Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
FredF

KFO-Behandlung trotz Implantat und wurzelbeh. Zahn

Liebe Kieferorthopäden,

 

obwohl ich schon als Kind eine KFO-Behandlung über mehrere Jahre hatte, haben sich meine Zähne wieder verschoben (Engstand im OK und im UK) - zumindest im Frontbereich. Ich würde gerne eine neue KFO-Behandlung beginnen, um mir den Engstand richten zu lassen, so dass die Schneidezähne wieder in einer Reihe stehen. Allerdings habe ich ein Implantat (45) und einen schon lange überkronten (Porzellan), wurzelbehandelten Zahn. Kann ich trotzdem eine KFO-Behandlung durchführen lassen? Welches System würden Sie mir empfehlen? Welches wäre am schonendsten für die Knochen bzw. das Zahnfleisch?

 

Herzlichen Dank für Ihre Antworten.

 

FredF

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Das Implantat lässt sich nicht kieferorthopädisch bewegen. Steht der künstliche 45 bereits an der richtigen Stelle, ist das kein Problem, ansonsten muss man einen Weg finden, trotzdem eine korrekte Verzahnung hinzukriegen. Wurzelbehandelte Zähne sind kein Problem. Bei Keramikkronen muss man spezielle Klebetechniken und Materialien verwenden, damit das jeweilige Bracket hält.

Hinsichtlich des zu wählenden Systems kann man keine generelle Aussage treffen, da man nicht pauschal sagen kann, ein System sei z. B. schonender als ein anderes.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Implantat lässt sich nicht kieferorthopädisch bewegen. Steht der künstliche 45 bereits an der richtigen Stelle, ist das kein Problem, ansonsten muss man einen Weg finden, trotzdem eine korrekte Verzahnung hinzukriegen. Wurzelbehandelte Zähne sind kein Problem. Bei Keramikkronen muss man spezielle Klebetechniken und Materialien verwenden, damit das jeweilige Bracket hält.

Hinsichtlich des zu wählenden Systems kann man keine generelle Aussage treffen, da man nicht pauschal sagen kann, ein System sei z. B. schonender als ein anderes.

 

Herzlichen Dank für die Antwort! Ich habe aber noch ein paar Rückfragen: Muss eine Regulierung dann zwischen 35 und 45 stattfinden, wenn man 45 nicht bewegen kann? Kann man das nicht durch senkrecht- und geradestellen der etwas krummen und ein wenig verschachtelten Zähne erreichen?

Im OK habe ich kein Implantat, aber die Front ist schlimmer verschachtelt - die mittleren Schneidezähne zeigen etwas nach innen, 12 und 22 etwas nach außen und sind etwas verdreht. Muss hier die Regulierung zwingend parallel zu der im UK erfolgen? Also zwischen 15 und 25? Oder kann das unabhängig vom UK erfolgen?

Würden bei einer festen Spange dann nur diese Bereiche (im UK nur 34 bis 44) mit Brackets versehen? An 45 darf ja wohl keines befestigt werden, oder?  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Muss eine Regulierung dann zwischen 35 und 45 stattfinden, wenn man 45 nicht bewegen kann? Kann man das nicht durch senkrecht- und geradestellen der etwas krummen und ein wenig verschachtelten Zähne erreichen?

 

Das hängt von den Platzverhältnissen ab. Oft ist zum "senkrecht- und geradestellen" nicht genug Platz.

 

Muss hier die Regulierung zwingend parallel zu der im UK erfolgen?

 

Das kann man nicht pauschal sagen, aber oft ist es so, dass eine isolierte Korrektur in einem Kiefer zu Problemen mit der Verzahnung zwischen den Kiefern führen würde.

 

Würden bei einer festen Spange dann nur diese Bereiche (im UK nur 34 bis 44) mit Brackets versehen? An 45 darf ja wohl keines befestigt werden, oder?  

 

Meistens werden nicht nur die Zähne mit Brackets versehen, die besonders schief stehen, da auch hier wichtig ist, dass nachher alles zueinander passt. Zudem braucht man oft Zähne, an denen sich die Apparatur "abstützen" kann (Stichwort: Verankerung). Ein Implantat lässt sich selbst nicht bewegen, kann aber eine vorzügliche Verankerungseinheit darstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0