Hallo, am 12.5. steht meine Operation zur UK VV an. Monta hab ich den Vor-OP-Termin. Hab da einige Fragen, die ich Montag eventuell auch stellen werde, aber mir brennen die gerade auf der Zunge:

Wie lange dauert das etwas bis die Metallschiene wieder rauskommt?

 

Ich soll eine Woche im KKH bleiben und dann eine Woche noch krankgeschrieben sein und dann soll ich wieder arbeiten können - stimmt das? Ich kann mir das irgendwie nicht vorstellen.

 

Am 1..7. gehts in den Urlaub in die Türkei, was darf man 8 Wochen schon essen? Natürlich kein Steak aber schon dass man gaanz zartes Fleisch essen darf? Oder keine Chance? Wäre ja blöd wenn man das Essen im Urlaub gar nicht genießen kann.

 

Brauche ich für einen Flug eigentlich eine Bescheinigung über die Operation, weil dann ja vermutlich die Flughafenscanner ausschlagen?

Liebe Grüße

Pascal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

huhu.

ich war mach meiner bimax2 Wochen noch krank nach der Entlassung.

essen dürfte ich nach 1.5 Wochen wo der Mund komplett verschlossen war alles was ich mir zugetraut habe außer müsse. hatte nie kauverbot oder ähnliche weder bei der ersten noch bei der 2 op

eig. benötigst du kein Attest da die medizinischen Metalle darauf nicht reagieren in der Menge.

mein kfc sagte ME im ok nach 9 und uk nach 6 Monate mit spanne nach oben.

liebe grüße und alles gute

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

guten morgen,

 

ich war nach meiner bimax noch 3 wochen zuhause - und das war gut so :) ich war doch eingeschränkt was das essen und das sprechen betroffen hat ( splint usw ) da wollte ich auf keinen fall arbeiten gehen !

mal abgesehen davon war ich kreisslauftechnisch schon ziemlich angeschlagen und hab mich jeden tag zu mittag aufs ohr gehauen *gg*

 

ich hatte gute 4 wochen kauverbot - nach der splintennahme durfte ich anfangen weiche sachen zu kauen - nach 8 wochen hab ich alles gegessen was ich mir zugetraut habe :)

6 wochen hatte ich schneuzverbot !

 

mein material wird 1 jahr nach der bimax entfernt ^^ - am 1 juli ist es so weit .

 

 

lG und alles gute

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine UKVV war Ende März und Anfang Mai bin ich in die Türkei geflogen. All inclusive... hamhamham:) Ich durfte alles essen, hatte jedoch etwas Schwierigkeiten, da der Mund noch nicht so weit aufging.

Also 2 Wochen nach der OP war ich nicht fit. Aber ich denke mal, dass der Arzt noch ne Woche krankschreibt, wenn man sich nicht fit fühlt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Pascal,

 

ich bin mit Zahnspange und reichlich Metall im Mund von der Bimax im Mund in die Türkei geflogen und das war überhaupt kein Problem, sowie auch mit zwei großen Titanschrauben im Sprunggelenk und Zahnspange in die USA und das war alles überhaupt kein Problem. Ich müßte endlich mal nachschauen, aber ich meine die Flughafenscanner reagieren auf magnetische Metalle und Titan ist nicht magnetisch. Auf keinen Fall reagieren die Flughafenscanner auf jedes Metall, ich bin gerade heute geflogen mit einer großen Metallhaarspange und die Scanner haben nicht ausgeschlagen.

 

Liebe Grüße!

 

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hatte meine ukvv am 13.3.,lag danach sechs Tage im Krankenhaus und war knapp drei Wochen krank geschrieben.am 3.4. war ich wieder arbeiten. mein Arzt hat mich auch erst zwei Wochen krank geschrieben und dann bei der Kontrolle nochmal,weil ich mich für nen Tag an der Arbeit,wo ich viel reden muss,einfach noch nicht in der Lage gefühlt habe.hätte ich aber nicht so nen sprach-reichen Job wäre es sicher gegangen.

was das essen angeht...die ersten zwei Tage gab es Suppen,Puddings,etc und ab Tag drei dann Weißbrot mit leberwurstaufstrich,Kartoffelpüree,Rührei,passiere zucchini und an Tag vier sogar gabelspaghetti mit bolognese :) man feiert sich so dermaßen wenn das geht :D

Mach dir also nicht so den Kopf :) wie haben KFO und KFC gesagt "muss man jetzt nicht regelmäßig haben,aber ist bei weitem nicht so schlimm wie man sich das ausmalt" :)

hatte so Bammel und rückblickend kann ich nur sagen,war wirklich halb so wild :)

was das Metall angeht,das würde mich persönlich auch mal interessieren. ne Freundin hatte ne Knie op und ist danach mit Schrauben im Knie in die USA geflogen.sie hatte zur Vorsicht was vom Chirurgen mitgekommen,aber hat es garnicht gebraucht und es hat auch nichts ausgeschlagen am Flughafen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

Ich war mit der Woche KH insgesamt 6 Wochen krankgeschrieben.

Ich hatte den UK mit min ein dutzend Gummis am OK fixiert und konnte deswegen den kaum bewegen und nur schwer reden.

Zum Essen hätte ich die theroetisch rausnehmen können aber dann hätte ich die Gummis nicht mehr in der richtigen Ordnung reingekriegt.

War aber trotzdem ganz gut so, jetzt hab ich mir wenigstens den neuen Biss richtig antrainiert und hab mich dann in den ersten 4 Wochen von Kakao ernährt, danach gabs dann weniger Gummis und erste richtige Kost. (im KH alles durch die Magensonde)

Bis die Schwellung weg ist und der Mund wieder weit aufgeht dauert es ja auch ein paar Wochen.

 

Und das Metall kommt nach einem halben Jahr wieder raus.

 

MFG

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

achja zum Metall.in vier Monaten,also insgesamt sechs Monate Post-OP habe ich einen Termin bei dem der KFC nochmal Röntgenbilder erstellt um zu gucken wie alles zusammengewachsen ist und dann gibt es nen Termin zur ME :)

die meisten bekommen das Metall wohl 6-12monate nach der OP raus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten. Morgen gehts ins KKH und Dienstag OP.. Leider habe ich ab und an leichte Ohrenschmerzen, die mich aber gesundheitlich nicht beeinträchtigen, nur sporadisch sind und leicht sind.. Ich hoffe dass ich deswegen die OP nicht verschieben muss.. Was meint ihr?

Wie lange darf man nach der OP nicht aufstehen, um mal z.B. auf die Toilette zu gehen? Mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

zu der frage mit dem aufstehen - ich bin donnerstagsnachmittags operiert worden und so am späten Abend kam das erste mal das Bedürfnis auf...hatte dann schon die Wahl,Pfanne oder zumindest Stuhl. Hab mich dann für zweiteres entschieden ;)

Am Freitag morgen dürfte ich schon mit dem Stuhl ins Bad gefahren werden - waschen und mit Hilfe dürfte ich auch aufs Klo.

die versuchen dich,wenn du und dein Kreislauf in der Lage dazu sind,schon recht flott wieder in Schwung zu bekommen.

die ersten Tage geht halt immer der Medikamenten-Fiffi mit dir am Arm :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Viel Glück dir für morgen.

bei der bimax bin ich an nächsten morgen das erstemal aufgestanden da ich am ersten tag wenn ich mich aufgerichtet habe massig Nasenbluten bekommen habe.

bei der uk-vv bin ich bereits nach 2 Stunden auf der intensiv Station selbstständig zm wc gegangen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gut Glück,

 

Also ich war morgens um halb acht schon dran und als ich dann um 2 wieder richtig wach war und schon auf dem zimmer lag, durfte ich auch kurz in anwesenheit aufstehen.

Die Schwester hat dann auch beim umziehen geholfen und am nächsten Tag bin ich schon die ersten Meter über die Station gegurckt.

Kühlakkus muss man sich am nächsten Tag auch schon selber holen, damit der Kreislauf nicht in den keller fällt.

 

Aber alles halb so wild, war ne Woche da und hab mich hauptsächlich mit spaziern beschäftigt ;)

 

MFG Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine UKVV soll in etwa einem Jahr gemacht werden. Hat man nach der UKVV auch das Problem, das man nach der OP Nasenbluten bekommen kann ?? Nach meiner Gaumennahterweiterung hatte ich nämlich Nasen bluten und das war sehr unangenehm .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, wenn der Oberkiefer nicht operiert wird, dann blutest du nicht aus der Nase. Bei der GNE wird ja der Gaumen durch das Nasenloch durchgesägt und das Blut läuft dann aus der Nase ab.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also bei der ukvv hatte ich auch kein Nasenbluten.

hatte in der Nase nur ein bisschen Kruste wo sie mir den beatmungsschlauch durchgeführt haben.das hatte der Arzt aber im Vorgespräch gesagt,dass da ne kleine Reizung möglich ist.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

Bei meiner UKVV hatte ich damit auch keine Probleme.

Hatte auch ne Magensonde über mehrere Tage und auch immer ne freie Seite zum Atmen.

 

Brauchst dir also auch keine Angst vor ersticken zu machen.

 

MFG Michael

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So um 10 sollte ich mich umziehen, um 12 sollte ich dransein, um 2 fragte ich wann ich dran sei und um 4 bekam ich die glorreiche Nachricht, dass meine OP auf diesen Freitag verschoben werden muss. Super ./

Also dann Donnerstag um 8 stationäre Aufnahme.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden