Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
octopus

Schwangerschaft nach Bimax

Hi,

ich wollte mal fragen, ob es hier im Forum jemanden gibt, der weiß, ob es irgendwie schlecht wäre, wenn man ein paar Monate nach einer Bimax schwanger werden würde. Könnte sich dies vielleicht negativ auf den Heilungsprozess oder speziell auf die Verknöcherung auswirken? Wie sieht es mit den Platten aus, wenn die noch drin sind?

Es gibt ja auch Leute, die die Platten eh für immer drinlassen...gibt es hier vielleicht Erfahrungen in Puncto Schwangerschaft?

Weiß jemand, wie lange man nach einer Kiefer Op auf jeden Fall warten sollte/ muss ( falls man das überhaupt so sagen kann)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Octopus,

 

meine Bimax war im Oktober und wir sind momentan fleißig am Üben ;-) bezüglich Nachwuchs.

 

Ich denke nicht, dass es sich nachteilig auf den Heilungsprozess auswirkt. Ich hatte kurz vor der Bimax meinen KFO und KFC gefragt wie das mit den Platten sei und wann die raus müssten. Es ist natürlich sinnvoll noch das halbe Jahr abzuwarten mit einer Schwangerschaft bis die Platten raus sind, denn dann hat man alles hinter sich. Da ich jedoch schon 38 bin und bei mir jeder Monat zählt gehe ich die Möglichkeit ein noch vor der Plattenentnahme schwanger zu werden. Deshalb die Familienplanung nochmals zu verschieben wäre blöd. So sehen es auch mein KFO und KFC. Meine Plattenentnahme wird April/Mai sind. Sollte ich bis dahin nicht schwanger sein, dann ist es ja passend und falls doch, werde ich die OP erst nach Schwangerschaft und Stillzeit machen. Dem haben auch KFC und KFO zugestimmt.

 

Alle Gute!

 

LG Mausekind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

je nachdem, wie fit du nach der op bist, steht eigentlich einer SS nichts entgegen. man hat zwar viele termine, wie physio udn kontrollen usw., aber ansonsten fällt mir nichts ein. ich wurde während der kfo-behandlung schwanger,wodurch sich meine bimax op nach hinten verschob, ich musste halt vorzeitug abstillen, da nach der bimax das stillen 1. sehr schwer ist (je nach gemütszustand, meiner war sch...), und 2. hat man ja eine op unter vollnarkose hinter sich gebracht und noch ziemlich viel chemie im körper, was dann auch nicht unbedingt gut fürs baby wäre.

ich selbst lasse das metall übrigens drin, noch mal geknacke im kiefer muss nicht sein :-)

jetzt euch noch viel erfolg bei der baby planung :-D es gibt nichts süßeres als ein baby da vergisst man schon alles, was war :-D

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal Danke für eure Rückmeldungen!

 

@Mausekind....über deine Antwort habe ich mich besonders gefreut, da du eigentlich genau das gesagt hast, was ich mir selber überlegt habe, aber halt unsicher war, ob man es wirklich so machen kann! Nur ist bei mir die OP schon etwas länger her als bei dir, nämlich so ca. 10 Monate. Das hieße dann eigentlich entweder ganz schnell bzw. noch heute schwanger werden :)  oder dann doch erst das Metall rausnehmen lassen. Allerdings kommt bei mir noch ne andere Sache hinzu, die das Ganze etwas verkompliziert, worauf ich hier jetzt allerdings nicht eingehen möchte.

Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen, dass das mit dem Nachwuchs bei dir so klappt, wie du es dir wünschst. Da ich altersmäßig schon sehr nah an dir dran bin, kann ich auch sehr gut verstehen, dass du nicht mehr unnötig Zeit verlieren möchtest. Genauso ist es bei mir ja auch. Allerdings muss ich sagen, dass ich 3-4 Monate nach der Bimax weder körperlich noch psychisch in der Verfassung gewesen wäre, mich mit der Nachwuchsplanung zu beschäftigen. Aber ich finde es sehr ermutigend, das das bei dir gut zu funktionieren scheint! :)

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0