Annawake

Neu hier - Gummismile und Retrogenie

Hallo!

Mein Name ist Anna, ich bin 27 Jahre alt und im Moment in der "Entscheidungsfindungsphase": Kiefer-OP ja oder nein.

Mein Problem scheint ein eher seltenes:

Der Oberkiefer (und damit das Mittelgesicht) ist zu lang, der Unterkiefer liegt zu weit hinten, ich habe (seufz) "praktisch kein Kinn" (sagte der Kieferorthopäde), kann die Lippen nicht schließen, nicht durch die Nase atmen und habe ein "ausgeprägtes Gummysmile" :D.

Der Oberkiefer müsste gekürzt/nach hinten oder oben verlagert werden, der Unterkiefer nach vorne geholt werden und dann irgendwann noch eine Kinnplastik gemacht werden.

War ein ganz schöner Schock, ich hatte mich auf eine KFO-Behandlung und eine "einfache" UK-Verlängerung eingestellt...

Im Moment geht es ständig hin und her, ich schwanke zwischen "Oh Gott, so eine große OP, und dann die Risiken..." und "Willst Du für den Rest Deines Lebens so rumlaufen?"... Tendenz langsam immer mehr in Richtung OP, trotz der Panik ;-) , denn irgendwie kann ich mein Gesicht immer weniger leiden...

Naja, ernsthaft angehen kann ich die Sache eh erst ab April, da ich im März eine Zwischenprüfung habe, aber ich will mich vorher so gut wie möglich informieren.

Gibt es hier Leute, die so eine OP (OK-Rückverlagerung) hinter sich haben?

Wie ging/geht es Euch damit? Würdet Ihr es nochmal machen?

Ich würde mich freuen, Kontakt zu Leuten zu kriegen, denen es ähnlich geht wie mir bzw. die so eine OP schon hinter sich haben.

Liebe Grüße, Anna

PS: habe beim genaueren Durchlesen der anderen Beiträge gesehen, dass meine Kieferfehlstellung wohl doch nicht so selten ist :oops:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo und Willkommen,

sehr viele in diesem Forum leiden an Kieferfehlstellungen(manche mehr manche halt weniger). ca. 50%(oder vielleicht etwas mehr) haben/hatten es mit Bimax zutun(OK und UK verlagerung gleichzeitig). und wenn es mal ein Bimax ist, ist es glaub ich egal ob es nach hinten vorne oder nach oben gesetzt wird. 90% von denn Oparierten sind mit dem "neuen gesicht" happy und die restlich merken keinen unterschied oder sind unzufrienden(habe bisher nur einen Bericht mit negativem inhalt/ergebnis gelesen).

Und wie du selber ja auch festgestellt hast ist deine Fehlstellug auch keine seltenheit. Wenn du mit dem jetzt zustand nicht zufrieden bist, liegt es an dir es zuändern(auch wenn der Weg ein langer und stressiger ist, ist es besser als ein Lebenlang mit sich unzufrieden zusein), und nicht vergessen "für jedes Problem gibt es eine Lösung":wink:

Nochmal Willkommen am Board;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Anna !

Das was Du jetzt durchmachst, haben denke ich, die meisten hier auch schon durch, ich eingeschlossen. Man geht zum KFO hat sich mit einer Behandlung abgefunden und dann kommt der große Schock, weil ne OP hinzu kommt . Dann schluckt man erstmal und denkt, nee, das tue ich mir nicht an, und je mehr man grübelt, kommt man aber auch zu dem Entschluß, das es so auch nicht weitergehen soll/ kann . Letztendlich ist man aber dann ( obwohl man riesen Angst vor der ganzen OP hat ) glücklich doch etwas zu ändern an der Situation. Wenn man dann noch die Berichte der operierten liest und die Bilder dazu anschaut überzeugt das, daß man den richtigen Weg geht.

Aber egal wie Du dich entscheidest wünsche ich dir alles Gute dabei , abnehmen kann dir die Entscheidung keiner.

LG

Jasna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Anna !

Das was Du jetzt durchmachst, haben denke ich, die meisten hier auch schon durch, ich eingeschlossen. Man geht zum KFO hat sich mit einer Behandlung abgefunden und dann kommt der große Schock, weil ne OP hinzu kommt . Dann schluckt man erstmal und denkt, nee, das tue ich mir nicht an, und je mehr man grübelt, kommt man aber auch zu dem Entschluß, das es so auch nicht weitergehen soll/ kann . Letztendlich ist man aber dann ( obwohl man riesen Angst vor der ganzen OP hat ) glücklich doch etwas zu ändern an der Situation. Wenn man dann noch die Berichte der operierten liest und die Bilder dazu anschaut überzeugt das, daß man den richtigen Weg geht.

Hallo!

Jasna, genauso geht es mir im Moment. Naja, wenigstens gibt es inzwischen die Möglichkeiten, zu operieren...

Btw., kann mir jemand erklären (vielleicht einer von den Zahnis), wie so eine Oberkieferverlagerung abläuft? Ich hab mir die Schnittführung auf Dr. Katers Seite und die OP-Beschreibung hier im Forum schon angesehen, möchte es aber gern noch genauer wissen ;0)

Wird der Oberkiefer "nur" verschoben, oder wird, z.B. bei sehr langem Mittelgesicht, ein Stück rausgeschnitten/-gefräst?

Wirkt die Kinnpartie bzw. das "Untergesicht" eigentlich nach so einer OP breiter? (also wenn die Schwellung abgeklungen ist?)

Okay, was bei mir gemacht werden muss, kann mir erst mein beh. Arzt sagen, aber ich möchte schon vorher alles so genau wie möglich wissen, damit ich mir keine falschen Vorstellungen mache :wink:

Liebe Grüße.....................................................Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Anna,

bei mir wird nächste Woche enien Bimax durchgeführt und dabei der OK u.a nach oben gesetzt (ca. 6-8mm muß noch endgültig entschieden werden). ich hab auch gefragt ob denn da überhaupt Platz ist. Der Arzt erklärte dass oben Knochen entfernt wird. Angeblich würdfe man dann auch beser atmen können.... Naja aber so genau will ich gar nicht wissen was die da alles machen.. Auf deine anderen Fragen weiß ich leider keine Antwort..

Liebe grüße

Uli

Hallo!

Jasna, genauso geht es mir im Moment. Naja, wenigstens gibt es inzwischen die Möglichkeiten, zu operieren...

Btw., kann mir jemand erklären (vielleicht einer von den Zahnis), wie so eine Oberkieferverlagerung abläuft? Ich hab mir die Schnittführung auf Dr. Katers Seite und die OP-Beschreibung hier im Forum schon angesehen, möchte es aber gern noch genauer wissen ;0)

Wird der Oberkiefer "nur" verschoben, oder wird, z.B. bei sehr langem Mittelgesicht, ein Stück rausgeschnitten/-gefräst?

Wirkt die Kinnpartie bzw. das "Untergesicht" eigentlich nach so einer OP breiter? (also wenn die Schwellung abgeklungen ist?)

Okay, was bei mir gemacht werden muss, kann mir erst mein beh. Arzt sagen, aber ich möchte schon vorher alles so genau wie möglich wissen, damit ich mir keine falschen Vorstellungen mache :wink:

Liebe Grüße.....................................................Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden