ma-lu

Eigenanteil zurückbekommen nach abgeschlossener KFO Behandlung

Hi Ihr,

 

ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt. 

Ich habe meine KFO Behandlung nun abgeschlossen (dazu auch ein Schreiben von der KFO bekommen) und die Op ist auch 6 Monate her.

Meine KFO hat damals gesagt, dass ich meinen Eigenanteil von 25% nun eigentlich zurückbekommen müsste. 

Nach dem Einreichen der Unterlagen und Rechnungen habe ich eben mit der Krankenkasse telefoniert, und sie sagt mir, dass ich den Anteil nicht wiederbekomme, weil es ja eine KFO Behandlung sei.

Ich habe ihr mehrfach erklärt, dass ich die Spange nur hatte wegen der OP, und sie sonst nicht gehabt hätte, aber so richtig wollte sie es nicht verstehen.

Könnt ihr mir Tipps geben, wie ich meinen Anteil doch noch zurückbekomme? 

Wie hat es bei euch geklappt?

 

Danke schonmal für eure Hilfe!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Mh ... eigentlich handelt es sich um einen Standardprozess, der ohne Probleme durchlaufen sollte. Kann es sein, dass der Callcenter-Mitarbeiter etwas verwirrt war? :D Ich würde nochmal anrufen und 1. nachfragen, ob der Antrag eingegangen ist, 2. nachfragen, wie der Bearbeitungsstand ist, 3. im Falle einer Ablehnung nachfragen, was der genaue Grund ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hey,

also nen Antrag hab ich ehrlich gesagt nicht eingereicht, nur die Abschlussrechnung, sowie das schreiben, dass alles abgeschlossen ist.

Muss ich dafür einen Antrag schreiben?

Der Grund ist: es ist eine KFO Behandlung. in meinem Vertrag sind 75% Erstattung abgedeckt. Mir wurde aber vorher gesagt, dass ich durch die OP eigentlich am Ende die 25% noch bekommen müsste. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Krankenkasse (TK) hat dafür ein Formular, was man ausdrucken und ausfüllen soll. Aber ist erstmal egal, im Moment ist es nur wichtig herauszufinden, ob der Behandlung im System der KK im Moment ein Antrag auf Erstattung zugeordnet ist, also ob die das Zeug bekommen und richtig verarbeitet haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

hm also dann denke ich, dass kein Antrag bei denen vorliegt, das Schreiben der KFO über die abgeschlossene Behandlung wird wohl dafür nicht ausgereicht haben.

Dann werde ich einfach nochmal nen Antrag ausformulieren und den hinschicken.

Alle nötigen Unterlagen dazu haben Sie ja.

Muss dazu vielleicht noch sagen, dass ich privat versichert bin. Kann also sein, dass die KK da mehr Freiraum hat?

Vielleicht schau ich auf der TK Seite mal, wie der Antrag aussieht.

Vielen Dank für deine Hilfe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Der Grund ist: es ist eine KFO Behandlung. in meinem Vertrag sind 75% Erstattung abgedeckt. Mir wurde aber vorher gesagt, dass ich durch die OP eigentlich am Ende die 25% noch bekommen müsste. 

Von wem gesagt ? Wenn dein Vertrag so ist bekommst du nichts zurück. 

Nicht mit dem Eigenanteil von gesetzlichen Krankenkassen verwechseln, da ist das anders !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast du damals bei Beginn der Behandlung kein Schreiben bekommen von deiner KK, wo alles drin steht, dass du es erstattet bekommst?!

Als Kopie mit anfügen und weg damit! Geht dann auch ganz flott :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Du privat versichert bist, und Dein Vertag sieht 75% Kostenübernahme vor, dann bleiben es auch 75%. Vorher wie nachher, abgeschlossen oder nicht. Bei den gesetzlichen Kassen mag das anders sein.

LG, Filomena

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden