mauiwowie

Asymmetrie, Kieferfehlstellung, eure Meinung bitte!

Hallo Leute  :473:

bin neu hier im Forum und hab es aufgesucht, weil ich mir schon seit längerer Zeit Gedanken über mein Gesicht bzw meine untere Gesichthälfte mache.

Mich belastet es sehr, und ich hasse den Blick in den Spiegel.

Nun erstmal zu mir, ich bin 22 Jahre alt, weiblich, und habe schon eine Kieferorthopädische Geschichte hinter mir.

Als ich so 11 war bekam ich eine feste Spange, da meine Zähne ziemlich schief standen und es sonst große Zahnlücken gehabt hätte.

Mit 14 hab ich sie dann rausbekommen, und die Zähne sind auch schön gerade geworden, kann mich auch zu der Zeit nicht daran erinnern das mein Kiefer schon so schief stand wie er es jetzt tut.

Wie dem auch sei, ich hänge euch ein paar Bilder meines Problems an, (achja wundert euch nicht über die komische "kopfbedeckung"  :351: kam grad vom Friseur und musste die Farbe noch etwas einwirken lassen).

Also wie man auf den Bildern erkennen kann steht mein Unterkiefer extrem schief wie ich finde, vorallem wenn ich den Mund öffne sieht man es deutlich, ich finde das dadurch auch mein ganzes Gesicht asymmetrisch wirkt, wirklich ich finde mich nicht schön und würde es gerne beheben lassen, sofern ich eine Kandidatin für einen Eingriff wäre. 

Ich bin ehrlich, wirkliche Schmerzen oder Beschwerden habe ich nicht, außer, dass mein Kiefer extrem knackt beim Kauen oder Gähnen und zwar so laut das sich meine Mitmenschen schon erschrecken, bzw ich kann meinen Kiefer knacken lassen wie ich will, habe auch oft mit Nackenverspannungen zu kämpfen, ob das nun aber daher kommt will ich nicht beurteilen, vielleicht sollte ich auch noch dazu erwähnen das ich nachts im Schlaf knirsche und presse.

Ich würde mich freuen wenn mir ein paar Leute ihre objektive Meinung zu meinen Problem sagen.

Würdet ihr eine OP als durchaus möglich betrachten? Würde das mein Gesichtsbild verändern?

Liebe Grüße

post-19608-0-86108400-1397151761_thumb.j

post-19608-0-76087100-1397151768_thumb.j

post-19608-0-53835300-1397151776_thumb.j

post-19608-0-92900500-1397151783_thumb.j

post-19608-0-75058400-1397151794_thumb.j

post-19608-0-18627800-1397151802_thumb.j

post-19608-0-98729500-1397151808_thumb.j

post-19608-0-86108400-1397151761_thumb.j

post-19608-0-76087100-1397151768_thumb.j

post-19608-0-53835300-1397151776_thumb.j

post-19608-0-92900500-1397151783_thumb.j

post-19608-0-75058400-1397151794_thumb.j

post-19608-0-18627800-1397151802_thumb.j

post-19608-0-98729500-1397151808_thumb.j

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi,

erstmal muss ich sagen, dass du deine Bilder auf ne lustige Weise verfremdet hast! Also ich persönlich finde nicht, dass dein Unterkiefer extrem schief aussieht. Da muss man schon etwas genauer hinschauen. Auf dem 3. Bild finde ich deine Zähne sehr schön. Auf dem 4. Bild erkenn ich ne Asymmetrie, aber das war's dann auch schon. Natürlich empfindet man selber alles anders und achtet auf jede Asymmetrie. Ich würde wegen dem Knacken schon zu einem KFO gehen. Bei mir hatte es mit einen leichten Knacken angefangen, ist dann zu einem lauten KNAACK übergegangen bis ich irgendwann den Mund schwer öffnen konnte. Ansonsten finde ich, dass man sich so eine OP nicht so leicht vorstellen sollte ("ach ich lass mir mal den Kiefer brechen lalala").

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man darauf achtet, sieht man, dass bei dir alles ein wenig "nach rechts abhaut". Als extrem würde ich das aber nicht bezeichnen, das haben sehr viele Menschen und es fällt in der Regel niemandem auf. Wie Cheshire-Cat sagt: Mit dem Knacken kann man mal zum KFO gehen. Einen KFC kannst du natürlich auch aufsuchen, allerdings bin ich sehr skeptisch, ob du mit dem Ergebnis einer Operation (wenn sie medizinisch begründbar wäre), zufrieden sein würdest. Ich glaube viele machen sich da falsche Hoffnungen und an deiner Stelle wäre es mir das Risiko auch nicht wert (Nervenschädigungen). Vor allem nicht bei deinem insgesamt hübschen Gesicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann meinen Vorrednern da nur zustimmen, das Knacken und auch Knirschen im Schlaf solltest du schon mal bei einem KFO ansprechen, aber dein Gesicht ist wirklich hübsch und kein Mensch hat einen perfekt symmetrischen Kiefer beziehungsweise ein perfekt symmetrisches Gesicht (ob mit oder ohne Kiefer-OP) ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh danke erstmal für die schnellen Antworten :)

ja also einen Termin bei KFO hab ich mir jetzt auch machen lassen, mal sehen wie er das so beurteilt.

Und wahrscheinlich habt ihr recht, ich sollte vielleicht einfach nicht so streng mit mir selbst sein.

Aber ich weiß nich ob ihr das kennt, das Problem zerfrisst mich regelrecht.

Also jedes mal wenn ich in den Spiegel schaue, drück ich hier und da rum um mir vorzustellen wie es aussieht wenn's anders wäre.

Es geht schon soweit das ich mir echt Gedanken drüber mache ob ich vielleicht eine leichte Form der Hemifizialen Mikrosomie habe :558:

Aufjedenfall bin ich super unzufrieden mit meinem Aussehen, zumindest von der Fronatalansicht, auf Bildern ist es ganz schlimm, das ist sogar der Grund warum ich mich echt weiger welche zu machen. Wenn ich hingegen in den Spiegel schaue ist das wieder was anderes, das find ich mich selbst auch ganz annehmbar.

Ich glaube jedenfalls das eine Kieferop, bzw eine Kinnplastik, mein Aussehen wesentlich veränderrn würde, sodass alles harmonischer wirkt, zumindest mehr als ne Nasenop oder so, deswegen frage ich Leute die schon Erfahrung mit sowas haben, wie sich das bei denen verändert hat, nachdem die untere Gesichtspartie operiert wurde.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Ich glaube jedenfalls das eine Kieferop, bzw eine Kinnplastik, mein Aussehen wesentlich veränderrn würde, sodass alles harmonischer wirkt, zumindest mehr als ne Nasenop oder so, deswegen frage ich Leute die schon Erfahrung mit sowas haben, wie sich das bei denen verändert hat, nachdem die untere Gesichtspartie operiert wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde erst die Funktionsstörungen angehen und zwar konservativ mit Physiotherapie und Logopädie. Damit kannst du auch verhindern, dass sich das weiter negativ entwickelt. Du hast mit Sicherheit myofunktionelle Defizite. Es ist auch nicht auszuschließen, dass sich dadurch spontan die Asymmetrie etwas verbessert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Damit ist das tonische Zusammenspiell von Außen - und Innenmuskulatur gemeint. Schluckmuster und Zungenverhalten und Gesichtsmuskulatur dabei besonders wichtig ein kompetenter entspannter Lippenschluss und natürlich dein Habit knirschen das mit von deinen unglücklichen tonischen Mustern verursacht ist. Ansprechpartner ist dein Hausarzt oder Zahnarzt.

 

Hier wird oft berichtet ich habe doch Logopädie gemacht und diese abgschlossen. Es muss heißen ich habe erfolgreich Logopädie gemacht, mit einem Rezept ist das nicht getan. Das müssen mehrere Blöcke sein über einen Zeitraum von zwei Jahren. Dann bestehen gute Aussichten, dass sich das Erlernte auch automatisiert , sprich neuronal ankommt.

 

Vermutlich hast du auch absteigende orthopädische Probleme (Verspannungen der Halswirbelsäule usw.) diese würden sich auch durch eine Harmonisierung der Gesichtsmuskulatur verbessern.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

 

Du schreibst, dass dich dein Aussehen auf Bildern stört, und dass dich das "regelrecht zerfrisst". Wenn ich dich richtig verstehe, siehst du dich als asymmetrisch und findest deinen Kiefer (möglicherweise einseitig) unterentwickelt.

 

Dazu würde ich gerne was sagen.

 

Auf den Bildern sieht man eine junge Frau mit einem ovalen Gesicht. Weil die Augen fehlen, kann man die Asymmetrie nicht gut beurteilen. Die Referenz ist die Verbindungslinie zwischen den Augen, die gegen die Bisslinie geneigt sein mag.

 

Abgesehen davon kann bei einer Gesichtsskoliose aber auch ein Auge höher liegen als das andere, und/oder das Kinn kann zu einer Seite verschoben sein. Dann ist der Oberkiefer nicht nur um die Längsache gekippt, sondern auch um die Hochachse.

Aber abgesehen davon, dass deine Zähne auf der einen Seite etwas höher stehen als auf der anderen, sieht dein Biss für mich gut aus. Das kann durch die KFO-Behandlung bedingt sein, ist aber in deinem Gebiss wohl gut kompensiert. Eine Mittellinienverschiebung hast du jedenfalls nicht, der Unterkiefer ist auch nicht verschwenkt. Alles in allem ist für mich in deinem Gesicht keine Asymmetrie zu erkennen. Nur wegen dem schrägen Biss eine Kiefer-OP anzusetzen hielte ich für überzogen, zumal vorher alle Zähne in die neue Lagebeziehung verschoben werden müssten (erneute KFO-Behandlung). Das wird dir kaum eine Krankenkasse bezahlen. Gelenksgeräusche sind für Orthopäden auch erstmal kein klinischer Befund. Ob mit den Geräuschen eine verstärkte Abnutzung einhergeht ist unklar, auch ist nicht sicher, ob sich durch eine OP das Knacken überhaupt verbessert. Alles in allem überwiegen bei allem Gesagten die Risiken. Daher ist davon auszugehen, dass kein seriöser Chirurg dir deswegen eine chirurgische Bisskorrektur nahelegen wird.

 

Bleibt der ästhetische Aspekt. Mit einer deutlichen Verbesserung allein durch eine bimaxilläre Umstellungsosteotomie ist sicher nicht zu rechnen. Was man machen kann ist, dein Kinn und/oder die Kieferwinkel stärker auszuformen (Kinnplastik & evtl. Chin Wing). Das ist eine reine Designfrage, da wird dir niemand die Entscheidung abnehmen können (außer vielleicht die Bank, die dir dafür keinen Kredit gibt). Dabei auseinandersetzen musst du dich mit OP-Risiken (Taubheit, Schmerzen, Rekonvaleszenz, Kieferprobleme danach, ...) und dir muss klar sein, dass du danach mit deinem Äußeren möglicherweise immer noch unzufrieden sein könntest. Ein rundes Gesicht zu einem eckigen zu machen ist eine ziemlich krasse Veränderung, das Umfeld wird erstmal irritiert sein, und auch du wirst sich erstmal an dein neues Spiegelbild gewöhnen müssen. Es könnte sogar passieren, dass du dir nach der OP dein altes Gesicht zurück wünschst.

 

Wenn du dein Aussehen jetzt schon nicht magst, ist das durchaus ein Gedanke, der dir kommen kann. Wenn du nicht 100% zufrieden bist, kann der Wunsch nach einer zweiten OP aufkommen - naheliegend, da du die Hemmschwelle für eine solche OP ja schon einmal überschritten hattest.

 

Und darum solltest du auch gucken, dass du dich nicht zu sehr da reinsteigerst. Dein Kinn ist nicht das Nummer 1-Merkmal für deine Attraktivität. Kinngröße, Form und Länge sind auch Geschmackssache.

 

Es gibt hier einige Teilnehmer, die nach einer Kinn-OP erstmal einen "Koller" hatten. Einige haben sich mehrfach operieren lassen. Ich persönlich finde die Ergebnisse durchweg gelungen, aber das liegt an meinem persönlichen Geschmack, mir gefallen tendenziell eher harte und kantige Gesichtszüge; viele Frauen wollen eher weich wirken. Dafür ist ein kleiner Unterkiefer wie deiner von Vorteil. Die Art, wie Menschen dich wahrnehmen, wird sich mit deinem Äußeren verändern. Die Frage ist, ob du anders wahrgenommen werden willst.

 

Von daher: Ich würd mir das an deiner Stelle nochmal gut überlegen, dann eine Weile sparen, mich in der Zwischenzeit ausführlich über "Dysmorphophobie" informieren und schließlich eine Entscheidung treffen, ob ich für den Rest meines Lebens mit einem Untergesicht wie deinem herumlaufen wollte.

 

Viele Grüße

DrHorse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@DrPferdle: "Ich persönlich finde die Ergebnisse durchweg gelungen, aber das liegt an meinem persönlichen Geschmack, mir gefallen tendenziell eher harte und kantige Gesichtszüge"

Hä? Warst du net des Pferdle, welches eher auf das Kindchenschema anspricht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du hast ein super schönes Profil. Nicht ändern! Und so eine schiefe Okklusalebene die haben sehr viele Leute wenn man erst mal drauf achtet ;-) Ich darf dir sagen, dass du normal bist und gut aussiehst :smile: Wenn nicht funktional nötig, würde ich gar nichts machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit dem superschönen Profil finde ich auch. Aber von vorne sieht man schon eine deutliche Asymmetrie und vorallem eine verspannte Gesichtsmuskulatur. Da ist schon Handlungsbedarf und es wird sehr viel bringen deine Gesichtsmuskulatur zu harmonisieren. Ich glaube nicht dass danach noch der Wunsch nach weitergehenden Schritten bestehen wird.

 

Wieso sind jetzt die Bilder wieder sichtbar? Mir ist das ja recht ich finde mein Passwort nicht mehr. Wer hat da rumgespielt?

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Cheshire-cat: Freut mich ja, dass du meine Beiträge so aufmerksam liest. Aber mein Geschmack steht hier nicht zur Debatte. Bitte Off-Topic Posts unterlassen und ggfs. per PM diskutieren.

 

@Norbert Vogel: Nur das Bilderforum ist geschützt. Hier ist alles offen einsehbar.

@Norbert Vogel: Kannst du vielleicht noch kurz erklären, wie das mit dem Harmonisieren der Gesichtsmuskulatur funktioniert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

@Norbert Vogel: Kannst du vielleicht noch kurz erklären, wie das mit dem Harmonisieren der Gesichtsmuskulatur funktioniert?

 

Ich empfehle dringend begleitenend myofunktionelle Therapie zu machen (Logopäde). Das Gerät ist für verzweifelte CMD / MAP betroffene gedacht, also schwere Fälle. Normalerweise ist ein guter Logopäde ausreichend.

 

Marco:

 

Es gibt nichts vergleichbares zur Harmonisierung der Gesichtsmuskulatur das kann nur ein modifizierter Funktionsregler. Mit Schienen jedenfalls wird keine Muskulatur harmonisiert. Mush hat keine Antwort auf diese Frage ist aber der Meinung besser ein verspanntes Gesicht als ein Hinweis auf ein Gerät das möglicherweise helfen könnte, weil das ja Werbung ist.

bearbeitet von norbert vogel
-- werbung --

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden