hamamelis

Frage zur Kinnkorregtur

Da ich irgendwann nächsten Jahres eine Bimax bekomme habe ich mir mal Gedanken drüber gemacht ob auch nicht eine Kinnkorrektur anngebracht wäre, mein Kinn ist recht lang und wenn ober kiefer und unterkiefer korregiert werden aber nicht das kinn ist das kinn zwar weiter nach hinten verschoben aber imer noch recht spitz/lang meine frage ist...wird eine Kinnkorrektur auch von der KK bezahlt bzw macht das der KC auf wunsch mit oder muss man es selber bezahlen? :/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo!

Mir steht meine Bimax auch noch bevor.

Mein Kinn wird auch gleich mitgemacht und soviel ich weiß, wird es nicht von der Kasse übernommen. Ich muss ca. 2.500 zahlen.

Lg

Kizzy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ohje dann bleibt mir wohl nix anderes übrig als abzuwarten, bis ich ein gespräch habe. Ich erhoffe mir das das gleich mit gemacht wird ohne draufzuzahlen. Aber das werde ich ja im Gespräch erfahren wenn es soweit ist. Ich kann es garnicht mehr abwarten ich hasse dieses warterei...:/ bin echt froh wenn ich alles hinter mit habe...und ich bin so gespannt auf das endergebniss ich hoffe es wird mich zufireden stimmen..ich sag mal SO schlimm sieht es bei mir garnicht aus...aber ich erhoffe mich schon ein positives Ergebniss...und hoffe das mein langes Gesicht endlich harmonischer wirkt und ein bisschen - runder wirkt?! jedenfalls niicht mehr ganz dünn..seh aus wie schumacher mit dem kinn *lol* Laut meiner Kieferothopädin könnte wenn die Zähne gut mitmachen ende Februar - März die Op stattfinden aber bis dahin ist noch EWIG lange Zeit :( macht mir irgendwie zu schaffen...-.- dann muss ich wohl oder übel durch.

 

Mein Kiefer knackst ununterbrochen in letzter Zeit kann es davon kommen da sich die Zähne verschoben haben?!:/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Ich habe im März eine Kinnkorrektur in Berlin und meine Kosten belaufen sich für die Korrektur und Knochenentnahme bei 6000€ ! Ist es normal?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heißt dein Chirurg Dr. Z. und wird es eine Chin-Wing-Kinn-Op? Falls ja, dann ist das der übliche Preis dafür.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ love, hat dich dr. zarrinbal darüber aufgeklärt, das die unterlippe aufgrund der knochenhinzugabe weiter oben angenäht werden muss?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo lollyka,

das Problem mit der Unterlippe beim Kinnaufbau ist mir mittlerweile bekannt (kann reinrutschen etc.). Du hast damit, glaub ich, auch nicht so gute Erfahrungen gemacht, hast Du mal geschrieben. Aber sag mal, was bedeutet denn "dass die Unterlippe aufgrund der knochenhinzugabe WEITER OBEN ANGENÄHT werden muss"??? Schock! Wird die Unterlippe irgendwie abgetrennt??? Kann ich mir jetzt gar nicht vorstellen!? O je!?!?

Karin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi kpchen,

Bei der kinnplastik verlauft die schnittfuhrung ja innen. Das heisst die haut ganz unten an der unterlippe wird durchgeschnitten. Normalerweise wird dieser schnitt dann auch wieder zugemacht, das bedeutet auch das dein lippenbanchen unten auch noch erhalten bleibt. Wenn aber knochen aufgelagert wird um die kinnfalte zu minimieren, muss die unterlippe an einer höheren stelle wieder drangenaht werden.

das bedeutet, das die unterlippe nahe am zahnfleisch drangenaht werden muss, das heisst du kannst deine unterlippe nicht mehr nach unten klappen wie jetzt. Ich kann dir gerne mal ein bild davon schicken, wie es aussehen könnte. Verstehst du bissl was ich meine. Keine ahnung ob das so angenehm ist, vllt sprichst du erstmal mit ein paar patienten von zarrinbal die sowas schon haben, bevor du dich dafür entscheidest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also bei mir wurde es genau so gemacht, bei Dr. Zarrinbal. Die Lippe wurde sehr weit oben am Zahnfleisch angenäht durch die Knochenauflagerung. Und seitdem habe ich Probleme mit der Mimik beim sprechen. Zudem schmerzt es am Ende des Tages unglaublich am Zahnfleisch durch den Narbenzug. Ich wurde darüber ürbigens vorher nicht aufgeklärt, dass die Lipe so weit oben angenähnt werden muss. Es wurde mir erst danach mitgeteilt, dass das so gemacht werden musste. Denn hätte ich das vorher gewusst hätte ich auf gar keinen Fall diese Knochenauflagerung gemacht. Lieber eine Kinnfalte und hinterher noch vernünftig lachen können als keine Kinnfalte mehr und ein gequältes Lachen. Ich jedenfalls bin alles andere als zufrieden damit. Die Narbenschmerzen die ich täglich am Zahnfleisch habe belasten mich ungemein und schlagen mir aufs Gemüt. Ich hätte gern auf all das verzichtet und kann nur jedem raten vorher genauestens nachzufragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

bei mir steht auch ein chin wing an bei dr. z. bei euch wurde die lippe weiter oben angenäht weil ihr ein knochenaufbau vorne am kinn hattet, richtig? bei mir das kinn eher komplett zurück versetzt, weil zu markant. Das bedeutet doch, dass die lippe nicht weiter oben angenäht werden müsste?

oder habe ich jetzt was gar nicht verstanden? ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo bcin,

 

das ist vermutlich korrekt. ich würde davon ausgehen, aber frag noch mal den kc.

und halt uns auf dem laufenden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden