Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Polli

Hallihallo aus dem Sauerland

Hi!

 

Ich wollte mich gerne einmal vorstellen. Ich habe seit meiner Weißheitszahn-Op Probleme mit dem Kiefergelenk. Aus diesem Grund habe ich erst einige Schienensysteme, leider ohne Erfolg, ausprobiert. Aus diesem Grund habe ich mich für den Relaktor von Herrn Vogel entschieden. Ich bin ganz zufrieden, dass ich bei ihm war, da ich nun mehr über meine Zähne in Erfahrung bringen konnte.

 

Ich habe mitgenommen, dass meine Zungenlage falsch ist. Habe als Kind lange am Daumen genuckelt. Na klasse.... hätte ich gewusst, was dadurch alles passieren kann, hätte ich es wohl besser sein lassen.

 

Aus diesem Grund habe ich nun ein paar Termine beim Logopäden wahrgenommen, um dieses Problem zu beheben. Was ich gemerkt habe  ist, dass der Kiefer nicht knackt, sobald meine Zunge richtig am Gaumen anliegt. Jedoch, wenn sie falsch liegt. Vielleicht ist das ja schon einmal ein positives Zeichen.

 

Der Grund, dass ich mich hier angemeldet habe, liegt aber noch mehr daran, dass man mir gesagt hat, dass ich evtl. über eine GNE nachdenken soll.... ich bin mir diesbezüglich noch nicht sicher. Deshalb wollte ich mich nun nach einem Kiefernorthopäden und nach Risiko und Nutzen erkundigen und freu mich schon über eure zahlreichen Antworten! :-)

 

LG Polli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Grüß Gott und schöne Grüße aus Öhringen.

 

Über eine GNE würde ich erst nachdenken wenn sie mit "weichen" Methoden nicht weiterkommen. So schnell findet eine Umerziehung der Zunge und dem dazugeörigen Schluckmuster nicht statt. Zumal sie sozusagen unter erschwerten Bedingungen zustande kommen müssen (der Zunge fehlt ein wenig der Platz). Also noch ein wenig Gedult und fröhliches Mitarbeiten. Ich glaube schon daran, dass man mit der vorhandenen Situation beschwerdefrei leben kann. Diese Mühen sind keinesfalls umsonst auch wenn es doch zu einer GNE kommt. Um sicherzustellen, dass die GNE-Behandlung erfolgreich und stabil bleibt sind diese Übungen mehr als hilfreich.

 

 

Norbert Vogel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Abend Herr Vogel,

 

vielen Dank für den Beitrag. Meine gestrige Erfahrung war wieder bezeichnend. Ich war Montag schwimmen und habe fleißig durch den Mund geatmet und mein Kiefergelenk beansprucht - Mund auf, Mund zu.... nun innerhalb dieser Woche war mir recht schwindelig. War nun gestern bei der Physiotherapie. Sie sagte mir, dass auf meiner rechten Kieferseite und Halsseite eine höhere Spannung sei als links. Sie hatte die Spannung etwas gelöst und siehe da, heute geht es mir wieder etwas besser. :-) Auch zu eifriges Üben der Logopädenübungen tun mir nicht gut... meine Nackenverspannungen sind dann wieder schlimmer als sonst.

 

Ich wollte mich nun trotzallem mal an zwei Unikliniken schlau machen und einen Beratungstermin wahrnehmen. Evtl. ist es ja auch wirklich nötig, sodass die Krankenkasse die Kosten übernimmt und ich danach hoffentlich beschwerdefrei bin. :-)

 

LG Polli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0