Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Simona201187

heisshunger auf Schnitzel und Pizza

Hallo ihr lieben,

Ich hatte meine bimax und ukvv am 06.03.2014, die ersten Tage hab ich gedacht ich hatte nen Boxkampf mit Klitschko ausgetragen.

Nun bin ich 4 Wochen Post Op und ich hab so heisshunger aus Schnitzel und Pizza, ab wann habt ihr vorsichtig angefangen etwas in dieser Richtung zu Essen?

Ebenso habe ich Probleme den Splint ohne Schmerztablette kontinuierlich zutragen, was kann ich da machen?

Wäre um Tipps dankbar schonmal Dankeschön :-)

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

hy glückwunsch zu überstandenen BIMAX :)

gehörst nun auch zu den gebimaxten *lÖl* mein neues lieblingswort *lach*

 

sei noch ein bisschen vorsichtig mit schnitzi und co :) und warte noch 2 wochen - ich durfte nach 6 wochen wieder anfangen weiche kleine sachen zu kauen - sprich nudln reis weiches fleisch usw.

von weicher pizza hab ich das erste mal nach der 8 wochen abgebissen - das "neue" kauen musste ich auch wieder üben es war doch alles anders  - und um ganz ehrlich zu sein ich hab mich auch nicht getraut .

 

alles gute

lG sam

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also was ich ca. 2 Wochen post-OP wieder gegessen haben: Cheeseburger. Schön klein geschnitten und ganz vorsichtig gekaut (oder wohl eher gelutscht ;-) ) ein wahrer Hochgenuss nach zweiwöchigem Fasten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habt ihr Übungen gemacht um die spannungsgefühle im Kiefer zu entlasten?

Ja muss aber sagen bin froh das ich die OP hinter mir habe. Jedoch nervt dieses taube Gefühl in der unterlippe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Zusammenhang mit dem splint ist es so das ich furchtbaren Zug auf die Zähne im unterkiefer habe, wenn ich mich abends hinlege zum schlafen habe ich schmerzen in Höhe des kiefergelenks. Mein splint fixierte ist mit Ca 5-6 gummis. Meinen nächsten Termin beim Kc habe ich am 15.4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Zusammenhang mit dem splint ist es so das ich furchtbaren Zug auf die Zähne im unterkiefer habe, wenn ich mich abends hinlege zum schlafen habe ich schmerzen in Höhe des kiefergelenks. Mein splint fixierte ist mit Ca 5-6 gummis. Meinen nächsten Termin beim Kc habe ich am 15.4

 

Die Schmerzen in den unteren Zähne habe ich auch gehabt. Hatte meine Bimax am 25.2. Bei mir wurde der Splint mit 10 Gummis befestigt und das war speziell für ein Zahn die Hölle...ich war froh, dass 3 Wochen später der Splint gelockert worden ist mit 5 Gummis. Nun brauche ich den Splint nicht mehr aber ich habe wie du öfters Mal Schmerzen im Kiefergelenk, allerdings gehen die weg sofern ich den Splint für paar Minuten trage..

 

Ich habe mittlerweile aber auch Heißhunger auf Pizza. Mich nervt dieses einfache "runterschlucken." Aber ich traue mich definitiv noch nicht und werde erst anfangen, wenn der KFO das OK gibt. Vielleicht ist es bei mir Mittwoch soweit :) Aber ich weiß auch nicht wirklich, WIE ich kauen soll. Das ist alles so tierisch ungewohnt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, ganz ehrlich, ich habe mich total an dieses "nur runterschlucken" total gewöhnt :-) Man kann ja trotzdem fast alles essen ;-)

 

Also, es heiit ja immer, nach 6 Wochen dürfte man wieder anfagen, weiche Sachen wie Brot ohne Rinde, Kartoffeln, weiches Gemüse etc. zu kauen. Als ich meinen KFC fragte, wie lange ich nicht kauen dürfe, sagte er 6-8 Wochen...  Tolle Aussage :-)

 

Ich habe am Mittwoch 8 Wochen rum und frage mal sowohl KFO als auch KFC, was ich jetzt wieder essen darf. Meine Physio sagte übrigens, eine Knochensubstanz würde sich nach 4 Wochen wieder aufgebaut haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar kann man viel essen, aber wenn man draussen rumläuft und dann aufeinmal ein Duft von Crepes in die Nase steigt..oh ich freu mich auf den Tag, wo ich wieder richtig essen darf :)

Wurde wegen dem Essverhalten heute auch von der KFO zur KFC geschickt. Ich darf erst nach 8 Wochen anfangen mit Weichbrot mit (!) weicher Rinde, Nudeln al dente etc. Ein rohes Steak aber bitte erst nach der Metallentnahme. (Wer isst bitte ein rohes Steak? :-D)

Er hat meine Enttäuschung mehr als angesehen, dass ich doch noch 2 Wochen laenger nicht kauen soll..hat es mir aber nochmal genau erklärt, dass die Plaettchen zwar einiges aushalten aber es jetzt nach 6 Wochen noch zu früh wäre. Es ist kein normaler Knochenbruch der nach 6 Wochen soweit zusammengewachsen ist, sondern "glatt" gebrochen wo die Knochen erstmal ineinander wachsen müssen. (Ich glaub er hat es mir für ganz doofe erklärt :-D)

Naja. Die 2 Wochen kriege ich jetzt aber auch noch rum :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

 

dass man einen Splint nur mit Gummies befestigt und somit 'rausnehmen kann ist ja Luxus.

 

Meiner war fest verdrahtet mit dem Oberkiefer und ich hatte diesen Querbügel über den Gaumen, so  dass die Zunge das Essen auch nicht mit dem normalen Schluckverhalten nach hinten transportieren konnte.

 

Ich habe mir mein Essen 6 Wochen lang püriert. Das einfachste war: Selbstgekochte Creme-Süppchen mit darin pürierten Tortellini.

 

Haltet durch! Ich habe die BImax nun fast drei Jahre hinter mir bzw. bin nun zwei Jahre nach der Metallentnahme.

Man meint immer, wenn man in der Splint-Zeit steckt, die Zeit will nicht vergehen...... Es geht, und es geht stets voran.

 

Hier im Forum sind Gleichgesinnte - und das ist soooo wichtig.

 

Alles Gute für euch,

Sanne

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi zusammen,

 

etwas zu spät, aber vielleicht lesen das ja Leute, denen das in Zukunft noch hilft :-) Hab das auch schon bei den Rezepten gepostet:

 

Vor der Bimax hatte ich bereits die unpürierte Suppe probiert. Aber auch die Bimax-Variante schmeckt soooo toll!

 

Pizzasuppe (lässt sich auch gut einfrieren)

 

500 g Hackfleisch (Rind)

2 große Zwiebeln

100 g Salami

1 Dose Champignons (abgegossen)

 2 Paprikaschote(n), je eine in rot und gelb

200 g Sahne-Schmelzkäse

1 Becher Sahne

2 Pkt. Tomatensauce (Tomato al gusto mit Kräutern)

3/4 Liter Gemüsebrühe

Salz und Cayennepfeffer

1 EL Öl

 evtl. Parmesan

 

Die Zwiebeln und die Salami würfeln und mit dem Hackfleisch in Öl anbraten. Die Paprikaschoten ebenfalls würfeln (ich schäle sie auch, da die Paprika dann verträglicher sind) und mit den Champignons zum Hackfleisch geben. Alles kurz anbraten, anschließend mit der Gemüsebrühe ablöschen. Die Sahne, die Tomatensauce und den Sahneschmelzkäse hinzugeben und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken.

 

Für „Nicht-Kauer“:

Suppe pürieren und genießen! Trotz püriertem Hackfleisch sieht sie Suppe noch total lecker aus!

 

Für alle anderen:

Evtl. ca. 1/6 der Suppe entnehmen, pürieren und wieder zugeben. Das macht die Suppe sämiger und geschmacksintensiver. Aber auch anders schmeckt die Suppe sehr lecker.
Am Tisch nach Belieben etwas gehobelten Parmesan auf die Suppe streuen. Oder Salami knusprig anbraten und darüber bröseln. Mein Mann ist als „normaler Esser“ mit Ciabatta dazu absolut begeistert.

Sicher kann man auch statt Salami Schinken nehmen, wenn einem Schinkenpizza besser schmeckt.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0