Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Sahra96

Wird der Behandlungsplan dem Patienten ausgehändigt?

Hallo ihr lieben,

Hab da mal eine frage vielleicht könnt ihr mir ja helfen und zwar,

Wird der Behandlungsplan dem Patienten augehändigt,bei einer aktiven KFO Behandlung? Oder ist es von KFO zu KFO unterschiedlich? Ich hab nur Kostenvoranschlag von meinem KFO bekommen, aber dort stehen ja nur die Abrechnungen drauf (brackets,Bögen,...).

Würde schon gern genau wissen was bei mir alles gemacht werden muss und welche 'Geräte' alle zum Einsatz kommen. War auch schon bei der Krankenkasse nachfragen ob sie einen behandlungsplan von mir haben, doch sie meinten nur sie hätten keinen. Ich bekomme zwar immer eine Abrechnung nach jedem Besuch dort steht dann was an dem Tag gemacht wurde aber sonst nichts.

ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen und bedanke mich schonmal im vorraus :)

Eure Sahra96

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Ich denke schon, dass du den Kosten und Heilplan bekommst. Ich würde einfach mal in der Praxis nachfragen. Ich habe keinen bekommen, aber auch nicht gefragt. ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab eine Kopie der Genehmigung von der Krankenkasse zugeschickt bekommen mit einem netten Anschreiben, dass die Kosten übernommen werden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also mein kfo hat sich erstens mit mir hingesetzt und mir den Heil-Kosten-Plan erläutert - mehr oder weniger ;), denn zuerst versteht man ja nur Bahnhof.

 

Und dann habe ich alles mitbekommen. Von der Auflistung was berechnet wird bis hin zu was gemacht werden soll und wie lange es ungefähr gehen soll (Epikrise).

 

Eigentlich sollte jeder den HKP ohne großes Nachfragen mitbekommen - finde das gehört sich einfach so. Da könnte ja  sonst jeder machen was er will und man selber hat keine Chance sich zu informieren.

 

Also wenn du bis jetzt nichts bekommen hast, nett anfragen und einfordern :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Müsste die Krankenkasse nicht auch einen behandlungsplan vorliegen haben? Kommt mir ein bisschen komisch das sie meinten das sie keinen hätten.

Eure Sahra96

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir war es so, dass der KFO den Behandlungsplan aufgestellt hat und mit den Unterlagen des KFC an die Krankenkasse geschickt hat. Die Genehmigung hat die KK dann an den KFO zurückgeschickt und ich habe parallel eine Kopie davon erhalten.

eigentlich fängt man die Behandlung doch erst nach Genehmigung an. Was, wenn die KK die Kosten aus irgendwelchen Gründen nicht übernimmt, wer zahlt dann ? Ich würde da ganz schnell mal nachfragen beim KFO. Ich hoffe, alles klärt sich ganz schnell auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo meine lieben,

Wie schon erwähnt habe ich heute bei meinem KFO angerufen, um zu fragen ob sie mir den behandlungsplan zuschicken können. Aber es kam nur ein klares nein, sie meinte nur "nein,das geht nicht, das können wir nicht!" Ich meine von was befürchten sie sich, ich möchte ja nicht den KFO wechseln im Gegenteil der KFO ist mir sehr simpatisch und ich fühle mich wohl in der Praxis, obwohl ich panische Angst vor Zahnärzten hab, hab ich dort nie das Gefühl Angst zu haben. Gibt es dennoch eine Möglichkeit den behandlungsplan zu bekommen? Wieso geben sie es nicht raus ich kann das gar nicht verstehen, ich bin ja eine angstpatientin darum ist es mir wichtig zu wissen was passiert. Ich hatte nicht einmal ein Beratungsgespräch wo wir alles besprochen haben. Was meint ihr was ich nun tuen soll?

Liebe Grüße

Sahra96

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da deine Behandlung ja anscheinend schon angefangen hat, würde ich deine Krankenkasse bitten, dir behilflich zu sein. Wenigstens können sie dir mitteilen, ob und was dein KFO bereits abgerechnet oder eingereicht hat. Da du ja schon Abrechnungen bekommen hast, müsste der Krankenkasse ja auch etwas vorliegen. Oder bekommst du immer nur Privatrechnungen? Denn ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass die Krankenkasse ohne vorherigen Behandlungsplan Kosten übernimmt. Das hört sich alles bisschen merkwürdig an

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

Also ich bin schon in Aktiver Behandlung und ich bekomme so ca. 1-2 Wochen nach einem Kontrolltermin die Abrechnung was an dem Tag alles gemacht wurden ist. Ich will den behandlungsplan, da ich nicht wirklich über meine Behandlung informiert bin, das heißt ich hatte kein Beratungsgespräch bevor ich die zahnspange bekommen habe, ich weiß auch nicht was gemacht werden muss,welche Geräte zum Einsatz kommen und wie lange die Behandlung ca. dauern wird. Ich würde gern schon mehr wissen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Er darf dir den Behandlungsplan nicht verweigern.

Du hast ein Recht darauf. Du musst doch irgendwas unterschrieben haben zu Anfang?! Oder bist du unter 18 und deine Eltern machen alles? Wenn du nicht aufgeklärt wurdest was gemacht werden soll und was dich alles so ungefähr erwartet, dann kann der kfo noch so sympathisch sein - aber dich als Patienten nicht einzubeziehen ist sche...e!

Weißt du denn ob deine kk überhaupt involviert ist in deine Behandlung? Nicht das es noch ein böses Erwachen gibt.

Lass dich nicht abwimmeln und hole dir Unterstützung bei jemanden, der mit dir zum kfo geht und dir beim klärenden Gespräch zur Seite steht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

Ich bin 17 Jahre und meine Mutter hat da nur sowas unterschrieben zur Einverständnis der Behandlung. Am Anfang beim ersten Termin, sozusagen der Vorstellungsgespräch, hat er nur gesagt welche fehlstellung ich habe und das er es mit einer festen zahnspange korrigieren will, aber welche Geräte usw. Hat er nicht gesagt. Beim 2. Termin haben die dann Abdrücke, Fotos und Röntgenbilder gemacht dann kam der 3.termin serpariergummis und ein Tag später die zahnspange. Ich wurde nicht aufgeklärt welche Methoden es überhaupt gibt und es gab auch kein Beratungsgespräch bevor ich die zahnspange bekommen habe. Ich bin momentan echt verzweifelt und weiß nicht was ich tuen soll. Ich hab ja panische Angst vor Zahnärzten und ich möchte schon wissen was passiert. Ja die KK ist informiert wir haben von der KK einen Brief bekommen, dass die Behandlung genehmigt wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein seriöser Arzt händigt dir den Plan aus wenn bisher nicht geschehen und du dir das wünschst. Warum sollte er auch nicht. Frag doch einfach mal freundlich beim nächsten Termin direkt beim Behandler nach :smile: Als Privatpatient bekommst du auf jeden Fall einen und ich wüsste nicht warum man als Kassenpatient kein Recht haben sollte genau zu wissen was der Arzt so plant. Außerdem hast du eh das Recht deine Akte in Kopie  gegen Kopierkosten zu bekommen. Da muss es ja drin sein. Es ist also lächerlich zu behaupten, dass die dir das Ding nicht kopieren können. 

 

Wenn sich der Arzt quer stellt, dann stimmt definitiv was nicht. Dann gibt es wahrscheinlich keinen seriösen Behandlungsplan sondern eher sowas kursorisches. Ich war ziemlich geschockt was für ein kursorisches Blabla die bei der KK einreichen und sich genehmigen lassen können. Bei meiner misslungenen Behandlung wurde nicht mal zwischen OK und UK im "Misshandlungsplan" differenziert. Die AOK hats nicht interessiert. Genausowenig wie es sie interessiert dass ich jetzt 6500 Euro privat auf den Tisch legen musste weil sie 6 Jahre Pfusch ohne ein einziges kritisches Nachfragen bezahlt haben und sich die Kohle nicht mal wiederholen wollten als die es schwarz auf weiß hatten dass sie für nichts bezahlt haben. Den Behandlungsplan hat damals auch keiner zu Gesicht bekommen. Und der Kfo wusste auch warum. Erst durch die Kopie der Akte kam es dann raus dass der Arzt einfach planlos war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

Mir selbst kommt es ein bisschen seltsam vor, dass er mir nur den Kosternvoranschlag mitgegeben hat und ich nie einen Beratungsgespräch Bzw. Nie wirklich über meine Behandlung aufgeklärt wurden bin. Der KFO ist auch nicht wirklich lange bei einem Patienten, er guckt sich alles kurz an sagt was die Helferin machen soll und geht dann wieder, da hat man nicht wirklich die Chance mit ihm zu reden, weil er von Zimmer zu Zimmer springt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als ich echt Zweifel hegte und mir einiges im Unklaren erschien habe ich einen Gesprächstermin vereinbart, da mein Kfo auch immer zügig arbeitet und für ein längeres Gespräch bei den üblichen Terminen keine Zeit hat. Aber wenn du ein Gesprächstermin vereinbarst dann muss er sich ja Zeit dafür nehmen.

Ich sollte ihm sogar meine Fragen vor ab per Email schicken und beim Gespräch hatte er sie als Kopie auch dabei und wir arbeiteten jede Frage ab.

 

Lass dir einen seperaten Termin zum Besprechen deiner Fragen geben. Hat dein Kfo Interesse am Patienten, so lässt er sich darauf ein und beantwortet dir deine Fragen, so dass du die Antworten auch verstehst.

 

Ansonsten KK anrufen und nachfragen, ob es normal ist, dass ein Kfo keinen Behandlungsplan aushändigt - vielleicht werden die ja auch stutzig?!

Aber eigentlich müssten sich deine Eltern auch mit ihm auseinandersetzen, da sie dich, bis du 18 Jahre bist, rechtlich vertreten.

 

Nicht unterkriegen lassen und dran bleiben.

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

Danke für deine Antwort! Ich werde am Donnerstag zu meiner KK gehen und frage dort nach. Wenn sie mir nicht weiterhelfen können werde ich bei meinem KFO einen Gesprächstermin machen und zur Unterstützung nehme ich dann meine Mutter mit. Hoffe es klärt sich bald, bin echt verzweifelt.

Grüße

Sahra96

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey.

Also mir wurde der Behandlungsplan ausgehändigt. Wie steht es denn bei dir? Hast du ihn mittlerweile?
Grüße Sarana16

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

Ich hatte bis jetzt noch keine Gelegenheit, weil wir ja die Krankenkasse gewechselt haben und jetzt wo alles geregelt ist und ich nun bei der neuen krankenkasse bin, werde ich demnächst bei meiner Krankenkasse nachfragen, bei meinen kieferorthopäde habe ich es ja schon versucht leider ohne Erfolg, wie schon oben geschrieben. Ich hoffe sehr das es diesmal klappt sonst weiß ich auch nicht mehr weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0