Hallo,

 

meine Kiefer-OP liegt ein halbes Jahr hinter mir und vor 3 Wochen wurde die feste Spange entfernt. Nun habe ich einen Positioner (soll ich möglichst viel tragen, reden ist damit nicht möglich) und für den OK ein Kunststoffteil (soll ersatzweise verwendet werden, wenn ich unter Menschen gehe, damit eine Zahnlücke erhalten bleibt für eine spätere Versorgung mit einer Brücke).

Leider dunstet beides aus, der Positioner etwas weniger.

 

Nun soll ich demnächst ein weiteres Kunststoffteil für den UK bekommen. Nun sagte mir die Mitarbeiterin meines KFO, dass ich alternativ eine Tiefziehschiene bekommen könnte, weil in der kein Methylacrylat drin sei.

 

Nun meine Frage:

Was bewirkt eine Tiefziehschiene?

Aus welchem Material ist so ein Teil?

Falls aus Kunststoff, gibt es hierfür verschiedene Materialien?

 

Liebe Grüße

Fragewurm

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

erkodent.eu/dental/anleit/KorrektRetain.pdf

Tiefziehschiene hält die Zähne am Platz

oder bewegt sie - je nach Erfordernis.

Material ist Kunststoff - klar und geschmacklos.

Salve,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Idealerweise sollte KFO-Kunststoff 14 Tage in Wasser gelagert werden bevor man ihn in den Mund steckt. Dann dunstet er nicht mehr aus. Leider kann man das nicht immer machen, weil das Gerät sofort benötigt wird (Retentsionsgerät). Das dürfte bei Tiefziehschienen ähnlich sein weil sie bei der Herstellung (Tiefziehen) stark erhitzt werden.

 

Gruß Norbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey! Ich habe auch eine Schiene um eine Lücke für ein Implantat zu halten. Laut Kfo reicht es allemal, wenn man diese tagsüber stundenweise mal trägt. Ich denke ehrlich gesagt, dass eine Retentionsschiene für die Nacht ausreicht und man dann nicht am Tage auch noch wieder eine braucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
leviathan:

Was hat das jetzt mit der Fagestellung zu tun. Ansonsten hast du natürlich recht um ein Lücke offen zu halten reicht nächtliches tragen. Aber "Fragewurm" trägt einen Positioner (das Ding muss man erstmal ertragen) mit dem noch Anpassungen stattfinden sollen, also mit dir nicht vergleichbar. Wie das gehen soll Schiene und Positioner bleibt das Geheimnis des Kieferorthopäden.

 

Nun meine Frage:

Was bewirkt eine Tiefziehschiene?

Aus welchem Material ist so ein Teil?

Falls aus Kunststoff, gibt es hierfür verschiedene Materialien?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ich damit sagen will? Natürlich, dass ich es seltsam finde, dass es für "unter Menschen gehen" eine extra Lösung gibt. Wird die Lücke nachts denn nicht gehalten? Damit wäre das tagsüber meiner persönlichen Erfahrung nach nicht wirklich notwendig auch noch ununterbrochen irgendwas in die Lücke zu stecken. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

leviathan:

Fragewurm trägt einen Positioner der für die Feineinstellung sorgen soll (zumindest nach der Theorie) das sind dynamische Prozesse. Nur in der Lücke will der KFO keine Dynamik. Logisch ist das nicht tagsüber eine Schiene einzusetzen, damit werden die Wirkungen des Postioners wieder eleminiert oder die Schiene passt nicht.

 

Gruß Norbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden