Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
kpchen

Unterlippe angenäht nach Kieferaufbau

Wer von euch hat wegen eines zurückliegenden Kinns ein Kinnaufbau (kein Implatat!) machen lassen und kennt die Geschichte mit der angenähten Unterlippe?

Habe durch dieses Forum gelernt, dass in so einem Fall die Unterlippe direkt unter den unteren Zähnen wieder angenäht wird. Normalerweise kann man sie ja nach außen rollen, das geht dann aber nicht mehr.

Ich kann mir das so ein bisschen vorstellen, aber nur ein bisschen. Und schon gar nicht, was das für ein Gefühl ist, ob es irgendwelche Nachteile gibt...

Würde mich über Erfahrungsberichte freuen.

Karin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Karin :)

Ich weiss nicht, ob ich dich richtig verstanden habe.

Hier im Forum gibt es viele, die sich das Kinn gemacht haben. Ich bspw. während der Bimax auch eine Kinnkorrektur.

Da wurde einfach ein Stück abgeschnitten und nach vorne verlagert und mit Schrauben und Platten fest gemacht.

 

Du schreibst, dass die Unterlippe angenäht wird. Das tönt so gruselig hihi

Der Schnitt wird innen gemacht, gleich unter dem Zahnfleisch und da sieht man nachher auch keine Narbe oder sonstiges.

Und das mit dem Lippenrollen habe ich noch nie gehört. Musste es gleich mal probieren, meine Lippen lassen sich rollen ;)

Gehts dir nur ums Kinn oder hast du mit deinen Zähnen/ Kiefer auch noch probleme?

 

Liebe Grüsse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0