Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Gletschereis

Zahnspange + Kieferoperation: Kosten?

Hallo!

Bei meiner 15-jähriger Tochter ist das Unterkiefer um 9 mmm zu weit hinten, außerdem greifen die Zähne nicht richtig ineinander. Laut meiner Zahnärztin hier in Südtirol muss sie 2 x 2 Zähne reißen lassen, eine Spange für ca. 1 1/2 Jahre tragen und anschließend an der Klinik Innsbruck eine Kieferoperation machen, Kostenpunkt für die Zahnspange 8.000 Euro, für die Operation 3.000 Euro. Um eine 2. Meinung zu erhalten, habe ich  uns in der Uniklinik Innsbruck angemeldet. Nun will meine Ärztin, dass meine Tochter dort die Visite bei einem ganz bestimment Arzt macht, da sie mit ihm schon seit Jahrzehnten zusammenarbeitet. Bekomme ich so abere eine unabhängige 2. Meinung? Sollte meine Tochter  die ganze Behandlung nicht direkt in Innsbruck machen, da sie dort vielleicht günstiger ist? Zu der Zahnärztin habe ich Vertrauen, sie ist aber auch die teuerste im ganzen Land und das Ganze muss ich mir auch leisten können. Bitte schreibt mir eure Meinung oder von euren Erfahrungen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi,

 

Ist das eine Zahnärztin oder eine Kieferorthopädin bei der ihr wart? Wenn sie eine reine Zahnärztin ist oder Zahnspangen nur nebenbei mitmacht, würde ich an eurer Stelle unbedingt zu einem erfahrenen Kieferorthopäden gehen.

 

Mir kommt das extrem komisch vor. Warum sollten bei deiner Tochter 4 Zähne gezogen werden, wenn sowieso eine OP ansteht? Normalerweise werden Zähne nur dann entfernt, wenn wirklich kein Platz ist und weder mit Zahnspange noch mit anderen Methoden (z.B: GNE oder im Zuge der Kiefer-OP) kein Platz gewonnen werden kann.

 

Mein UK war 10mm zu kurz und es mussten 2 Zähne gezogen werden, weil wirklich kein Platz für alle Zähne da war. Aber wenn das Oberkiefer "normal" ist, dann müssen dort keine Zähne entfernt werden. Die erste Kieferorthopädin wollte mir zusätzlich noch 2 Zähne im Oberkiefer reißen lassen. Ich hab das damals nicht machen lassen. Meine jetzige Kieferchirurgin hat mir bestätigt, dass das völlig unnötig gewesen wäre und sogar negative Konsequenzen gehabt hätte.

 

Generell ist es immer besser mehrere Meinungen von verschiedenen Kieferothopäden und Kieferchirurgen anzuhören. Nur dann könnt ihr euch ein umfassendes Bild machen. Deine Tochter ist noch nicht ausgewachsen. Die Kiefer-OP muss sowieso noch warten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sie ist Kieferorthopädin und hat hier in Bozen einen Namen. Ich werde zum Kieferchirurgen gehen, den sie mir geraten hat und auch noch zu einem anderen, immer an der Klinik Innsbruck. Wo ich sonst noch nachfragen soll, weiß ich im Moment nicht Danke für die Antwort.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0