amo

Richtiges Verhalten??

Hallo,

 

ich hatte vor 3,5 Wochen eine UKVV und komme gerade vom KFC, der mir die Gummis wechselte. Da ich in der Uniklinik jede Woche auf verschieden Ärzte treffe habe ich jetzt eine kleine Sorge. Letzte Woche sagte mir der Arzt, dass ich in der 3-4 Woche "leichtere Gummis" kriege, um den Mund etwas öffnen zu können. Diese Woche meinte ein anderer Arzt; ich solle den Mund noch nicht öffnen. Die Gummis sind noch die selben.

Ok, ich muss nun damit leben, aber in den  vergangenen Tagen habe ich immer wieder mal versucht die unteren Zähne etwas zu bewegen, also den Mund um einige wenige mm zu öffnen. Auch beim Gähnen ging mir der Mund leicht auf.

Vielleicht mache ich mir zu viele Sorgen darum aber ist das irgendwie problematisch für die Titanplättchen? Verbiegen die sich?

 

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Ich würde solche Experimente lassen - wenn der KC sagt zulassen, dann wird es seine Gründe haben - beim Gähnen wird es aber wirklich schwierig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Muss ich mir Sorgen machen, dass sich der Kiefer bewegt hat oder die Titanplätten Schaden davon getragen haben? Ich habe nicht mit voller Kraft versucht den Mund zu öffnen, sondern manchmal ging das Öffnen irgendwie leichter und ich habe es dann bewusst bzw. manchmal unbewusst geöffnet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, ich würde nicht sagen, dass du dir da Sorgen machen musst. Die KFCs scheinen generell unterschiedliche Auffassungen zu haben ... so schnell geht da aber nichts kaputt. (Trotzdem würde ich es in Zukunft sicherheitshalber seinlassen ;)).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine KFC erlaubt komplette mundöffnung (von Anfang an) und ich darf auch alles essen/kauen. Ist rein theoretisch, da ich wegen Taubheit von Lippe unt mundinnenraum und schmerzen in den Gelenken eh nicht essen kann.

Aber die platten sind, wenn sie aus Titan sind, funktionsstabil, da verbiegt sich nix! Es gibt wohl auch andere Materialien, wo auch was brechen kann, aber bei titan sollte das ausgeschlossen sein.

Ich denke, je eher man mit der mundöffnung anfängt, desto weniger versteifen sich die gelenke, oder!

Ich habe auch am 10. Tag post-op den ersten kfo-Termin, habe schon höchste bedenken, ob meine mundöffnung ausreichen wird zur Kontrolle und Häkchen entfernen, ein bracket ganz hinten wieder fefstkleben usw.?

Die Meinungen scheinen hier ja wirklich sehr unterschiedlich zu sein!

LG, bergfee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir fällt gerade ein: Mein KC sagte bei der Beratung dass es sich um dünne Titanplättchen handelt und diese auch mal brechen können - es wären ja keine Stahlträger!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einer der KC im MH hat bei mir gemeint:

 

Die Platten sind übungs-, aber nicht belastungsstabil, was also dem vorherigen entspricht, es ist mehr als Zuckerwatte, aber definitiv keine Stahlträger, wobei es aber anscheinend auch unterschiedlich dicke Titanplatten gibt.

 

Viele Grüße!

 

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Platten haben sogar nächtliches Zähneknirschen ausgehalten ... sehen aber auf dem Röntgenbild auch besonders stabil aus.

 

Tagsüber habe ich natürlich aufgepasst, durfte ja auch sechs Wochen lang nicht kauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weiß denn jemand wie sich das anfühlt wenn die Titanplatten beschädigt sind? Merkt man das irgendwie?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die 6 Wochen nicht kauen Regel soll ich nach meiner UKVV auch einhalten! Bin echt gespannt wie das gehen soll und ab wann man kauen als Kauen bezeichnen kann :-D nudeln müssten doch eigentlich drin sein, oder? :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin jetzt 6 Wochen Post OP, kann gerade mal ein Stückchen Apfel kauen, die Zähne tun noch ziemlich weh, das Kiefergelenk auf einer Seite ebenfalls? Ist das normal ? Ich denke, bei einem Apfel kann ja nichts kaputt gehen und Rohe Karotte abbeißen oder ein belegtes Brötchen kauen könnte ich eh noch nicht? Es wird zwar immer etwas besser, aber nur seeeehr langsam. Ich hatte eine UKVV.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Amo,

 

um die Titanplättchen würde ich mir nicht soo riesige Sorgen machen, denn die können ja unter Umständen ein Leben lang drin bleiben, also müssen sie ja später dann auch allem Essen standhalten.

 

Man sollte natürlich nach der OP allgemein aufpassen was die Mundöffnung angeht, ich denke man merkt aber auch einfach was zu viel ist.

Ne Möhre sollte man sicher nicht direkt kauen. ;-)

 

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden