MonaMour89

Eigenanteil an OP

Hallo ihr Lieben,

 

ich war gestern bei meinem Kieferchirurg und er hat mir mitgeteilt, dass ich an der OP wohl einen Eigenanteil in Höhe von ca. 600€ beisteuern muss. Wie war es bei euch? Das sind wohl die Kosten für die 3D OP. (DVT)

 

Liebe Grüße Mona

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Das scheint hier vielen so zu gehen. Habe auch schon Beiträge gelesen, dass einige die Kosten für die Modell-OP von der Krankenkasse erstattet bekommen haben. Aber bei mir war's genauso: Mein Kieferchirurg meinte auch, dass ich die Mdell-OP wohl selbst zahlen muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also das ist bei mir noch ziemlich lang hin - schätzungsweise Sommer 2015(!!). Bin mir nicht mehr sicher, ob mein Chirurg meinte 600 oder 800 Euro...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du kannst trotzdem probieren, die Rechnung bei der Krankenkasse oder bei der privaten Zusatzversicherung einzureichen ;) Wurde mir so empfohlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich zahle auch um die 600 Euro dafür, wobei hier der Preis für pro Kiefer gilt.

Würde man bei mir auch das Oberkiefer machen müssen, dann wäre es das Doppelte.

 

Beim Lohnsteuerjahresausgleich gibt es dann wieder einen Teil davon zurück, also unbedingt eintragen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo MonaMour,

 

wenn Du im Forum nach Modell-OP suchst, wirst Du einiges an Informationen dazu finden, wobei vieles auch ein großes Mysterium ist. Bei manchen KCs wird definitiv eine Modell-OP durchgeführt, aber der Patient muß nichts zahlen, viele KCs verlangen für die Modell-OP zwischen €600 und €1500, mit €600 bist Du eher am unteren Ende, wenn etwas für die Modell-OP verlangt wird. Die gesetzlichen KK übernehmen in der Regel die Modell-OP nicht, manche habe es aber trotzdem geschafft, aber meist mit ziemlich viel Überzeugungsarbeit.

 

Melsn,

 

ob es sich lohnt einzutragen, ist aber einkommensabhängig. Bei mir ist der Betrag so hoch, dass ich in einem Jahr normalerweise gar nicht so viel im medizinischen Bereich ausgeben möchte. Nur dieses Jahr lohnt es sich, da ich mir noch die Nase korrigieren lassen möchte, dann sollte man aber auch wirklich jedes kleines Pfitzelchen an Ausgaben sammeln (wie heißt es so schön: Kleinvieh macht auch Mist).

 

Liebe Grüße!

 

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Melsn,

 

ob es sich lohnt einzutragen, ist aber einkommensabhängig. Bei mir ist der Betrag so hoch, dass ich in einem Jahr normalerweise gar nicht so viel im medizinischen Bereich ausgeben möchte. Nur dieses Jahr lohnt es sich, da ich mir noch die Nase korrigieren lassen möchte, dann sollte man aber auch wirklich jedes kleines Pfitzelchen an Ausgaben sammeln (wie heißt es so schön: Kleinvieh macht auch Mist).

 

Hallo Irene,

 

ja das stimmt schon, aber wenn man den Lohnsteuerausgleich ohnehin macht, wäre man ja blöd die Kosten nicht einzutragen. Wie du schon sagst, Kleinvieh macht auch Mist! ;)

 

LG Melanie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Manche Unikliniken berechnen die Modell-OP übrigens nicht extra und geben die gesamten Kosten an die KK weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meint ihr ich kann wirklich bei der Krankenkasse anfragen ob diese die Kosten übernehmen? Kommt das nicht dreist? Aber wer nicht wagt der nicht gewinnt ;) Mal sehn...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

War gestern beim AOK wegen eigenteil Rechnung (900€) Krankenhaus ruit , aber AOK zahlt kein Cent das muss ich wohl selber zahlen:(

Gne op vor 3 Wochen ... ( knochengetragene )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meint ihr ich kann wirklich bei der Krankenkasse anfragen ob diese die Kosten übernehmen? Kommt das nicht dreist? Aber wer nicht wagt der nicht gewinnt ;) Mal sehn...

Hast du eine Zusatzversicherung? Die übernimmt es vielleicht. Würde es aber auch bei der gkv probieren. Ich habe z.b. ein schreiben meines kfc bekommen (bzgl Modell-OP), welches ich bei der krankenkasse einreichen kann. Darin wird die Notwendigkeit der Modell- OP erläutert. Manchmal übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen dann auch einen Teil.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

na dann viel Glück !!!

denn so ein Schreiben hatte ich auch zusätzlich vorgelegt aber die Rechnung für die Modell-op hab ich trotzdem komplett selber zahlen dürfen, da es dafür keine Abrechnungsnummer gibt. Meine Ansprechpartnerin bei meiner GKV hatte es sogar bis in die ,, oberste Etage" vorgelegt und sich echt bemüht, damit ich wenigstens ein Teil davon erstattet bekomme- nix da !

 

und ich wurde in einer Uni-Klinik operiert....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden