Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
LiL Jen

Kiefer zu klein für die Zunge?? Kurz vor der UKVV...

Hallo ihr lieben :)

Lange habe ich nix mehr geschrieben, aber bei mir geht es nun auch endlich los das warten hat ein Ende :) Am 18.02.14 gehts los und so langsam werde ich ziemlich nervös :D

Es soll eine UKVV von 8mm und eine leichte drehung/kippung nach links durchgeführt werden, freue mich schon sehr das es endlich soweit ist :)

Nur die letzten tage hab ich einige bedenken weil ich das Gefühl habe das meine Zunge entweder zu groß für meinen Kiefer ist oder mein Kiefer zu klein für meine Zunge ist :/

Ich versuche mal es zu erklären...

Eigentlich liegt meine Zunge immer am Gaumen was ja auch richtig ist aber meine Backenzähne sind nie aufeinander den meine Zunge liegt immer dazwischen sowie auch beim sprechen "beiße"ich mir stets auf Zunge im Bereich der Backenzähne.

Ich schlaf seit einiger Zeit immer mit offenen Mund wo ich glaube das der Grund auch das Problem mit der Zunge ist....

Wenn ich meine Zähne aufeinander lege muss ich meine Zunge extrem nach hinten schieben und habe Probleme mit der Atmung und das ganze fühlt sich auch nicht richtig an und zwichen den kleinen Spalt der zahne den ich habe versucht meine zunge zwischen zu kommen.

Ich weiss nicht ob ich es verstandlich erklärt habe ich hoffe es ansonsten fragt einfach nach :)

Gibt es dafür einen Namen?

Reicht vllt auch ein Logopäde oder ist es wirklich eine fehlstellung der Kiefer?

Hab jetzt voll angst das doch die Kiefer zu klein/schmal sind :(

Habt ihr mit so was Erfahrungen? Und gibt es sich vllt nach der UKVV?

Über antworten würde ich mich sehr freuen :)

Liebe grüße

Jenny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Das kann dir ein guter Logopäde beantworten. Dass du ein Zungenhabit hast ist klar. So wie du dein Zungenverhalten beschreibst wirkt sie wie ein kieferorthopädisches Gerät und wird mit Sicherheit einen seitlich offenen Biss produzieren. Der Logopäde kann dir sagen ob es möglich ist innerhalb der räumlichen Bedingungen ein physiologisches Zungenverhalten zu erlernen. Das solltest du bereits postoperativ angehen.

 

Gruß Norbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die schnelle Antwort, werde das am Montag in der Klinik gleich ansprechen sobald ich mein KC sehe.

Hoffe das wirft nun nicht alles über den haufen weil am Dienstag schon operiert werden soll.

Nach der Op kann man dann nix mehr ändern?

Jetzt ärgere ich mich das mir das noch nicht viel früher aufgefallen ist.

Müsste der KO oder KC sowas vorher merken oder sehen?

Wenn es nicht mit Logopädie ausgleichbar ist verzögert sich alles ja noch mal :( Meine Bögen sind im Grunde vollkommen ausgeformt nur noch Feinheiten nach der Operation und der dadurch im hinteren Bereich offenen Biss.

Das beschäftigt mich nun sehr :(

Gruß Jenny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt schmeiß doch nicht die Flinte ins Korn, bevor du einen Logopäden befragt hast. Ich wäre an deiner Stelle etwas optimistischer. Da ist auch nach der OP was zu machen.

 

Gruß Norbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gut, hatte ich wohl falsch verstanden. Wenn man nach der Operation auch noch was machen kann ist ja alles gut :) Spreche es morgen aber doch lieber vorher noch an

Danke für deine Antwort :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0