Marcel_86

20 Jahre alt - kosten !?

42 Beiträge in diesem Thema

Hi leute.

Ich bin jetzt 20 Jahre alt.

Mit 17 jahren wurde meine Behandlung damals abgebrochen weil sich kein erfolg eingestellt hat. Das hat wohl daarn gelegen das ich das ding nicht getragen habe. (Bitte keine moralprädigt ;) ich weiß inzwischen selber das das doof ist und mich macht das ganze eh schon fast seelisch krank).

Jedenfalls halte ich es mitlerweile nicht mehr aus mir (besonders eine fehlstellung) im Spiegel an zu sehen. (der kleine zahn neben den schneidezähnen ist etwas verdreht und nach hinten gedrängt... auch ein überbiss von nem knappen cm ist vorhanden.... eigentlich ist der rest zu verkraften, aber das ist etwas was mich richtig stört... hab schon daran gedacht den evt abschleifen zu lassen und dann überkronen).

Ich will halt jetzt zum Orthopäden gehen für eine Beratung.

Möchte aber schonmal hier nachfragen wie die chancen stehen (bin bei KKH und habe bei Karstadt/Quelle versicherung eine zusatzversicherung seit nem halben jahr) das die Kasse die Behandlung übernimmt oder wenigstens einen teil übernimmt.

Wenn da gar keine chancen für bestehen würde ich mal gerne wissen mit was für kosten man rechnen muss und wie das ganze bezahlt wird (monatlich, pro quartal, komplett ?).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Marcel !

Die Kassen beurteilen nach dem KIG-System ob sie die Behandlung genehmigen.

Schau mal hier http://www.kfo-online.de/21/gkv_g.html

Die wenigsten Zusatzversicherungen beinhalten KfO Behandlungen , ich bezweifel ja, das die Karstadt/Quelle das macht, aber da mußt Du dich mal schlau machen.

Meistens fallen auch bei Befürwortung der Kasse noch Eigenanteile an Kosten an,durch Wahlleistungen, bessere Brackets und Bögen und so, da wurde hier schon viel drüber geschrieben , mußt mal suchen.

In der Regel bietet jeder KfO mittlerweile Ratenzahlung an, das man über die Behandlungsdauer abzahlen kann, geht ja meist so 3 Jahre die Behandlung ( ich z.B. zahle 50 € pro Monat an meinen KfO , trotz Kassengenehmigung )

Viele Grüße

Jasna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

puhh

also 50 Euro pro monat wäre schon reichlich, da ich in Ausbildung bin.

da zahlt man ja wenn die kasse nix übernimmt bestimmt 200 Euro im monat oO

Wenn man sich die seite ansieht blickt man echt null durch ;)

Ab wann ist eine fehlstellung denn nicht mehr kosmetisch !?

Also bei meiner fehlstellung kann man davon ausgehen das der zahn in 4 jahren raus muss wenn er noch drin ist und er ist dabei den schneidezahn und den eckzahn zu beschädigen (am eckzahn ist schon was vom zahnschmelz weg deswegen).

Und halt der überbiss von fast 1cm (wenn ich das auf der seite mit den 3mm richtig deute hat das was damit zu tun !?)

Ich denke ich werde mit glück dienstag beim zahnarzt einen termin haben der mich dann bischen beraten kann. Dann überweisung zum kfo und dann darf der mal was sagen ;) Evt. hat man ja glück...

Mal ne generelle frage: Würdet ihr zu dem kfo gehen der damals eure behandlung abgebrochen hat weil man das ding nciht getragen hat ? Der war schon bisschen stinkig deswegen, man hat aber auch gemerkt das ihm das nahe ging.

Entweder er findet es toll das ich endlich zur vernunft komme und mitarbeiten möchte, oder er hat kein bock mehr auf mich und will garnix darüber wissen ;) Was meint ihr ?

Den alten oder einen neuen bei dem man noch nie war ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also mein freund hat das glück, dass er mit 17 eine spange hatte aber sie auch nicht getragen hat und seine mutter hat das so gedreht, dass die behandlung vom kfo noch nicht abgeshclossemn ist obwohl schon mittlerweile 5 jahre vergangen sind.......er selbst war auch vor nem jahr bei einer kfo und er müsste für die behandlung nix zahlen obwohl er schon 22 ist.......soll ich nochmal genauer nachfragen?!?! lg nic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

joar wäre nett wenn du dich da nochmal informierst ;)

evt bringt mir das ja was :)

Was mich wundert ist sowieso volgendes: Wenn ne behandlung abgebrochen wird wegen misserfolg, dann will die versicherung doch nen bestimmten betrag noch zurück haben, oder ? Weil wir mußten damals nichts bezahlen nach dem abbruch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also ich weiss, dass die mutter von meinem freund geld zurück bekommmt, wenn die behandlung endlich abgeschlossen ist.......aber ich frag sie nochmal ;) nic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
... auch ein überbiss von nem knappen cm ist vorhanden....

so wie sich das anhört muss die KK eine Korrektur bezahlen und somit auch eine Spange der einfachsten Variante

das Ganze bekommt dann ein Gutachter zum prüfen

aber bei einem Überbiss von einem cm hast du bestimmt gute Chancen;)

das du früher schon in Behandlung warst spielt da glaube ich keine Rolle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi marcel,

naja ob die kasse deinen fall von behandlung übernimmt kommt auf den schweregrad, deiner fehlstellung an, wenn die schon ausgeprägter ist, also über 1 cm, übernehmen die das in der regel.

ich hab mich jetzt auch für ne klammer entschieden + op da ich auch ne fehlstellung hab. Naja aufs alter und ausbildung kommt es auch net an. ich bin auch gerade erst 18 und verdiene wirklich wenig bei meinen fsj. und die würden das net übernehmen wenn man nur ne fehlstellung von 3mm hat.

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da glaubt man ja kaum das man sich über nen überbiss freuen kann, oda ? *G*

Also man sieht den optisch kaum, also der stört mich weniger, abe rwenn er weg soll meinetwegen ;) Kann fast die zunge durchführen nach vorne*G* Und fingerkuppe vom ringfinger zwischen stecken. Also ist schon was größer.

Als überbiss gilt das, was als maß da ist wenn man locker ohne spannung die zähne zusammen beißt, oder ?

Hab mal mit digitaler schieblehre gemessen: 10,78mm (1,07cm) an einem zahn anliegend (also nicht in einer rille).

Nervig ist das wenn man z.B. nen brot mit so nem festeren schinken essen möchte, da man den schinken nicht durchbeißen kann sondern reißen muss.

Gewöhnt man sich dran, und jenachdem muss man dann die kiefer extrem nach vorne schieben (so das es schon fast schmerzt) damit ich es durchbeißen kann anstatt zu reißen ;)

Billigste klammer reicht ja denke ich ;) (wie siehts mit OP aus !?)

Ich denke das ich auch recht gut damit umgehen kann.

Wenn ich so nen ding wieder drin habe geh ich einfach zu meinen leuten mach zähne auf und sag "hab jetzt endlich wieder ne klammer" *G*

Denke leute die so etwas lächerlich machen haben keine ahnung. Ist doch viel besser wenn leute sehen das man was tut anstatt das mans hin nimmt wie es ist und einem alles egal ist.

Naja aber die info von missyqueen hätte ich schon gerne noch :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Marcel,

auf der http://www.kfo-online.de/index.html habe ich folgenden Ausschnitt aus dem Gesundheitsstrukturgesetz von 1993 gefunden:

" Nicht zur zahnärztlichen Behandlung gehört die kieferorthopädische Behandlung von Versicherten, die zu Beginn der Behandlung das achtzehnte Lebensjahr vollendet haben. Dies gilt nicht für Versicherte mit schweren Kieferanomalien, die ein Ausmaß haben, das kombinierte kieferchirurgische und kieferorthopädische Behandlungsmaßnahmen erfordert."

also wird eine jetzt beginnende KFO-Behandlung NUR gezahlt, wenn auch eine OP notwendig ist. Also an deiner Stelle würde ich da auf jeden Fall versuchen das so hinzudrehen, dass die Behandlung damals noch nicht abgeschlossen wurde (wenn es möglich ist). Damit wärst du auf jeden Fall auf der sicheren Seite, was die Kosten angeht.

Ob bei dir ne OP notwendig wäre oder nicht, kann ich nicht beurteilen, das sagt dir am besten dein KFO nächste Woche.

Gruß und viel Glück,

Johanna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das wußte ich ja schon das ab 18 man alles selber zahlen muss, das ist ja das größte problem das hier alle haben denke ich ;)

Ich weiß nicht ob ich ne OP oder so brauche, ich weiß nur das evt. der fakt das ich nicht richtig essen kann (mann kann das ganze ja etwas dramatisieren) evt. dazu beitragen könnte, das das bezahlt wird.

Was ist eigentlich ein "traumatischer Gingivakontakt" ?

Und das hier "Eine Therapie distaler Bisslagen (also z.B. die Rücklage des Unterkiefers) wird nur noch dann bezahlt, wenn die Rückverlagerung mehr als 6 mm beträgt. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass schon eine Rücklage ab 3 mm in der Regel aus funktionellen Gründen therapiert werden sollte. Diese "leichte Ausprägung" einer Fehlstellung ist selbst zu bezahlen."

Meinen die jetzt, das die leichte fehlstellung die mit den 3mm ist und die selbst gezahlt werden muss, oder generell die 6mm und die 3mm selbst gezahlt werden müssen ?

Gilt das was da steht überhaupt für über 18 jährige ?

Ich denke das bessere schlupfloch wäre dann aber, das die behandlung nicht fertig geworden ist. Aber so wie der das damals gesagt hat "ich breche die behandlung jetzt ab" denke ich das da unterschiede bestehen, oder ?

Da wäre der rat von missyqueen evt. noch von bedeutung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Kassen zahlen bei 3mm nicht, obwohl 3mm schon nötig wären zu korrigieren. Bei mehr als 6mm zahlen sie bei Erwachsenen in Verbindung mit OP.

Traumatischer Gingivakontakt bedeutet, das Du dir mit den unteren Schneidezähnen in den Gaumen beißt, bei der Unterkieferrücklage .

Billigste klammer reicht ja denke ich

Es gibt KfO`s die aber z.B. nicht mehr mit "nur" Kassenbrackets arbeiten, weil sie meinen das ist nicht mehr Stand der Dinge, dann mußt Du dir einen anderen suchen. Ausserdem bleibt die Frage, ob , wenn Dir der Untersched zwischen Kassenbehandlung und privat zu zahlenden Brrackets/Bögen ect. erklärt wird,du noch die einfachen willst.

Aber das liegt dann ganz alleine an Dir .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also verstehe ich das jetzt richtig, das egal was ist, ich die behandlung nur bezahlt bekomme wenn ich eine OP mache/brauche ?

Woher weiß man denn ob man eine braucht ?

Ich meine die 6mm erfülle ich ja ohne weiteres, aber kann man davon ausgehen das dafür eine OP notwendig ist oder gibt es auch fälle bei denen trotz 1cm bißkante keine OP gemacht wird ?

Wenn die kasse das übernehmen würde, würden die dann nur die OP bezahlen bzw. die behandlung damit die bißkante normal wird, oder auch den rest also das grade rücken von zähnen ?

Und nochmal eine allgemeine frage:

Würdet ihr die Behandlung bei dem kfo machen bei dem ihr früher wart, welcher eure behandlung abgebrochen hat, weil ihr das ding nicht geragen habt, oder würdet ihr eher einen neuen kfo aufsuchen ?

Welcher hat eher den ansporn etwas fest zu stellen sodas die kasse zahlen muss ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...die 6mm erfülle ich ja ohne weiteres, aber kann man davon ausgehen das dafür eine OP notwendig ist oder gibt es auch fälle bei denen trotz 1cm bißkante keine OP gemacht wird ?

Es gibt natürlich mehrere Wege. Aber die OP führt in der Regel zum optimalsten Ergebnis und wird daher auch, bei solchen Fehlstellungen, von der Kasse bezahlt. Andere Methoden haben meisten keine Garantie zum Erfolg und werden nicht bezahlt. Also im Klartext heißt das: Ja es wird mit hoher Sicherheit eine OP bei dir gemacht werden, die bezahlt wird.

Wenn die kasse das übernehmen würde, würden die dann nur die OP bezahlen bzw. die behandlung damit die bißkante normal wird, oder auch den rest also das grade rücken von zähnen ?

Die Krankenkasse übernimmt sämtliche KFO Kosten, wenn die Behandlung eine chirugische Kieferumstellung beinhaltet. Die Kosten musst du aber während der Behandlung zu 20% (wenn ich mich richtig erinnere) vorstrecken. Die kriegst du aber nach erfolgreichen Abschluss der Behandlung wieder zurückerstattet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das hört sich gut an :)

Hätte ja auch sein können das die kasse einen nur so her richtet as man unter 6mm hat *G* zutrauen würde ich denen inzwischen alles.

Dann ist das ja auch so, das "kinder" die normalerweise früher mit 14 ne klammer bekommen haben, heute auch nur eine bezahlt bekommen wenn ein wirklicher anlass dazu besteht, sprich wenn ein zahn etwas unschön steht = pech.

Und manchmal prägen sich die fehlstellungen ja eh erst viel später aus.

Die 20% mußten meine eltern früher auch schon "vorbezahlen".

Werde ich dann halt jetzt machen, muss man mal so sehen: Bekommt man ne schöne belohnung noch extra dazu am ende :)

Kann man sich nen bleching von leisten *G*

Naja hab am 7.11. jetzt nen termin beim zahnarzt. Mit dem bespreche ich das dann alles und der überweist mich dann zum kfo.

Bleibt nur die frage: der alte KFO oder ein neuer der einen nicht kennt ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann es eigentlich sein das die krankenkasse die übernahme der kosten ablehnt, selbst wenn die fehlstellung den vorgaben entspricht ? Und das aus dem grund weil man als jugendlicher schon eine behandlung hatte die abgebrochen wurde aufgrund schlechten tragens der klammer ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also ich hab mit 14 oder so auch eine Zahnspange getragen und die Behandlung abgebrochen. Und trotzdem zahlt jetzt meine KK alles :-).

Ich denke das spielt keine Rolle.

gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

gut zu wissen :)

Morgen mein erster termin in der angelegenheit: zahnarzt für seine meinung und überweisung.

Werde dann erstmal mein wissen spielen lassen *G*

Habe den shconmal drauf angebrochen gehabt vor nem halben jahr.. der hat nicht so viel ahnung von kostenübernahmen in dem bereich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, bin zurück vom Zahnarzt ;)

Ich glaube der hat nit wirklich ahnung von dem thema ;)

Er meinte das die Behandlung jedenfalls noch möglich ist bei mir, aber die kasse bei erwachsenen nicht bezahlt.

Darauf meinte ich das ich das weiß, es aber bestimmte kriterien gibt bei denen die kasse die kosten auch bei erwachsenen bezahlt.

Er darauf hin: mhmh ja... :-|

Also hat der sich damit nicht sonderlich beschäftigt.

jedenfalls muss ich dann jetzt nen Termin beim KFO machen für beratung und dann hoffe ich mal das die kasse das übernimmt ;) sonst ist der "traum" für mich gestorben, weil ich beim besten willen nicht in den nächsten 3 jahren geld aufbringen könnte dafür.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Marcel,

zu deiner frage ob du zum alten KFO oder zum neuen gehen solltest,

ich würde sagen zum neuen, der könnte etwas vielleicht biegen also zu deinen gunsten.

Der Alte würde das vielleicht nicht tun, denn was soll denn der sagen das er schitt geleistet hat?

Und wenn der denn noch sauer auf dich war.

Gehe besser zum neuen.:roll:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein alter ist in "rente" un da ist nen neuer drin, von daher denke ich ist das dann auch ok.

Mein alter scheint da nur noch in extrem situationen manchmal aus zu helfen für normale kontrollen. Solange der quasi nicht die finger im spiel hat beim beratungsgespräch, oder beim schreiben an die kasse ist das ja dann auch ok, ne ?

So, Beratungsgespräch beim KFO ist in 2 Wochen ;) Der hat die nur Montags und Mittwochs, und ich kann nur Mittwochs weil ich da berufsschule habe (und das nur alle 2 woche).

Will erstmal nicht von der Arbeit dafür weg bleiben oder der schule ;)

Bevor nicht 100% sicher ist das alles klar geht muss keiner was über mein vorhaben wissen. Außerdem werden da schon noch genug tage zum fehlen entstehen für abdruck (ja nur morgens), brackets kleben (ja nur morgens) usw...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo leute ,

Ich bin 24 und bekomme demnächst auch zahnspange. Ja, ich hab mich entschlossen das dann doch zu machen:-?

Ich weiss das meine kk die kosten nicht übernimmt, aber was mich interessiert, ob die kk eine OP vurbunden mit kfo übernehmen würde??? :confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Cakiva, herzlich Willkomen im Forum. Dein Name ist ganz schön so nebenbei. Also:

Ich habe mich auch zu einer Behandlung ohne die KK entschlossen. Aber zuvor habe ich auch bei der KK angefragt über meine KFO, ob die KK da mitzahlen würde? Bisher hat sie abgelehnt, und das nur, weil ein Gutachter sich den Patientenfall angeschaut hat. Ich denke mal, wenn man kein Grenzfall ist, was die KIG Klassen angeht, hast du gute Chancen von der KK unterstützt zu werden. Du solltest einfach mal diese bezeichnung bei Google eingeben und schauen, wie dein Biss eingeordnet ist und dann schauen. Aber wenn du eine KFO hast, die dir eine Zahnspange in den Mund setzt, wird sie sich eigentlich für dich einsetzen. Ansonsten ist eine Behandlung, die die KK mitfinanziert erst in verbindung mit einer Kieferchirurgie möglich. Es lohnt sich aber auf jeden fall nachzuhaken, weil die Kosten schon ganz schön gemindert werden können. Wo läßt du dich denn behandeln? Stadt, Doktor? Gruß matteo:razz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo matteo vielen dank für die information, ich hab heute bei der kk nachgefragt und wie es aussieht würden sie teil der kosten übernehmen.aber mal schauen was da raus kommt.Ich bin der in der behandlung ber Dr. Tries-Obijou/oberursel und bei Dr. Kater/Bad Homburg..

Schöne grüsse aus frankfurt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also morgen ist mein erster KFO termin :)

Bin schon ganz schön aufgeregt *G*

Wovor ich am meißten schiss habe ist das Wartezimmer :/

Alles nur 11 bis max. 16 jährige drinn und ich dazwischen... grrr

naja augen zu und durch ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden