Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Bruno3

Infos zu meiner Zahnspange

Hallo,

 

bin mir nicht sicher, ob das hier der richtige Unterpunkt ist, aber naja..Ich hau's mal raus.

 

Also, bei einem Routinebesuch beim Zahnarzt wurde festgestellt, dass 3 meiner Eckzähne (Oben rechts/unten rechts/ unten links) noch Milchzähne wären und ich sie ziehen lassen sollte. Die nachfolgenden Zähne waren bereits da und konnten halt nicht "durch". So, ich hab mir die Zähne ziehen lassen (vor ca 2 Monaten - glaub ich zumindest) und soll Juni oder Juli wieder zum KFO. 

 

So, wie es halt jetzt aussieht: Ich bin 16 und habe 3 große Lücken und traue mich kaum noch zu lächeln. 

 

Meine Fragen: 

1) Was passiert denn jetzt noch? Es hieß irgendwas von einer Zahnspange, dass sie die "richtigen" Eckzähne hochziehen würde.

2) Wie lange müsste ich die Zahnspange tragen?

3) Übernimmt die Krankenkasse solche Fälle?

 

Letzteres interessiert mich am meisten. 

 

Ich bedanke mich jetzt schon für alle Antworten. Wer so etwas schon mal hatte kann ja mal was dazu erzählen.

 

Vielen Dank.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

3.: In Deutschland mit großer Wahrscheinlichkeit ja. Allerdings läuft es normalerweise so, dass man zum Kieferorthopäden geht, der dann Abdrücke und Röntgenbilder macht und dann einen Heil- und Kostenplan schreibt, der von der jeweiligen Krankenkasse bewilligt werden muss. Sobald die Bewilligung da ist, könnte es dann mit der eigentlichen Kieferorthopädischen Behandlung losgehen.

2.: Das sollte der Kieferorthopäde abschätzen. Es hängt ganz von der Situation ab.

1.: Auch das solltest Du Dir vom Kieferorthopäden erklären lassen. Denkbar ist, dass die retinierten Eckzähne zunächst mit einer herausnehmbaren Zahnspange in die richtige Richtung gezogen werden. In manchen Fällen geht es aber auch direkt mit einer festsitzenden los.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0