Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
sem

Kiefermuskeln verspannt/verkrampft ....

hallo meine lieben,

 

 

ich kämpfe seit meiner spangen entnahme bzw. 3 wochen nach der entnahme mit problemen am linken kiefergelenk/muskel ..

voralem beim gähnen hat es echt weh getan und beim kauen höre ich seit neuesten ein knistern bzw reibendes geräusch !

meine kfo hast das "aushängen" des gelenkes schon ausgeschlossen , sie meint es passt etwas mit der feineinstellung des bisses nicht , das testen wir ab donnerstag da bekomm ich meine neue spange :)

 

was mir gestern aufgefallen ist - gestern musste ich vorm spiegel gähnen - das war total asymetrisch also meine muskeln haben den kiefer total verzogen !! Bitte nicht falsch verstehen meine mittelinie passt beim geschlossenen mund perfekt und auch heute beim gähnen passt alles wieder und ich gähne auch wieder schmerzfrei ..

aber ab und zu tut das echt weh ... ich habe jetzt gegoogelt und solche sachen sind normal ein anzeichen für einen verspannten muskel - auch das einseitige kauen kann das begünstigen ( ich kaue immer rechts - links hab ich vernachlässigt ... )

Das kauen fühlt sich naürrlich auch nicht gut an auf der linken seite ;( irgendwie passt das alles auf eine muskelverpsnnanung ....

Auch die übungen die ich laut kfc machen soll gehen wenn ich das kiefer nach links verschiebe und "kreisen" lasse schwerer.

natürrlich werde ich meinen verdacht auch meiner kfo sagen , ich wollte nur mal fragen ob es jemanden so änlich geht bzw. an wenn soll ich mich wenden an einem Physiotherapeuten zb. ?

 

wie gesagt bekomm ich ja am donnerstag eine neue spange - und meine übungen werde ich jetzt auch brav weiter machen und wenn das alles nichts hilft muss ich mir eh was einfallen lassen bzw. meinen KFC noch vor meiner material entnahme kontaktieren !

 

 

lG

sem

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi sem

 

Hab letzte Wochen wegen meiner Schmerzen mit einer Osteopathin telefoniert und einen Termin ausgemacht. Sie hat Erfahrung mit Zahnspangenträngern/Kiefer-OPs und hat sofort verstanden was ich mit Muskelverspannung, komisches Gefühl etc gemeint hab. Eventuell wär Osteopathie auch was für dich? Einen Versuch ist es wert. :-)

 

Eventuell hast du irgendwo einen oder mehrere "Knoten" im Muskel *ggg*, die gelöst werden müssen. (Mal ganz laienhaft ausgedrückt) :-)

 

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab ich mir auch schon überlegt *g* mal guggen ob sich so etwas in meiner gegend finden lässt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sonst kannst du auch cranio sacral therapie ausprobieren. 

ist auch immer ganz nice nach kiefer-ops :)

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sonst kannst du auch cranio sacral therapie ausprobieren. 

ist auch immer ganz nice nach kiefer-ops :)

 

 

viele physios wende diese technik an :) ich werde mich mal beraten lassen !

ich kenn mich in dem bereich ja wirklich NÜSSE aus .. im moment bin ich nur am googel um das passende u finden zwecks der erreichbarkeit ( keine lust mit dem auto quer durch die stadt zu fahren *g*)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich habs auch bei einer physio machen lassen.

hatte aber des glück dass meine nachbarin diese zusatzausbildung hat - bin dann immer nur die stiegen raufgehuscht :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi...

nachdem ich quasi ständig mit Muskelkater seit meiner ukvv zu kämpfen habe,würde ich mal sagen dass sich das sehr danach anhört.

auch dieses knistern habe ich immer mal wieder.aber das würde ich eher aufs Gelenk beziehen...

Werde jetzt mal osteopathie ausprobieren.Physiotherapie hat bei mir leider nicht geholfen.

Magnetresonanztomographie gibt auch Aufschluss über muskuläre Fehler und wie das weichgewebe konzipiert ist.aber das macht man eigentlich ohne Zahnspange.

Alles gute!!:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Magnetresonanztomographie gibt auch Aufschluss über muskuläre Fehler und wie das weichgewebe konzipiert ist.aber das macht man eigentlich ohne Zahnspange.

Alles gute!! :smile:

 

spange ist seit jänner raus - seitem hab ich diese "beschwerden" erst :)

ich werde mich mal schlau machen - danke für eure postings ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sem,

 

habe ähnliche Probleme.

 

Wenn ich z.B. gähne und nicht darauf achte, weicht der Unterkiefer deutlich nach links ab.

Der linke Muskel scheint viel stärker zu sein als der rechte. Den Grund dafür kann ich mir denken: In den letzten Jahren hatte ich wegen Kiefergelenksproblemen und der schlechten Kieferstellung viel mehr links gekaut als rechts. Die linke Seite ist sogar etwas dicker als die rechte.

 

Außerdem hat das linke Gelenk ca. 20 Jahre lang geknackt, was wohl auch nicht sehr gesund war.

 

Da ich zusätzlich seit der OP eine stark eingeschränkte Mundöffnung und häufig links Kiefergelenkschmerzen hatte, hat mir der Chirurg vor einigen Monaten Krankengymnastik verschrieben.

Dadurch hat sich alles verbessert: Die seitliche Abweichung wurde geringer, der Schmerz auch und die Öffnung hat sich mehr als verdoppelt.

 

Einen Versuch wäre es vielleicht wert ...

 

LG, Iris

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0