Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
mhm04

plötzliches auftreten einer Schwellung 4 wochen nach Op

Hallo,

 

vor 4 Wochen hatte ich eine Bimax und die Schwellung ging kontinuierlich zurück.

Da ich mich gestern abend wieder einigermaßen fit fühlte, kamen ein paar Freunde zu besuch und wir haben viel gelacht.

Als ich heute morgen aufgewacht bin war meine Wange auf einer Seite (hauptsächlich am Unterkiefer) sehr geschwollen.

Was kann das sein? Ich bin morgen sowieso beim Kieferorthopäden der mir dann sagt ob ich zum KFC soll oder nicht. aber sollte ich deshalb vielleicht direkt jetzt gehen?

Vom Splint her habe ich das gefühl, dass sich mein Biss nicht verändert hat.

 

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

So ich möchte das hier nur erstmal vervollständigen, vielleicht hilfts ja mal jemandem:

 

Gegen abend des 2. April fiel mir auf, dass auf der Innenseite der Wange am Unterkiefer ziemlich viel Eiter rauslief.

Sofort bin ich ins Krankenhaus und wurde in der Notaufnahme mit Fieber und erhöhtem Puls aufgenommen. Der diensthabende Arzt wurde verständigt und eröffnete dann im Behandlungszimmer von innen die Wange um den Eiter ablaufen zu lassen. Nachdem er verschiedene reinigende Mittel und lokaler Anästhesie gespritzt hat, hat er die Wunde mit einem Tupfer (ein netzartiges tamponförmiges Etwas) ausgelegt um den Eiter abzufangen.

Danach fiel mein Blutdruck sehr stark und ich wurde Ohnmächtig. Als ich wieder zu mir kam sollte ich bis heute im Krankenhaus bleiben. Die Infektion wurde bis heute mit einem Antibiotikum über Infusion behandelt, der Tupfer wird alle 1-2 Tage ausgetauscht. Die nächsten 5 Tage nehme ich das Antibiotikum in Tablettenform.

 

Aus meiner Sicht will ich damit nur zeigen, dass eine plötzlich auftretende Dicke Backe auf ein Abszess hinweisen kann und dass man auch nach längerer Zeit nach Op so eine dicke Backe sofort untersuchen lassen sollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo mhm04,

 

auweiha, dass hört sich gar nicht gut an. Hattest Du auch Schmerzen an der Wange oder war es nur geschwollen? Bei mir hat sich auch einmal mehrere Monate nach der OP eine Schraube (bzw. natürlich deren Umgebung) entzündet gehabt, aber da war die Stelle auch ziemlich berührungsempfindlich.

 

Ich hatte nämlich das Gleiche wie Susi gedacht, da es häufig noch nach Monaten anschwellen kann, wenn man überlastet und es hörte sich wirklich bei Dir wie eine "klassische" Überlastung an.

 

Jetzt erst einmal gute Besserung!

 

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wünsche dir auch gute Besserung. Mich wundert es daß du keine Schmerzen hattest?! Und normalerweise ist so eine Schwellung mit Eiter gefüllt eher hart als weich... somit hätte ich auf soetwas nie getippt. Da sieht man mal wieder, daß so ein Forum niemals den Arzt ersetzen kann... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hatte eine Gne Op

Ich arbeite seit Dienstag wieder, und tada meine Backe schwillt seit 4 Wochen wieder an.

Der Arzt meinte, das es normal sein wenn die Schwellung jedoch nicht weggeht, wieder zum Arzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke :)

 

Die Wange war morgends und mittags nur geschwollen wobei die Schwellung im Laufe des Tages zunahm..

Da ich gegen Nachmittag müde wurde, habe ich mich hingelegt. Als ich ca 2 stunden später aufgewacht bin war die Wange an manchen stellen hart.

Als ich dann auchnoch einen komischen Geschmack im Mund hatte bin ich ins Bad und habe meinen Mund ausgespült wobei dort auch schon der Eiter rauslief.

Danach bin ich sofort ins Krankenhaus.

 

Die Schwellung war nach ca 5 Tagen einigermaßen verschwunden.

Anfang nächste Woche bekomm ich auch endlich nach insgesamt 8 Wochen den Splint raus, ich hoffe ich kann danach ein wenig kauen.

 

Schönes Wochende noch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0