Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Vural

Kieferplatten entfernen überfällig

Hallo Forum,

 

seit Feburar ist es eineinhalb Jahr her dass ich eine Keiferoperation hatte. Ich hatte einen Überbiss der dadurch korrigert wurde. Der Arzt meinte damals, dass die Kiefernplatten spätestestens nach einem Jahr raus müssen. Sind also wohl nicht aus Titan wie ich es im Internet nachgelesen habe. Die können ja wohl mehr oder weniger ewig drin bleiben.

 

Jedenfalls war ich im Dezember nochmal da, und die Ärztin in der Sprechstunde hat sich schon leicht "aufgeregt" dass die Platten so lange drin seien und mich erstmal zum röntgen geschickt. Ich kam halt eben nicht dazu weil ich Abschlussprüfungen von meiner Ausbildung hatte und es leider auch immer mehr hinausgezögert habe.

 

Ich kam also aus dem Röntgen und die Ärztin musste zu einer Op und ein anderer Arzt kam. Der meinte es sei nicht so schlimm und ich sei noch im Zeitraum von einem Jahr (was nicht stimmte) und man könne es ja im Januar ambulant machen lassen. Habe erstmal zugestimmt . Konnte den Termin leider auch nicht wahrnehmen.

 

Hat jemand von euch Erfahrungen gemacht, wie schlimm es ist die Entfernung so weit rauszuzögern? Ich habe momentan nämlich viel auf der Arbeit zu tun und dass ich die Platten imemr noch nicht raus habe, macht mich langsam echt nervös. Ich denke schon dass ich dass so schnell wie möglich hinter mich bringen muss damit keine Folgeschäden oder weiteres auftritt.

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo,

 

zu mir wurde gesagt, man muss die Platten zwischn 6-12 Monaten nach der Op herausnehmen, weil sie sonst zu sehr verwachsen sind und eine Entnahme nicht mehr möglich ist. Allerdings kann man sie auch drin lassen. Das wäre wohl egal...

Also wenn se dich stören dann sollstest du dich dringend um einen Termin kümmern aber wenn nicht kannst du sie auch drin lassen.

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ersteinmal danke für die Antwort.

 

Mir wurde bisher nichts davon gesagt, dass die Platten drin bleiben können. Ich habe aber auch nicht gezielt danach gefragt.

Beim Termin im Dezember haben die Ärzte mir gesagt dass es knochenwucherungen geben kann oder wie du schon geschrieben hast, es schwer ist die Platten zu entfernen.

Laut dem Röntgen sah aber alles gut aus und Beschwerden habe ich auch keine.

Ich werde beim nächsten mal gezielt danach fragen.

Danke

 

Hallo,

 

zu mir wurde gesagt, man muss die Platten zwischn 6-12 Monaten nach der Op herausnehmen, weil sie sonst zu sehr verwachsen sind und eine Entnahme nicht mehr möglich ist. Allerdings kann man sie auch drin lassen. Das wäre wohl egal...

Also wenn se dich stören dann sollstest du dich dringend um einen Termin kümmern aber wenn nicht kannst du sie auch drin lassen.

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich das höre, könnte ich immer schreien..

 

Ich hatte mehrere OPs am Kiefer. Nach der UK-VV waren meine Platten 10 Jahre drin und wurden bei einer RE-OP entfernt. Es kamen neue Platten rein und die wurden nach 3,5 Jahren entfernt. Alles ohne Probleme. Ich hab die sogar unvershert mitbekommen. Selbst die kleinen Schrauben sind nicht kaputt gegangen.

 

Was meint ihr denn wieviel cm Knochen da drüber wächst??? Da wächst nicht unendlich viel drüber, das man die dann nicht mehr raus bekommt. Und in der Fachliteratur der MKG-Chirurgie steht, dass die Platten frühestens nach 6 Monaten raus können. Da steht nicht, dass die das müssen oder sollen etc. Ich hab mittlerweile einige KC's erlebt, die sogar bewusst erst nach 1-1,5 Jahren Platten entfernen, da nicht immer gewährleistet ist, dass nach 6 Monaten der Kiefer richtig verknöchert ist. Das betrifft vor allem den Oberkiefer.

 

Ich weiß nicht, was diese Panikmacherei von den Ärzten soll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Chirurgen wollen die Platten möglichst schnell entfernen, weil es sie für sie einfacher ist und je länger die Zeit bis zur Plattenentfernung ist, desto geringer wird die Bereitschaft der Patienten, die Platten überhaupt noch entfernen zu lassen. Und dann entgeht den Chirurgen schlichtweg Geld. Beim Oberkiefer sollte man genau überlegen, ob man sie überhaupt entfernen lässt. Vorallem, wenn der Oberkiefer nach unten verlagert wurde. DIe Oberkieferknochen sind bei weitem nicht so stabil wie der Unterkiefer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja die Sache mit der Geldmacherei ist mir durchaus auch in den Sinn gekommen.Bei mir wurde eine Unterkiefervorverlagerung durchgeführt, also sollte die Entfernung kein Problem darstellen. Ihr habt mir auf jeden Fall weitergeholfen und auch die Panik genommen, die ,wie schon geschrieben worden wurde, von den  Ärzten sehr gut praktiziert wird. Das einzige was noch sein kann, ist dass die Ärzte ein Material genommen haben was wirklich nicht sehr lange drin bleiben sollte.

 

Ich werde das mal versuchen bei einem Termin zu klären und hoffe, dass mich die Ärzte gut und ehrlich beraten.

 

Die Chirurgen wollen die Platten möglichst schnell entfernen, weil es sie für sie einfacher ist und je länger die Zeit bis zur Plattenentfernung ist, desto geringer wird die Bereitschaft der Patienten, die Platten überhaupt noch entfernen zu lassen. Und dann entgeht den Chirurgen schlichtweg Geld. Beim Oberkiefer sollte man genau überlegen, ob man sie überhaupt entfernen lässt. Vorallem, wenn der Oberkiefer nach unten verlagert wurde. DIe Oberkieferknochen sind bei weitem nicht so stabil wie der Unterkiefer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich das höre, könnte ich immer schreien..

 

Ich hatte mehrere OPs am Kiefer. Nach der UK-VV waren meine Platten 10 Jahre drin und wurden bei einer RE-OP entfernt. Es kamen neue Platten rein und die wurden nach 3,5 Jahren entfernt. Alles ohne Probleme. Ich hab die sogar unvershert mitbekommen. Selbst die kleinen Schrauben sind nicht kaputt gegangen.

 

Was meint ihr denn wieviel cm Knochen da drüber wächst??? Da wächst nicht unendlich viel drüber, das man die dann nicht mehr raus bekommt. Und in der Fachliteratur der MKG-Chirurgie steht, dass die Platten frühestens nach 6 Monaten raus können. Da steht nicht, dass die das müssen oder sollen etc. Ich hab mittlerweile einige KC's erlebt, die sogar bewusst erst nach 1-1,5 Jahren Platten entfernen, da nicht immer gewährleistet ist, dass nach 6 Monaten der Kiefer richtig verknöchert ist. Das betrifft vor allem den Oberkiefer.

 

Ich weiß nicht, was diese Panikmacherei von den Ärzten soll.

Ich liebe deinen Kommentar! Endlich mal jemand der sagt, wie es ist!

Man soltle immer bedenken, dass Ärzte sich gerne allerlei plausible Argumente einfallen lassen (dürfen)..

Der eine sagt dieses, ein weiterer jenes..

einer sagte mal zu mir: "sie können damit auch in die kiste gehen.." (so von wegen mit ins grab nehmen) widerlich solche argumente

manchmal ein recht unehrlicher beruf. vielleicht sollte man in deutschland ein extra zentrum für plattenentfernung einrichten..

in der mkg-chirugie gibt es noch so vieles, was unbedingt geändert werden muss.

auch kennen sich viele mkgs kaum aus in ihrem fach, da müsst ihr denen mal so gewisse fragen stellen ,dann werden sie knallrot und laufen aus dem zimmer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0