Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Velandra

Hallo aus NRW

Hallo zusammen,

 

ich bin 30 Jahre alt und werde mich voraussichtlich bald auch in die Riege der Invisalign-Träger einreihen.

 

Im Alter von ca. 10-15 Jahren war ich bereits in kieferorthopädischer Behandlung, jedoch mit eher mäßigem Erfolg.

Zuerst hatte ich herausnehmbare Zahnspangen, die ich jedoch nicht regelmäßig getragen habe. Danach kam eine etwa eineinhalbjährige Behandlung mit einem "Headgear".

Mit 15 oder 16 Jahren kam mein KFO auf die Idee einer festen Zahnspange, was ich damals abgelehnt habe. Somit war meine Behandlung damals beendet.

In den Jahren darauf hat es mich nie gestört, dass meine Zähne nie perfekt waren, jedoch auch nicht völlig schief.

Vor etwa 2 Jahren bemerkte ich, dass meine Zähne sich verschoben. Nach langem Überlegen entschied ich mich wieder für eine kieferorthopädische Behandlung.

 

Diagnose:

- oberer Schmalkiefer, engstehende OK-Front, Drehstand diverser Zähne

- unterer Schmalkiefer, starke Speekurve

- Overjet von 7,5mm

- Overbite von 5mm

 

Nach einigem Bangen (und ohne jegliche körperlichen Probleme) teilte mir der KFO mit, dass ein operativer Eingriff nicht nötig sei.

 

Da ich Lehrerin bin, kommt für mich keine sichtbare Apparatur in Frage und so entschied ich mich für Invisalign.

Ich weiß noch nicht, wie viele Schienen ich benötige, habe aber schon den Heil- und Kostenplan von 6000 Euro vor mir liegen. Die WHZ auf der linken Seite müssen vorher noch entfernt werden. Die Behandlung würde insgesamt 36 Monate dauern.

 

Mein großer Traum sind perfekte Zähne. Trotzdem bin ich mir noch nicht im Klaren, ob ich diese Behandlung wirklich will. Eine Ratenzahlung ist möglich, aber es ist doch eine große finanzielle Belastung.

 

Ich würde mich sehr über Erfahrungsberichte von anderen Leuten freuen, die wie ich mit der Entscheidung gehadert haben.

 

Viele Grüße

Velandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0