Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
yomochen1992

asymmetricches gesicht? kann es sich weiter verschieben je älter man wird?

hallo mein unterkiefer ist schon seit meiner geburt etwas schief und durch uk rv wurde dieser fehler nicht behoben...jetzt hab ich gelesen, dass diese verschiebung sich mit den jahren mehr verschieben kann? stimmt das? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Ich schreibe allgemein, muss nicht zutreffen:

 

In den Condylen des Kiefergelenks liegen die Wachstumsfugen. Ist das Wachstum einseitig stärker, kann es schließlich zur Asymmetrie des Kiefers führen. Gründe sind meist unbekannt, es gibt aber verschiedenste Theorien. Ob es schlimmer wird, erkennt man einerseits durch klassiche Methoden, wie der Aufnahme deines Gesichts und des Gebiss in Zeitabständen. Radiologisch kann man es am besten durch ein Knochenszintigraphie diagnostisieren. Sollte Wachstum vorhanden sein, kann man dies chirurgisch durch Abtrennung der obersten Kondylenschicht stoppen, dies nennt sich hohe Kondylektomie. Aber: Es ist risikoreich, da offene OP am Gelenk. Sollte also möglichst vermieden werden.

Auch wenn du Ausgewachsen bist, ich habe gelesen, dass es bis ins 30te Lebensjahr andauern kann.

 

Was du machen sollst, kann ich dir nicht raten. Sollte obiges zutreffen, wäre ein Spezialist ratsam.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um Wachstum anzuregen braucht es einen muskulären Anreiz. Wurde bei einer Progenie OP versäumt die Zunge umzuerziehen kann man sehr schön beobachten, dass ihre Kraft ausreicht um nach 10 Jahren wieder annähernd so auszusehen wie vor der OP. Mit kostanten Kräften (sie müssen nichtmal sehr groß sein) kann man jeden Knochen deformieren, nicht nur im Gesicht.

 

Wenn deine Gesichtsmuskulatur harmonisch ist wird nichts passieren. Hast du aber tonische Fehlbelastungen, kann und wird es sich verschlechtern wenn diese Kräfte groß genug, kostant und asymetrisch sind. Das betrifft das Zusammenspiel innerer und äuserer Muskelgruppen, sprich Zunge (Schluckmuster / Atmung - Lippenschluss) und die Muskeln der umgebenden Weichteilkapsel. Zuständig ist der Logopäde (myofunktionelle Therapie).

 

Also für Veränderungen gibt es Ursachen und diese kann man beseitigen.

 

Gruß Norbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0