Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
°Sabrina°

Kiefergelenk verspannt?

Hallo,

ich habe vor 9 Monaten eine Bimax OP gehabt. Gestern kam meine Zahnspange raus. Seit einigen Tagen habe ich das Problem, dass morgens nach dem Aufstehen der Biss perfekt passt und kurze Zeit danach ist es wie wenn das Unterkiefer nach vorne rutscht und die oberen Zähne können die vorderen nicht mehr umschließen - der Biss passt nicht mehr.

Woran könnte das liegen? Welche Übungen kann ich machen? Liegt es vielleicht an der Muskulatur?

Danke und LG

Sabrina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Also liegt es am Kiefergelenk? Oder hätte man die Zähne weiter verschieben müssen? Bin da jetzt einigermaßen verzweifelt, weil die Brackets sind ja jetzt unten :-\

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sabrina,

 

weiß der KFO und/oder Chirurg von diesem Problem?

An Deiner Stelle würde ich so bald wie möglich den KFO aufsuchen ...
 

LG, Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hast du für die "nachbracketzeit" keine lose spange bekommen ? 

lG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein KFO hat gestern gesagt: "Interessant, das müssen wir beobachten..."
Ich habe unten einen Draht von Eckzahn zu Eckzahn bekommen und für oben bekomme ich heute eine Schiene für die Nacht...

 

:-(

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn dein KFO nicht von selbst darauf kommt, musst du halt ein wenig nachhelfen. Frag einfach nach einem Rezept für einen myofunktionellen Therapeuten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Logopädin meinte gestern zur Therapiestunde, sie kann das überhaupt nicht verstehen, bei jeder OP bekommt man noch im Krankenhaus Physio außer bei den Kiefer-OP´s !? Und da hat sie recht, ich kann das auch nicht nachvollziehen, denn es ist wirklich sooo wichtig!!! Gestern abend hab ich zwar gemerkt, daß wir zuviel bei der Logopädie gemacht haben, aber ich bin sehr dankbar daß ich so schnell mit der Logo anfangen konnte. Außerdem wiederholt sich unser Norbert wieder mal sehr häufig und keinen scheint es zu interessieren, also helf ich mal nach ;-) 

 

Physio und Logopädie sind genauso wichtig wie die OP ansich!!! Ohne hätte man sich das ganze Prozedere sparen können... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Nachrichten. Also bin ich damit nicht alleine und bei euch hat es auch erst nicht so perfekt gepasst,..sondern erst nach der Physio/Logotherapie?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jepp wie bei jeder anderen OP die ins Gewebe/Knochen reinschneidet auch... da bekommt man immer Physio und muß nicht drum betteln... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, ist eigentlich ärgerlich. Aber ist es nach 9 Monaten nach der OP nicht schon zu spät oder macht es dann noch Sinn mit der Physio zu beginnen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist nie zu spät dafür. Siehst ja wo es hinführt wenn du nix machst... War heute auch das erste mal bei der Physio hab Lymphdrainage und Krankengymnastik bekommen, sie ist auch mit den Fingern (vorher natürlich Handschuhe an) in meinen Mund und hat sich die "Lage" von innen ertastet. Da ist noch alles total verkrampft, die Muskeln sind beleidigt sagt sie ;-) und bei mir ist es jetzt auch schon 4 Monate her... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0