Cat

Professionelle Zahreinigung

34 Beiträge in diesem Thema

Habe jetzt hier schon ein paar mal gelesen das einige beim Zahnarzt oder KFO eine professionelle Zahnreinigung machen zur Prophylaxe.

Jetzt habe ich schon etliche Zahnärzte bei mir in der Gegend durchtelefoniert und habe nur blöde Antworten bekommen:

"Machen wir nicht bei fester Zahnspange"

"Haben wir noch nie gemacht aber kommen sie mal und wir gucken ob man da was machen kann"

"Ja, aber kostet ca. 150Euro"

Die beste Aussage aber war " Du musst Di schon selber die Zähne putzen" ha ha selten so gleacht!

Wie ist das denn bei Euch. Wo genau lasst ihr die Zahnreinigung machen und vor allem verlangen die auch solche Unsummen? Ich finde 150 Euro nämlich unverschämt viel Geld. Und ich gehe doch nicht irgendwo als Versuchskaninchen hin wo man mir noch nicht einmal vorher sagt was ich bezahlen muss.

Bin sehr gespannt wie das bei Euch so ist.

Sonnige Grüße

Cat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

hi cat,

die praxen, die das nicht anbieten, kannst du gleich mal aus dem telefonbuch steichen :)

der zahnarzt ist was die kosten für eine pzr betrifft recht unabhängig, deine strategie, mal ein bisschen rumzutelefonieren war also dir richtige. einen preis von etwa 70-80 euro halte ich für realistisch - und dieses geld ist gut investiert.

dass es für zahnspangenträger keine pzr gibt, halte ich für grossen blödsinn, denn gerade bei denen ist es absolut nötig. möglicherweise gibt es bei dir ne uniklinik ums eck, dort wird die sache von studenten unter oberarztkontrolle sehr gründlich durchgeführt, auch wenn's ein bisschen länger dauert. kostet allerdings auch nur einen bruchteil, bei uns derzeit 25,- EUR.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Rainer!

Habe gerade mit dem dicken Edding (schreibt man das so?) die Praxen gestrichen :)

Dann werde ich mal noch ein bisschen weiter telefonieren.....jetzt habe ich ja auch eine preisliche Vorstellung.

Danke für den Tipp mit der Uniklinik. Das wäre ja eine große Kostenersparnis!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also mein ZA macht bei mir regelmäßig seit ich Spangenträger bin so aller 2-3 Monate mal gründlich sauber!

Dazu hat er mir ausdrücklich geraten (wie auch der KO)! Mich kostet das Komplettprogramm (Zahnsteinentfernung + "Sandstrahlen" :wink: ) ca. 40,- Eur.

Und es ist bei mir auch unbeding notwendig, da ich seit den Brackets unschöne Beläge bekomme trotz mehrmaligen Putzen am Tag.

Gruß Danny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir wurde das in einem Jahr ein Mal gemacht (bisher). Wir haben den Moment genutzt, als sowieso beide Bögen raus mussten für einen Abdruck und haben dann nach den Abdrücken einen Besuch bei meiner Zahnärztin eingeplant. Was es kostet, weiß ich nicht, weil ich die Zahnreinigung nicht zahlen muss (Glück gehabt, weil meine Schwester meine Zahnärztin ist...)

Aber empfehlenswert ist das schon, ich hatte trotz regelmäßigen Zähneputzens viel mehr Belag als ohne Spange.

Schöne Grüße

Jasna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wollte nochmal kurz berichten ;-)

Hatte heute meine Zahnreinigung und bin total begeistert! Das Suchen hat sich also gelohnt. Fast eine Stunde sind meine Beißer bearbeitet worden und sind jetzt richtig schön sauber :-) Der ganze Spaß hat mich jetzt 57Euro gekostet und ich denke das ist echt in Ordnung!

Eine Frage hätte ich noch: WIe ist das bei Euch bei der Zahnreinigung, wird da auch unterm Zahnfleisch gereinigt? Das war doch sehr unangenehm :?

Sonnige Grüße

Cat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Cat,

ich hatte letzte Woche auch ne PZR, nachdem ich die Brackets rausbekommen habe (Jubel :D ). Dabei wurde auch unter dem Zahnfleisch (in den Taschen) saubergemacht und das hat ein bisschen gepiekst. War aber eigentlich schon auszuhalten.

Dort sauber zu machen ist bei der ganzen Prozedur auch das Wichtigste, denn da kommt man selbst ja nicht hin. Nur in die Nähe schafft man es mit Zahnseide. Da ich damit ziemlich sparsam war solange die Spange drin war (Schäm :oops: ) hat sich das bei mir richtig gelohnt. Bezahlt habe ich dafür 90 Euro.

Hast Du es jetzt eigentlich bei einem Zahnarzt oder in einer Uniklinik machen lassen? 57 Euro sind ja wirklich günstig.

Liebe Grüße,

sub

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey sub!

Erstmal riesigen Glückwunsch!! Bin echt neidisch ;-) Freue mich schon jetzt wahnsinnig auf den Tag wo ich die Zahnspange wieder los werde...aber das dauert noch!

Bei mir hat es sich glaube ich auch gelohnt :oops: Habe die feste Spange jetzt gute neun Monate...

Habe die Reinigung jetzt bei einem Zanharzt machen lassen. Die haben da eine Zahnarzthelferin die ist wohl auf solche Sachen spezialisiert. Ich fand 57 Euro auch günstig. Zumindest kann man sich das als Studentin auch leisten :)

Wie ist das denn jetzt so ohne Spange? Kann mich gar nicht mehr daran erinnern....

Sonnige Grüße

Cat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir wurde die Zahnreinigung gemacht bevor die Spange rein kam und vor der OP. Das hat beim KFO 45 € gekostet, mein ZA wollte für die selbe Leistung 90€ :shock: da hab ich es lieber vom KFO machen lassen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Angshase!

Das ist aber extrem günstig!! Hatte beim KFO auch nachgefragt und die wollten über 150€ dafür haben :shock:

Komisch wie unterschiedlich das ist :?:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Cat und alle anderen. HALTET DURCH!!!

Es ist sooo unbeschreiblich angenehm ohne feste Spange (1 Jahr, 7 Monate, 3 Wochen)

Ich muß immer mit meiner Zunge über die Zähen fahren, weil alles so herrlich glatt ist. Es fühlt sich an, als wäre ich zwei Kilo leichter und Zähneputzen und sogar Zahnseide benutzen ist die reinste Freude.

Ausserdem schaue ich natürlich (Eitelkeit muß sein) bei jeder Gelegenheit in jeden verfügbaren Spiegel. Manchmal - am Morgen noch im Halbschlaf - bin ich ganz überrascht, daß mich plötzlich gerade weiße Zähne anstrahlen. Soviel zu den Freuden und Erleichterungen des Tages...

Die Nacht sieht da leider ganz anders aus. Ich habe einen Positioner, der noch einige Feinheiten korrigieren soll. Und ich bin definitiv noch in der Gewöhnungsphase!!! Solange ich schlafe ist alles gut und trocken. Wenn ich das Teil aber schon zwei drei Stunden vorm ins Bett gehen "anziehe", läuft mir sofort die Spucke aus dem Mund, als wär ich eine Boxerhündin (wuff). Ganz langsam krieg ich das in den Griff, ohne mit nem Schlabberlatz rumlaufen zu müssen. Aber das Teil ist echt gewöhnungsbedürftig. 6 Monate lang werde ich das zweifelhafte Vergnügen haben, damit ins Bett zu gehen. Ich könnte mir schöneres vorstellen... :D

Liebe Grüße,

sub

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leute!

Ich finde Eure Infos ganz gut. Hab beim KFO nun eine Beratung bekommen über die Spange u. wies aussieht mit der Zahnreinigung.

Ich hab da gleich eine Frage an euch: Habt ihr nach der professionellen Zahnreinigung auch einen Schutzlack drauf bekommen?

Die Preise beim KFO haben mich erstmals schon schockiert. Zu einem verlangen die von allen Abdrücke, Modelle, Röntgenaufnahmen immer extra u. das sind sicher auch insges. ca. 150 - 200 Euro.

Und die Zahnreinigung wurde mir auch empfohlen. Zu einem hätten die ein Paketpreis für 6 x bei jedem Bogen-Wechsel mit Schutzlack für 520 Euro - was ich echt heftig fand. Ansonsten hätten die glaube ich Preise einzeln von 60 Euro Schutzlack u. 70,00 Euro Reinigung.

Habt ihr es auch nach jeder Zahnbogenerneuerung gemacht?

Ich könnte auch Rat von euch brauchen wegen der Brackets. Habt Ihr schon von den selbstregulierenden Brackets gehört? Es soll damit schneller gehen u. weniger weh tun, wobei pro St. ca 30,00 Euro kostet was auch ganz schön heftig ist.

Was ich mir noch eingehen lassen würde wären die Mini-Brackets mit 10,00 Euro.

Was hält ihr von den Mini-Brackets?

Mich würde es interessieren wieviel ihr für die Zahnspangenbehandlung investiert habt. Zahlt bei euch die Kasse den Lingual-Retainer?

Ich kann mir vorstellen in elastischen Bögen auf jeden Fall gut investiert ist. Hat jemand Erfahrung mit starren Bögen?

Also bis demnächst

Biene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hy!

Ich habe Minibrackets (die anderen hätten nicht auf meine Minizähne gepasst) und diese elastischen Bögen und finde es sehr angenehm. Hatte als Kind starre Bögen und konnte jedesmal 1 Woche nicht kauen, nichtmal in eine Banane beissen, jetzt ist es maximal 2 Tage etwas unangenehm. Nur zur OP hatte ich jetzt nochmal starre Bögen drin.

Bevor die Spange draufkam wurde diese Zahnreinigung gemacht und so ein Schutzlack (Glattflächenversieglung für 20 Zähne 210€)auf die Zähne aufgetragen. Dann wurde vor der OP nochmal eine Zahnreinigung durchgeführt.

Die Kosten für die außervertraglichen Leistungen waren bei mir 1427,85€ + 748,97€ Model OP und die üblichen 10% Versicherten anteil der Kasse die man nach erfolgreichem Abschluss der Behandlung wieder bekommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nochmal zum Thema PZR. Die Stiftung Warentest empfiehlt die PZR auch bei NichtspangenträgerInnen ca. alle 6 Monate. Mein KO empfiehlt in seiner Praxis alle drei Monate in der Brackettszeit. Dasselbe sagt auch die Stiftung Warentest (kann man sich ja halbwegs draufverlassen). Stiftung Warentest nennt auch Preise zwischen 70 und 150 EUR. Ich habe neulich eine PZR bei meinem Hauszahnarzt machen lassen. Da kostet es zwischen 30 und 40 EUR. Dort wird vor allen Dingen Zahnstein und Plaque entfernt mit Airflow (da wird unter Hochdruck mit Orangensalz - schmeckt ein bischen komisch - das Gebiß abgestrahlt). Was mein KO verlangt, weiß ich noch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Angsthase,

Hi snooze,

Danke für Eure Infos!

Snooze, du hast mich auf die Idee gebracht mal beim Zahnarzt nachzufragen, was die für prof. Zahnreinigung verlangen. Ich nehme an, wenn man ganz neue Spange verpasst bekommt, dann sollte wohl alles schnell hintereinander in einem Aufwasch machen oder? Also theoretisch prof. Zahnreinigung beim Zahnarzt u. dann sofort zum KFO zur Versiegelung u. Spange drauf machen oder ?

Angsthase, du hast mich überzeugt mit den elast. Bögen u. Mini-Brackets. Mich wunderts daß bei dir die Model-OP nicht gezahlt wurde. Die meisten im Forum erzählten, daß Ihnen das bezahlt wurde. Mal abwarten wies bei mir letztendlich aussehen wird.....

Na ja jetzt weiß ich so einigermaßen, daß die vorraussichtlichen Ausgaben im Durchschnitt liegen.

Tschau

Biene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir wurde auch vor dem Bracketsankleben so ein Schutzlack aufgetragen. Im Nachhinein hätte ich es aber nicht machen lassen. Zum einen hatte ich den Eindruck, dass dadurch meine Zähne recht gelblich aussahen! Sehr hübsch. :roll:

Zum anderen zweifel ich am Nutzen. Ok, die Zähnaußenflächen rund um die Bracket werden damit etwas bepinselt, damit angeblich die Essensreste nicht so leicht hängen bleiben und stattdessen abrutschen. Ich denke aber, wenn man sich sowieso nach dem Essen immer schön die Zähne putzt und Spange säubert, hat man keine Probleme (= werden die Zähne nicht angegriffen). Wozu braucht man dann den Lack?

Außerdem ist beim nächsten Mal Airflow alles dahin (Termine sollten also schon ein bisschen auseinander liegen). Darüber war ich schon sehr froh, endlich war das gelbe Zeug ab!! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir kam der Schutzlack unter die Brackets, das soll verhindern das die Zähne entmineralisieren (was ein Wort), also das nach der Bracketsentfernung so weiße 4ecke auf den Zähnen bleiben die auch nicht mehr weggehen. So hat es mir zumindest mein KFO erklärt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo hasiinke,

hallo Cat,

Habt ihr es mal ausprobiert zuerst ohne Schutzlack u. Reinigung die Spange zu tragen?

Gedenke erst bei Verschlechterung der Zähne eine Reinigung durchführen zu lassen z.B. bei einer Bogenerneuerung.

Eigentlich dürfte es ja kein Problem sein, erst mal abzuwarten mit der Reinigung bis es wirklich notwendig wird oder was meint Ihr?

Hab schon soviele unterschiedliche Meinungen gehört. Manche liessen gar nix machen, manche bevor überhaupt eine Spange drauf kam.

Bin etwas verunsichert was nun richtig ist. Meine Tendenz liegt derzeit so, daß ich es mal ohne Schutz + Reinigung probieren möchte, bis ich feststelle daß es notwendig wird.

Wäre nett, wenn ihr mir eure Erfahrung diesbezüglich berichten könntet!

Danke

Biene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Biene,

also von Schutzlack habe ich noch nie gehört.Bin aber auch nicht besonders gut von meinem KFO beraten.

Der redet nur das nötigste!Habe meinen Zahnarzt gefragt weil ich der Meinung war das meine Zähne gelb werden.Der meinte ich würde langsam ne Zahnphobie entwickeln.Er beruhigte mich und meinte er würde das schon machen.Wenn die Spange ab ist soll ich zu ihm kommen und er würde mir meine Zähne wieder richtig fit machen.Er unterstützt mich während der ganzen Geschichte und spricht mir immer Mut zu.Andere Zahnärzte bieten spezielle Reinigung an,muß aber glaub ich selbst bezahlt werden.Schau mal hier irgendwo auf den Seiten da steht was darüber.Aber frag mich nicht wo.Verliere hier ein bischen den Überblick :lol:

lieben Gruß

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Biene!

In der Tat habe ich erstmal eine ganze zeitlang gar nichts machen lassen ausser natürlich selber fleißig putzen :-)

Das ging auch eine ganze Weile aber dann sah man schon so leichte Verfärbungen von dem Kram mit dem ich gespült habe und außerdem trinke ich sehr gerne Kaffee und Tee.....

Also ich denke es geht generell auch erstmal ohne. Was ich feststelle ist das an den Stellen wo noch Kleber auf den Zähnen ist, dieser sich auch so leicht gelb bis bräunlich verfärbt... ist vielleicht das was Du auch meinst Tanja ?

Also ich denke, dass eine Reinigung in regelmäßigen Abständen schon sinnvoll ist. Beim Zahnarzt meinten sie als Spangenträger/in so alle drei Monate. Ohne Spange alle sechs Monate. Aber wie gesagt hatte ich die Spange auch schon neun Monate bis ich die erste Zahnreinigung hab machen lassen. Und bisher ist nichts passiert.

Also schön fleißig putzen ;-)

Sonnige Grüße

Cat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Cat,

das mit den Stellen wo der Kleber ist kann ich bestätigen.Aber im gesamten meine ich wären meine Zähne gelblicher geworden :roll: .Das ich rauche und für mein Leben gern Kaffee trinke verstärkt das ganze glaub ich auch.Habe mir vorgenommen ab dem Tag der stationären Aufnahme(Bimax) mit dem Rauchen aufzuhören.

Wenn ich meinen ZA bitten würde mir die Zähne zu reinigen würd der das auch machen.Ich weiß nur nicht wann ich das machen soll.Krieg in der kommenden Woche Bescheid ob ich jetzt operiert werden kann(Bimax).Frage an Euch:Kommen die Bänder vorher noch raus?Dann könnt ich ja nochmal vorher zum ZA.

War übrigens völlig überraschend für mich das es evtl. jetzt schon los gehen soll.

lieben Gruß

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hy an alle!

Meine Zähne sehen aus wie vorher. Ob der Kleber sich verfärbt weis ich leider nicht, der ist so gut unter den Brackets das ich ihn nicht sehe. Der Schutzlack ist auch unter den Brackets und ist dazu da das die Zähne nicht entkalken was dann die weißen Flecke gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe jetzt auch mal bei meinem KFO eine PZR machen lassen und dort lag der Preis zwischen 80 und 120 EUR, also durchaus im mittleren Bereich der von der Stiftung Warentest genannten Kosten.

Mein Zahnarzt nahm ja nur 30 bis 40 EUR, der hat jedoch nur Zahnstein entfernt (mit einem "Kratzestäbchen") und dann Airflow.

Bei meinem KFO wurde erst mit Ultraschall (wie so ein kleiner Bohrer) Belag und Zahnstein entfernt, dann mit Airflow abgestrahlt, dann mit einer Paste (wie diese abrasiven Zahnpasten - die mit den Körnern) poliert und dann ein Fluoridlack aufgetragen. Das Programm ist schon umfangreicher und deshalb finde ich die Preise sowohl vom ZA als auch vom KFO gerechtfertigt. Man kann sich ja aussuchen, ob man große oder kleine "Wäsche" haben will. Beim KFO kann man das dann beim Bogenwechsel machen, dann kommt man noch besser ran.

Wegen des Fluoridlacks soll man übrigens keine zusätzlichen fluoridhaltigen Spülungen oder Zahnpasten verwenden - overdosis!!!

Ich finde es ganz hilfreich, weil trotz intensiven Putzens man nicht alles entfernen kann, ist aber auch individuell unterschiedlich, ich habe zum Beispiel nicht so guten Speichel, der die Zähne schützen kann. Manchmal schlafe ich auch noch mit offenem Mund, was die Zähne austrocknet und angreifbar macht, bei Frontfüllungen mit Kunststoff gibt es auch Verfärbungen, da der Kunststoff eine porösere Oberfläche hat als der Zahnschmelz und generell ist meine Zahnfarbe eher etwas dunkler.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich lasse selbst ca. jedes halbe jahr eine zahnreinigung machen mit airflow usw.

ABER:

hinterher kann ja bei bracketträgern nicht richtig poliert werden, sprich die zähne sind angeraut. kann das nicht eher kontraproduktiv sein? also bezüglich verfärbungen auf jeden fall, aber wie siehts mit karies aus? die säuren haben doch dann ein leichteres spiel.

torsten von zahnklammmern.de hat das auch mal bemängelt. :|

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

moin hilikus,

das ist in der tat ein problem - gerade wenn man mit airflow auf die stellen brät, die dann beim polieren kaum zugänglich sind. an unpolierten stellen lagert sich -wie du richtig vermutet hast- dann sehr viel leichter bakterielle plaque an, die im schlimmsten falle zu karies führen kann.

darum ist es um so wichtiger, gerade die interdentalen stellen so gut wie möglich selbst sauber zu halten, und das geht nur mit zahnseide (am besten mit superfloss). ausserdem ist eine regelmäßige fluoridierung unumgänglich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden