Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
kpchen

Kinnaufbau-Unterlippe nach innen

Hallo,

unter anderem Gnarz hatte in einem anderen kürzlich erschienen Beitrag darauf hingewiesen, dass nach einem Kinnaufbau OHNE UKVV die Unterlippe nach innen zeigen kann, also zu den Zähnen hin, und das diese "Nebenwirkung" nicht von den Kieferorthopäden erwähnt wird. Was ja logisch ist.

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie so etwas aussieht bzw. wie schlimm so etwas aussehen kann...

Hat jemand irgendwo im Internet mal ein Foto von jemandem gesehen, dem das passiert ist? Wenn ja, könntest Du den Link zu diesem Foto angeben?

Karin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hier ein Beispiel, das den Effekt veranschautlicht. Wobei dieses Beispiel noch geht, da die Unterlippe vorher sehr stark aufgerollt war.

 

post-1411-0-61860400-1388951164_thumb.jp

 

Das ist genau der typische Fall bei dem eine Unterkiefervorverlagerung nötig gewesen wäre, aber eine Genioplastik gemacht wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diesen effekt kann ich bei eigenem leib bestätigen, ist einfach nur scheisse

@kpchen, welchen beitrag meinst du wenn ich fragen darf?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

lollyka, bei dir wurde doch die OP falsch geplant oder? Wenn das richtig gemacht worden wäre, hättest du gar keine Genioplastik gebraucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weiß nicht mehr, WO GENAU gnarz das geschrieben hat. Auf jeden Fall danke für die Fotos! JETZT kann ich mir das vorstellen. Ist ja wirklich zum Verzweifeln. Irgendwo ist immer ein Haken dabei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist wirklich schlimm :( Wenn der Karren erstmal im Dreck ist, will sich natürlich auch keiner mehr die Hände daran schmutzig machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann ich nur bestätigen. Man muss letztlich schon selber genau wissen wie und was gemacht werden muss.

Blindes Vertrauen in den Arzt àla "Der weiss schon was er tut." ist absolut unangebracht!

Bei Chirurgen kann man nur auf eins vertrauen, nämlich dass sie Geld verdienen wollen, indem sie dir im Gesicht rumschneiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach ja, nur so zur information, viele kc löschen auch ihre negativen erfahrungsberichte in forum wie jameda, sanego und co. Zu den besagten kc gehören u.a. kater, lindorf, terheyden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja genau, das stimmt. Manchmal erhascht man eine negative Bewertung und 2 Tage später ist sie verschwunden. Wenn ein Chirurg übermäß viele sehr positive Bewertungen hat, muss man schon skeptisch sein.

Wenn man richtig übel zugerichtet wurde und sich rächen möchte, muss man einen Blog mit der verkackten OP online stellen und den im Google ranking hochpushen ;) Aber vermutlich wird man dann verklagt wegen Rufschädigung :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja, so ist es, vor einem halben jahr hatte kater noch etliche negative berichte bei jameda.de und siehe da auf einmal existieren nur positive. 

ich persönlich habe einen negativen beitrag über lindorf verfasst, einen tag später wurde er entfernt. 

das gleiche ist mir bei dr. terheyden auch aufgefallen. man kann wirklich niemanden mehr trauen, einfach traurig sowas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diese Bewertungsportale sind echt nutzlos. Plumpe Eigenbewertungen löschen sie nicht, aber die negativen Bewertungen natürlich schon. Verarschung³!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit den Bewertungsprofilen ist so 'ne Sache. Zuerst hab ich in meiner Naivität immer geglaubt "Oh, der hat 100% positive Bewertungen und da sich die Unzufriedenen bekanntlich am ehesten zu Wort melden, scheint es wohl bei diesem Arzt keine unzufriedenen Patienten zu geben!".

Dann ist mir jedoch bei etlichen Profilen aufgefallen, insbesondere zuletzt bei Bad Homburg, dass negative Bewertungen urplötzlich verschwinden und die Ärzte damit ganz offensichtlich ihre Profile "pushen" wollen.

 

Betrachtet man aber das Ganze mal aus Sicht des Arztes, so stellt Jameda bei Nicht-Zensur eine potentielle Verunglimpfungsplattform dar und sorgt im schlimmsten Fall dafür, dass sich Patienten gegen den "Schlecht-Bewerteten" und für einen Arzt mit "astreinem Profil" entscheiden -> Ein Teufelskreis. Da sich wie oben schon erwähnt am ehesten die Unzufriedenen zu Wort melden, während die Zufriedenen sich an ihrer neuen Lebensqualität erfreuen und dabei ganz vergessen, eine positive Bewertung zu verfassen, hat ein Chirurg mit höheren Operationszahlen auch tendenziell ein "schlechteres" Jameda-Profil.

Ich halte Jameda und co. daher für komplett unbrauchbar.

Leider hab ich mich selbst auch schon des Öfteren dabei erwischt, wie ich diesen Profilbewertungen unterbewusst tatsächlich Relevanz zugeschrieben habe...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0