Evi

Fragen: Geplante UK-Vorverlagerung am 10.11.

Hallo!

Mein Name ist Evi, ich bin 25 Jahre alt, komme aus Graz (Ö) und am 10.11 steht mir eine UK-Vorverlagerung bevor.

Bin momentan eigentlich noch ganz ruhig und gelassen und habe keine Angst vor der OP. Eher vor dem "Danach".

Ein paar Fragen sind auch noch aufgetaucht:

Bekommt eigentlich immer eine Magensonde? Wenn, dann nur wegem dem geschluckten Blut oder steht auch eine Ernährung durch den Schlauch an? Wann kann man eigentlich das erste Mal nach der Op aufstehen und selbst aufs Klo? (Oder wird ein Katheter gesetzt?) An welchen Brackets werden diese Gummis gehängt und wie klein/eng sind die wirklich? Hab jetzt schon fleißig Gummis bei meiner kieferorthopädischen Behandlung gehängt - sind die ähnlich? Wann werden diese Drainagen entfernt?h

Ich nehme auch an, dass die Schwellung ziemlich stark sein wird. Also meine Mega-Backe nach der WeisheitszahnOP hat mir gereicht? Das Schlafen wird bestimmt auch nicht lustig, da die ständige Rückenlage auch nicht bequem und gemütlich ist. Das Reden wird auch weniger werden - mein Freund wird sich freuen *ggg*

Vielleicht bekomme ich die eine oder andere Antwort oder den einen oder anderen Tipp!

Liebe Grüße

Evi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi Evi!

Ich hatte nach meiner UK Vorverlagerung weder einen Katheder noch eine Magensonde und auch keine Drainagen. Aber das ist denk ich von Chirug

zu Chirug unterschiedlich. Am OP Tag durfte ich nur mit einer Schwester

aufstehen. Am 1 Tag Post OP durfte ich wieder alles alleine machen.

Den Splint und meine 4 Gummis musste bzw. muss ich 8 Wochen lang

nach der OP tragen. Dadurch ist verständliches Sprechen und ordentliches Essen nicht drin!

Danach werden aber wahrscheinlich noch Gummis vom KFO zur Feineinstellung eingehängt. An das Schlafen in der Rückenlage gewöhnt man sich. Am Besten du kaufst dir so ein Nackenstützkissen. Dann ist das Schlafen wesentlich angenehmer!

Meine Schwellung war auch sehr heftig, bis zum 3 Tag Post OP

bin ich ständig stärker angeschwollen, ab dem 4 Tag Post OP wurde es aber immer weniger und jetzt 7 Wochen nach der OP ist keine Schwellung mehr vorhanden.

Beste Grüße,

Olli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann dir nur sagen das es unterschiedliche meinungen aber wenn du in graz beim Prof.santler operiert wirst so wie ich könnte ich dir mehr sagen!

Mfg

Marc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden