Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Markus89

Anschwellungen/Veränderungen im Gesicht normal nach Bimax OP?

Hallo Leute :473:

 

 

Bin ganz neu hier angemeldet und habe ein paar Fragen :)

 

 

Ich erkläre mal kurz meine Geschichte .

 

 

Ich habe (bzw hatte) einen Fehlbiss und zwar war mein Oberkiefer zu schmal und gleichzeitig mein Unterkiefer zu weit vorne.

 

 

Der Oberkiefer wurde vor 3 Jahren mit einer GNE korrigiert , die ich auch gut vertragen habe.

 

Mein Gesicht ist zwar angeschwollen wie ein Ballon aber es ist danach auch alles wieder weg gegangen und ich sah wieder normal aus. Ich hatte nie das Gefühl hässlicher zu sein oder "anders" auszusehen...

 

Dieses Jahr sollte nun der Unterkiefer bzw der Fehlbiss auch korrigiert werden , wozu am 31.03 eine Bimax OP durchgeführt wurde bei der der Oberkiefer 3mm nach vorne und der Unterkiefer 3mm nach hinten verlagert wurde.

 

 

Diese OP ist nun gut 10 Tage rum und ich mache mir im Moment echt Sorgen um mein Aussehen :-/

 

 

Es wurden um den Kiefer zu stabilisieren sogennante "IMF Spezialschrauben" eingesetzt, die jeweils in den Ober und Unterkiefer geschraubt wurden. An dieses ist momentan ein Gummi befestigt der den Kiefer in Position hält. Zusätzlich habe ich auch einen Splint im Mund um den Biss richtig eingestellt zu haben.

 

Die Schwellungen von der Operation sind mittlerweile sogut wie weg, allerdings habe ich trotzdem noch ein aufgeblähtes Gesicht :(

 

Kann dies z.b. an diesen Schrauben liegen die noch im Kiefer sind? Hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht? Konnte bisher hier im Forum nichts dazu finden.

 

 

Es gibt noch ein paar weitere Dinge die mir aufgefallen sind und zwar:

 

-Habe ich ein leichtes Doppelkinn bekommen (obwohl der Unterkiefer ja nur 3mm verschoben wurde, zumindest laut den Ärzten aber mir kommt es definitiv mehr vor)

 

-Meine Unterlippe ist nun viel dicker als die Oberlippe , was vorher auch nicht so war oder mir wenn nie aufgefallen ist

 

-Meine Mundöffnung sitzt "falsch" , Ich habe die Öffnung nun eher an den Schneidezähnen im Oberkiefer und nicht "mittig" zwischen beiden Kiefern

 

-außerdem fühle ich im Ober-und Unterkiefer solche "Knubbel" sind das die Platten die eingesetzt worden???

 

 

Ich mache mir da im Moment echt viele Gedanken drum, ich dachte ich schreibe es mal hier rein. Vielleicht gibt es ja jemanden der ähnliche Probleme hatte und mir sagen kann ob das wieder alles weg geht, obs das nur durch die Schwellungen oder die Schrauben/Splint im Mund verursacht wird etc..

 

 

Wäre schön von euch zu hören was ihr darüber denkt! :)

 

 

Liebe Grüße und danke schonmal für eure Hilfe! :)

 

 

 

P.S: Werde bald auch Bilder beifügen dann sieht man vielleicht eher was ich meine.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

2 Wochen sind zu kurz um ein objektives Statement zu den Veränderungen zu fallen. Es dauert bis zu 6 Monate bis die Schwellungen und die Traumata der Bimax zu 95% abgeklungen sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kiza hat absolut Recht, 2 Wochen ist eine verdammt kurze Zeit und natürlich hast du nach einer Bimax noch immer Schwellungen im Gesicht. Meine Bimax ist jetzt 6 Wochen her und dicke Bäckchen habe ich immer noch. Nicht mehr zu extrem, also die Menschen die mich nicht kennen, würde es nicht sofort auffallen, aber die die mich kennen sehen es natürlich. 

 

Ich kann dir sagen, dass ich zur Zeit vorallendingen beim Lächeln so aussehe, als hätte ich 10 Kilo Botox im Gesicht. Das dauert alles seine Zeit, bis sich das Gesicht wieder entspannt. Das geht nicht innerhalb 10 Tage weg, sondern das dauert Monate.

 

Was die Unterlippe angeht, ist meine auch noch relativ dick und zusammen mit dem Kinn wohl noch so zu 80% taub. Dadurch fällt mir auch das Sprechen noch etwas schwerer und wo ich jetzt Logopädie und auch Physiotherapie bekomme. Das solltes du unbedingt in Angriff nehmen  :373:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok dann ist es vielleicht auch einfach normal wie ich im Moment noch aussehe ;)

 

Werde jetzt erstmal abwarten, werde heute mal in die Apotheke gehen und mir dieses Arnica gegen die Schwellungen holen und ansonsten bleibt mir ausser abwarten wohl nix übrig :/

 

 

Am 17.04 hab ich meinen Termin beim Kieferorthopäden, werde ihn mal auf Logopädie und Physiotherapie ansprechen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Glaub mir, es ist wirklich normal. Mit dem Gesicht passiert so unglaublich viel während der Operation..die Muskeln und alles was mit der Mimik zutun hat, sind einfach eine Zeit lang beleidigt  :381: Wie gesagt, ich bin seit 6 Wochen eine lebende Botox-Maschine. Aber umso mehr freust du dich, wenn du merkst dass die Schwellung nach und nach abklingt.

 

Mach das mal. Ich bezweifel dass die von selbst darauf kommen werden..hab schon öfters negatives diesbezüglich gehört und als ich meine KFO am Dienstag drauf angesprochen habe, war sie der Meinung, es sei nicht zwingend notwendig..konnte mich aber durchsetzen und habe die beiden Rezepte bekommen  :375:  :375:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das wär ja noch schöner wenn man die Rezepte nicht bekommt... die Ärzte verdienen genug Kohle durch uns, und wenn se von selber net drauf kommen eben darauf ansprechen, aber es ist verdammt wichtig das ganze mit Physio und Logopädie zu behandeln, sonst hätte man sich das ganze Prozedere sparen können... ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok gut dann werde ich das nächsten Donnerstag aufjedenfall ansprechen :524:

 

Vielen Dank schonmal für die lieben und hilfreichen Antworten ! :)

 

Meine Freundin meinte heute schon, es wäre sogar schon wieder etwas abgeschwollen und sie hat mich 3 Tage nicht gesehen, also mache ich mir vielleicht selbst auch mehr Panik als das ich wirklich "verunstaltet" aussehe ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Markus,

 

hört sich alles ganz normal an, inklusive der Panik dass es nie wieder normal wird :-). Falls Du das Passwort für das Bilderforum hast (bei Marco oder Mush), kannst Du Dir ja mal meinen Bilderfaden anschauen, ich habe da sehr ausfühlich die Veränderungen über die Monate!! dokumentiert. Nach 10 Tagen kommt man eher in die "Niedliche Bäckchen-Phase", man sieht jetzt nicht mehr wirklich geschwollen aus, aber an den niedlichen Bäckchen wird deutlich, dass da immer noch einiges an Schwellung drin ist.

 

Das die Unterlippe weiter vorne/dicker aussieht, dürfte wahrscheinlich auch normal sein. In meinem Bilderfaden habe ich auch eine Bilderserie nur mit dem Ausschnitt Nase/Mund und da sieht man sehr deutlich, dass die Lippen auch Monate zur Anpassung gebraucht haben.

 

Das Doppelkinn dürfte auch normal sein, aber auch noch an der Schwellung liegen. Ich kam mir nach der Bimax wie ein Riesenbaby mit Doppelkinn vor.

 

Und ja, ich konnte auch einen Teil meiner Platten fühlen. Interessant war vor allem unterhalb des rechten Auges das Ende einer Platte, die ich sehr deutlich fühlen konnte. Ich mußte mir sogar eine neue Schwimmbrille kaufen, weil die alte genau auf diese Stelle gedrückt hat. Als ich der Verkäuferin gerade lang und breit mein Problem schildern wollte, meinte sie nach den ersten Worten "Das Problem kennt sie, sie merkt ihre Platte auch". Damit war es ein Griff und ich hatte die perfekte Brille.

 

Was eventuell helfen kann: Täglich ein Bild machen und dies mit einigem zeitlichen Abstand betrachten. Wenn man sich täglich mehrfach im Spiegel betrachtet, hat man nicht wirklich eine Chance, die Veränderungen zu sehen.

 

Liebe Grüße!

 

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Markus,

bin jetzt 5 Wochen post-op und habe seit dieser woche das gefühl, wieder stärker angeschwollen zu sein. Nach 3-4 wochen sah ich schon fast normal aus, aber jetzt habe ich wieder solche hamsterbacken, daß es allen leuten auffällt.

auch ist unterlippe und kinn nicht nur taub, sondern auch sehr steif und beim sprechen verzieht sich mein mund auf unschöne weise :-(

ich habe auch das gefühl, daß ich den mund schonmal weiter aufbekommen habe, zur zeit muß ich alles wieder sehr kleinschneiden, damit ich es überhaupt reinbekomme, und die kiefergelenke tun auch wieder mehr weh.

nächste woche bin ich endlich bei der logopädin und erhoffe mir davon ein paar tipps und tricks, um die muskulatur zu entspannen oder aufzubauen oder was auch immer :-)

gutes durchhalten uns allen!

bergfee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm okay, das beruhigt mich ja echt das es normal zu sein scheint! :) Beim lächeln verzieht sich mein Mund auch noch etwas ;) Habe jetzt auch mal Marco wegen dem Passwort für das Bilder-Forum angeschrieben und werde da mal Bilder von mir posten :) Ebenfalls gutes heilen euch allen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0