ist doch die Chinwing die beste Option für dich.... Damit können nämlich Kinn und Kieferwinkel gleichzeitig geformt werden. Außerdem erzielt man mit dieser Methode wohl auch die natürlichsten Ergebnisse bei Kinn-Operationen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmm, ja "Chin Wing" wäre wohl am angebrachtesten. 

Hab' jetzt selber gegoogled, habe aber neben dem Wiki-Eintrag nur einen Namen gefunden (ich denke den, den Kiza gemeint hat). Weiß vllt. jemand ob es einen Chirurgen in Süd-/Südwestdeutschland gibt, der diese Methode praktiziert (am besten wären Namen)? 

 

Und danke für deinen Beitrag, Petristar. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich kenne in Deutschland nur den besagten Arzt aus der Landeshauptstadt...

Ich komme zwar aus Bayern, werde aber im Januar von ihm operiert. Ich kann dann ja mal berichten ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Ich möchte mir auch mein Kinn nach der Ching Wing Methode machen lassen, muss aber aus der Hüfte ein Knochen entnommen werden, wie sieht es mit Sport und Schmerzen und eventueller Spätfolgen aus?

Freue mich auf Euere Antworten '

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Üblicherweise hat man einige Tage lang Schmerzen beim Laufen, evtl. auch beim Liegen, wenn aus dem Beckenkamm Knochen entnommen wurde. Also mit Sport sieht es dann die nächsten Wochen schlecht aus...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Ich möchte mir auch mein Kinn nach der Ching Wing Methode machen lassen, muss aber aus der Hüfte ein Knochen entnommen werden, wie sieht es mit Sport und Schmerzen und eventueller Spätfolgen aus?

Freue mich auf Euere Antworten '

 

 

Üblicherweise hat man einige Tage lang Schmerzen beim Laufen, evtl. auch beim Liegen, wenn aus dem Beckenkamm Knochen entnommen wurde. Also mit Sport sieht es dann die nächsten Wochen schlecht aus...

 

Hallo flo,

 

also meine Hüfte hat nur mehr als ein paar Tage beim Laufen geschmerzt, das halte ich aus meiner Erfahrung für zu optimistisch, aber es war nie so heftig, dass ich Krücken benutzt hätte, aber schon für einige Wochen merkbar. In meinem Erfahrungsbericht zur Bimax finden sich Anmerkungen dazu und es gibt auch einen langen Faden mit Erfahrungen dazu.

 

Liebe Grüße!

 

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0