Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
SabiMausiii

optisch top, funktionell flop...

hey ihr lieben.

rein optisch gesehen bin ich mehr als überglücklich mit dem Ergebnisse mit meiner Behandlung. 14.mm überbiss, Gummismile und tiefbiss bin an den Gaumen sind weg und es ist einfach der Hammer.

mit den Einschränkungen und den ganzen Rückschlägen konnte ich ja gut leben aber es ist gut jetzt!

vor der Behandlung keinerlei einschränken oder schmerzen gehabt. nach der bimax ganz schnell wieder alles gut gewesen keine Gelenke schmerzen, keine Einschränkungen der mundÖffnung nichts und nachxsrr zweiten uk-vv gings den Bach runter.

Gelenkschmerzen und knacken fast permanent überwiegend re. aber auch li. teilweise brauche ich nur fest zubeißen ubd lockerlassen und es knackt und schmerzt. die mundÖffnung ist bei 22mm und es nervt einfach.... privat mache ich Physio und kranio-sakrale Therapie mit einer Kollegen doch sue sowie mein chef sagen Muskulatur ist weich. mein kfo stehen Falten auf ser stirn hat mir Übungen gezeigt aber alsowas mache ich mit Massage uvd Holzspachteln und ubd... mein kfc sagt das such der Diskus leicht verlagert hat da es aufhört zu knacken sobald ich den Kiefer vorschieben....

mit den freiligendem zahnhals der naxh derf zweiten op aufgetreten ist wo geschnitten wurde und immernoch Taubheit und z.t schmerzende nervenirretation kann ich leben aber ich will vernünftig ESSEN, gähnen ect. können.

ich bin mitlerweile an dem Punkt das es hätte lieber scheisse ausschauen soll wie nicht richtig zu fubktiobiereb.

da steckt so viel zeit, schmerz, einschränkung und Geld drinnen und denn sowas.....

liebste grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Oh jaaaaa!ich kann dir so nachfühlen!mir geht es nach meiner ukvv genau wie dir!nur das es keinen meiner Ärzte interessiert.....hast du eine schiene gekriegt???

Würde mich gerne näher mir dir austauschen. ...muss jetzt nur leider zur Arbeit.

Glg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

huhu.

trage nachts eine Schiene zur weiteren Stabilisierung die aber auch das kg entlasten soll.. der ist auch langsam am ende seines latain. mein kfc interessiert auch recht wenig mein kfo zerbricht sich den Kopf.

statt besser wirds schlechter :/

@mik aufgrund eines früh rezidiv ist der uk 6mm wieder zurückgegangen von re. 7mm und li. 8mm die vorverlagert wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

huhu.

trage nachts eine Schiene zur weiteren Stabilisierung die aber auch das kg entlasten soll.. der ist auch langsam am ende seines latain. mein kfc interessiert auch recht wenig mein kfo zerbricht sich den Kopf.

statt besser wirds schlechter :/

@mik aufgrund eines früh rezidiv ist der uk 6mm wieder zurückgegangen von re. 7mm und li. 8mm die vorverlagert wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, so ungefähr ists bei mir auch. Der KFC  rührt kein Ohr diesbzgl. Der KFo weiss nicht was er machen soll.

 

Allerdings hatte ich quasi sofort nach der UKVV Beschwerden, die sich halt immer mehr verschlechtert haben.Mitunter auch so drastisch, aufgrund der eeewig langen Behandlung mit Klasse 2 Gummis nehm ich an.Hab die fast ein Jahr lang spannen müssen und jedesmal wars noch viel schlimmer.

 

Das KG Links luxiert seit der Op. Jetzt allerdings schon deutlich kräftiger und lauter als noch vor nem halben Jahr. Knacken, Knistern, Taubheitsgefühle, Ohren"ziehen", KG- Entzündungen,Verspannungen in Nacken -und Schultern,....

All das kenne ich.

 

Osteopathie hat bei mir leider auch nicht wirklich geholfen, so wie bei dir. Probiers jetzt wieder mal mit Physiotherapie. :-/

 

War auf der Uniklinik um mir eine andere Schiene verpassen zu lassen. Die "Alte" (2Monate alt) passt nicht mehr. Aber es interessiert dort niemanden wie mein Röntgenbild aussieht, wie meine Krankengeschichte verläuft/verlief, welche Symptome ich habe.....es ist echt zum Verzweifeln. :-(

 

Ich bereue es mittlerweile auch so dermaßen mich operieren gelassen zu haben. Ich kanns gar nicht beschreiben. Es ist echt nicht lustig ständig Schmerzen zu haben. Gerade im Gesicht .....:-(

 

Von wo bist du denn?Österreich? Deutschland?

Vielleicht können wir uns ja bzgl. möglicher fähiger Behandler  austauschen!?:-)

 

Wenn mich das wieder richtig runterzieht, dann denk ich mir immer.....Es ist nur ein Kiefer! Kein Gehirntumor....das muss doch zu lösen sein!Und das wird es auch!!!Es braucht bloss den richtigen Ansatz und den richtigen Behandler! Und positive Energien!;-) 

Wir kriegen das wieder hin! !! :-) Wir dürfen bloss nicht aufgeben!

 

Ein dicker Drücker! glg Julia

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@StabiMausiii

Und hilft die Schiene?

 

Hattest du vor der 1. Operation irgendwelche Beschwerden? Wie kam es damals denn zum Rezidiv?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

huhu.

ne ich finde die Schiene als nicht hilfreich. das knacken wir stärker....

woher das rezidiv genaukam weiß niemand Vermutung ja denn Muskeln aber hatte nie Muskelzug und auch jetzt ist der nicht hyperton.

hatte weder vor der ersten noch nach der ersten op Probleme. da waren keine schmerzen kein knacken und mundÖffnung 43mm das verlief super erst nach der 2 op kam das. war segr ZeitZeitnahe und im Verlauf schlechter werden immernoch. Anfang des Jahres war li nichts doch mitlerweile knackt und knirscht es dort auch....

hihi ja eig. "nur" ein kiefer man lernt dem echt erst zuschätzen wo er nicht mehr funktioniert richtig..

komme aus Deutschland Schleswig-holstein.

mein kfc schiebt es Alles auf die kfo Behandlung

liebste grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo sabi,

Ich bin ja der Meinung dass da einfach das kiefergelenk nicht mehr richtig steht. Genau wie du es beschreibst ist es bei mir auch. Aber haargenau. ...

und wenn es nur eine haarkleine veränderung ist!

Haben sie bei dir vorher die stellung der kiefergelenke kontrolliert oder einfach "drauflos"operiert?

Hattest du beide male den gleichen Operateur?

Hattest du bereits ein mr? Wie sehen die gelenke aus?

Funktionsanalyse?

Ist das röntgen auffällig in irgendeiner Weise??

Glh

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

huhu.

über ne zweit Meinung habe ich auch schon überlegt nur ist von mir aus immet min 40 km weg mit Arbeit und so immer blöde.

meine Gelenkstellug wurde vor der op kontrolliert mit so wie ohne splint.

operiert wurde ich vom gleichen kfc. ein mrt wurde nicht gemacht und war nie Thema.

mein kfc hat gesagt das es der Diskus sei da imnerhin das knacken bei vorschieben des uk deutlich geringer wird und das ich damit leben muss da rs durch dur kfo Behandlung käme was mein kfo abstreiten da es direkt nach der 2. op aufgetreten ist und davor wo Viel zahn Bewegungen waren die ja vor der ersten op schon abgeschlossen waren nichts war.....

herzlichste grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also... ich steh grade auf der Leitung...ich Versteh das jetzt so:

Das eben das kg falsch liegt.infolgedessen entstehen die probleme auch beim Diskus. dadurch kommen die Geräusche zustande.also ursächlich ist für mich das gelenk und nicht der diskus.

und für mich hört sich das auch nach einer folge der op an.aber man kennt die aussagen der chirurgen ja nur zu gut.

wie wurden genau die kg kontrolliert vor op? Wurde da ohne splint,mit splint und nach op Jeweils ein röntgen gemacht???

Bei mir ist das alles leider nicht geschehen.von daher wundert es mich nicht das es mir jetzt so geht. :-( nicht mal ein röntgen vor der op wurde gemacht...

ich würde mir auf alle fälle eine 2.meinung einholen!!! Dann Kannst du beruhigt sein!!!

Glg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also die Stellung des Gelenkes soll okay sein nur der Diskus bewegt sich nicht richtig mit. bei mir wurde vor der op die Gelenkstellug wia röntgen einmal normal und einmal mit splint kontrolliert sowie einige Tage nach der op nochmals

das nichtmal ein normales röntgenBild gemacht wurde finde ich schon sehr komisch... bei mir wurden so viele gemacht mit Mund auf mit Mund zu und und und

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach so! Könntest du mir vielleicht mal ein Röntgenbild übermitteln, via PN, wo man die Stellung der KG ersehen kann?! Des wär toll. :-)

 

Jaaa....was denkst du wie ich mich grade fühle :-(. Als wär ich mit Absicht ins offene Messer gelaufen! Und jetzt bereue ich es zutiefst den Kopf damals so in den Sand gesteckt zu haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sag mal, was mich interessieren würde.... kann man die Gelenkstellung auch intraoperativ kontrollieren und danach einstellen .Oder geht das dann gar nicht mehr?  Ohne Voruntersuchungen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also mein kfc sagte die werden während der op ib der korrekten Lage fixiert damit fa nichts passieren kann.

ob in der op was schief ging krine Ahnung er sagte nein aber Ärzte erzähle ja auch nicht immer alles ;)

ja mann vertraut den Ärzten manchmal einfach zu leicht sie sind schließlich die Profis...

habe keine Bilder kann aber mir die vom kfc sicherlich per eMail zukommen lassen.

was mich mitlerweile zusätzlich noch beunruhigt das ich schon seid ich 3 bin unter einer Form des frühkindlicheRheuma leide zwarubereuegedt bei Kälte Gelenk schmerzen habe aber das ganze Jahr erhöhte Rheumawerte im Blut habe. habe bisher noch nie drüber nachgedacht aber Rheumapat. müssen ja besonders auf die kleineren Gelenke im Körper achten.für mich war das nie relevant habe das also weder beim kfo noch kfc angegeben.

hast du schon ne 2Meinung eingesammelt oder mrt gehabt?

fühle dich gedrückt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten morgen sabi!

hmmmm...ich weiss nicht,ob und inwiefern rheuma da eine rolle spielen könnte!?! Aber Ich könnte mir denken,wenn es wirklich relevant wäre,hättest du es bestimmt in einem einwiligungsblatt angeben müssen! Und hast du es auch bisher noch nicht angesprochen bei deinen Ärzten???

ich wusste z.bsp.nicht,dass ich sowieso eine hypermobilität in allen gelenken habe....ich empfinde das auch nicht als besonders stark.trotzdem würde mich interessieren ob es eine auswirkung auf die op gehabt hätte. Und wenn:hätte das eigentlich meinem damaligen behandelndem kfo auffallen müssen.!

ja,so ist es,vor allen dingen ist es eine Situation die einem Angst macht(die op) und wann WILL ja auch unbedingt vertrauen. Und welcher arzt gibt gerne zu dass er einen fehler gemacht hat.

und ich arbeite genugg mit Ärzten zusammen und kenne 1 einzigen der soviel anstand und gewissen besitzt es zu tun.auch Ärzte sind nur menschen!ich persönlich könnte viel besser damit umgehen wenn ein arzt ehrlich zu einem ist...

ja,ich habe auch angenommen daSs die gelenkteile während der op fixiert werden...aber wenn man,so wie anscheinend in meinem fall,nicht weiss wie die gelenke VORHER gestanden sind....stelle ich mir vor...steigt die kmplikationsquote für den Patienten. :-(

Ich hatte bereits ein mr.war relativ ok.kleine abnützungen.eine nicht ganz Passende kieferbewegung.beides an der stärker betroffenen seite. Das war allerdings vor meinen größten beschwerden....

Ich wünsche dir trotzdem einen schönen tag heute!!!:-)

GLG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hey.

war gestern beim osteopathen cranio sakrale thera. war ja keine hilfe.

der osteopath wurde mir vomt kfo empfohlen also wieder fahren obwohl wir auch welche bei uns in der stadt haben aber naja.

der schaute sich erstmal meine Statik an ubd machte anamnese wo nichts auffällig war.

er deblockieren mir ungefragt und unvorbereitet nen Halswirbrl was ich als therapeutin ungefragt v.a hws ein no go ist.

danach machte er ne weile meine kiefer mobilisieren.

am ende hat er mir noch für be Woche ne akkupunkttur Nadel ans Ohr gemacht..

zum Schluss meine er das er erstmal mit meinen kfo telefonieren wird und sich denn nochmal meldet ob wir nen weiteren Termin machen.

gestern tagsüber war das knacken und schmerzt mehr als zuvor.

liebe grüße von der schlei

post-9699-0-42726200-1399621206_thumb.jp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es tut mir leid dass du so viele Probleme hast mit der Kiefergelenk!!

 

Ich hatte vor der Bimax, besser gesagt seit Jahren kiefergelenkschmerzen. Vor der bimax hat mein KFC eine Kiefergelenkdiagnostik gemacht, D.h. Kiefergelenk MRT (in einem Röntgen sieht man nicht richtig). Diese MRT muss man selber zahlen, ist aber gut investiertes Geld. Ich hatte eine Kiefergelenk Arthrose ohne reposition, noch dazu kein Knorpeln mehr und die gelenkköpfen waren entzündet. Daraufhin hat eine Kiefergelenkspülung gemacht (auch eine Privatleistung), die entzündete Gelenkflüssigkeit ausgesaugt und Hyalurionsäure reingespritz.  ich habe seitdem keine kiefergelenkschmerzen mehr, den Kiefer knackt nicht mehr, ich esse nüssen und harte sachen und ist alles gut.

Ein Monat nach der Kiefergelenkspülung wurde die Bimax gemacht. Mittlerweile ist die Metallentfernung fast 3 Monate her und ich habe keine schmerzen.

 

Fragt deinem KFC ob eine Kiefergelenkspülung für dich in Frage käme. 

 

Viel Erfolg und gute Besserung

 

Kaffeemix

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo. ...

wollt nur sagen...ich war ja auch schon2mal beim osteopathen.und jedesmal haben sich die Symptomatiken stark verstärkt danach.

beim ersten mal hat sich danach eine ganz starke kg -Entzündung eingestellt.:-( kann also durchaus normal sein dass du danach stärkere Probleme hattest!

Aber wie gings dir dann einige tage danach?

Eine lavage kann helfen...tut es aber sehr oft nicht.zumindest nicht als alleinige massnahme.soll ja eigentlich entzündungsstoffe ausspülen und verklebungen lösen.

Glg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0