Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
zabo

Risiken einer erneuten KFO Beh

Hallo,

ich benötige wahrscheinlich eine erneute KFO-Beh.

Meine erste ist ja unterbrochen worden wegen parodontaler Probleme, auch bekam ich Kiefergelenkprobleme.

Ist eine erneute KFO 6 Monate nach Unterbrechung medizinisch vertretbar und wie sind die Risiken einzuschätzen?

Mein Zahnfleisch ist immer noch empfindlich und entzündet aber ich kann ja nicht ewig warten um meinen falschen Biss zu korrigieren.

Wie hoch ist das Risiko von Wurzelschäden?

Wie erkennt man Wurzelschäden frühzeitig?

Mfg

zabo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Mein Zahnfleisch ist immer noch empfindlich und entzündet aber ich kann ja nicht ewig warten um meinen falschen Biss zu korrigieren.

Wie hoch ist das Risiko von Wurzelschäden?

Wie erkennt man Wurzelschäden frühzeitig?

Dann solltest du zusehen, dass du die Parodontitis in den Griff bekommst.

Wenn es am putzen nicht liegt lass einen Bakterientest machen und die Erreger bestimmen. Und das am besten beim Partner auch (sofern vorhanden).

 

Was verstehst du unter Wurzelschäden ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube das wurde schon mal diskutiert. Du solltest mit Schienen oder was auch immer deine muskulären Überbelastungen deiner Zähne zu beseitigen versuchen, bevor du über eine weitere Behandlung nachdenkst. Sprich eine aufwendige CMD-Behandlung. Das ist eine Vermutung und keine Diagnose.

 

Gruß Norbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann solltest du zusehen, dass du die Parodontitis in den Griff bekommst.

Wenn es am putzen nicht liegt lass einen Bakterientest machen und die Erreger bestimmen. Und das am besten beim Partner auch (sofern vorhanden).

Wenn meinst Du mit Partner?

 

Was verstehst du unter Wurzelschäden ?

Wurzelresorption

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Partner ? Der- oder diejenige mit der du rumknutschst. Wenn einer die Bakterien hat, hat sie auch der Partner, und die beste Parodontitisbehandlung bringt nichts, wenn du dir den Mist hinterher wieder holst.

 

Ich glaube nicht, dass Wurzelresorptionen ein Thema sind. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt, hätte ich auch von selber drauf kommen können.

Die Zahnfleischprobleme kamen definitiv von der KFO, weil ich die vorher nicht hatte.

Taschen von 2-3mm und an Teilen von wenigen Zähnen hatte ich vor KFO auch, nur ohne Bluten, oder irgendein anderes Symptom.

Durch den Umbau bei KFO verliert man ja auch Gewebe/Knochen/Zahnfleisch, letzteres schützt nunmal den Zahnhalteapparat.

 

P.S. Ich küsse eine Frau nur, wenn sie vorher mit Chlohexamed spülte.  Ha Ha Ha :372:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Durch den Umbau bei KFO verliert man ja auch Gewebe/Knochen/Zahnfleisch, letzteres schützt nunmal den Zahnhalteapparat.

 

 

Da verliert man gar nix. PA entsteht durch Bakterien und damit primär durch mangelhafte Mundhygiene. Die paar Prozent die eine genetische Prädisposition haben kann

man glaub ich vernachlässigen. Und die Mundhygiene ist bei festsitzenden Apparaturen nunmal aufwändiger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Durch den Umbau bei KFO verliert man ja auch Gewebe/Knochen/Zahnfleisch, letzteres schützt nunmal den Zahnhalteapparat.

 

 

Da verliert man gar nix. PA entsteht durch Bakterien und damit primär durch mangelhafte Mundhygiene. Die paar Prozent die eine genetische Prädisposition haben kann

man glaub ich vernachlässigen. Und die Mundhygiene ist bei festsitzenden Apparaturen nunmal aufwändiger.

Natürlich verliert man Zahnfleisch/Knochen, bei mir durch die Kippung nach lingual. Bukkal habe ich jetzt weniger was man auf den vorher nachher FOTOS sieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0