Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
braces2014

Welche Brackets?

Hallo

ich 44 Jahre bekomme am Donnerstag meine feste Klammer. Ging jetzt alles ziemlich schnell, nachdem ich letzten Donnerstag zur Erstberatung beim 3 oder 4 KFO war. Heute wurde der Behandlungsplan durchgesprochen und da ich die Klammer noch gerne vor meinem Urlaub wollte zwecks Eingewöhnung wurden heute gleich noch die Sepa-Gummis gesetzt. Es zieht und drückt schon einwenig. Bin  mal gespannt wie es morgen früh aussieht.

Am Donnerstag um 09:00 Uhr ist dann der große Moment.

Nun zu meiner Frage ich weiss noch nicht ob ich die Damon Q-Brackets silber oder im Frontzahnbereich die Damon Clear Brackets nehmen soll. Kann mir von Euch jemand Erfahrungen oder Empfehlungen geben. Ich denke sehen tut man letztendlich beide, zumal ich wohl auch Spanngummis, bzw. vielleicht sogar noch ein Flex Developer erhalten soll. Oh je oh je!!

Auf der einen Seite freu ich mich dass es jetzt endlich losgeht und ich mich dafür durchgerungen habe, auf der anderen Seite habei ich auch ziemlich Bammel vor Donnerstag bzw. wie mein Umfeld reagiert.

Würde mich freuen wenn Ihr mir vielleicht ein paar Tipps geben könntet!

 

Habe mich durch Euer Forum letztlich auch vollends überzeugen lassen den Schritt zu wagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Also ich hatte meine zweite feste Spange mit 41 bekommen. Ich hatte im OK 6 mal Damon Clear, im Nachhinein würde ich aber sagen, dass sich für mich die Mehrkosten nicht gelohnt haben. Auch die Keramikbrackets sieht man, und sobald noch irgendwelche zusätzlichen Einbauten hinzukommen, sieht man es wirklich. Außerdem haben sich beim mir die Keramikbrackets gegen Ende mehrfach selber zerstört, die Klappe ist kaputt gegangen. Mit den Erfahrung jetzt würde ich sagen, auf alle Fälle selbstligierend, aber Keramik muss nicht unbedingt sein.

 

Und bei mir hat mein Umfeld erstaunlich wenig bis gar nicht drauf reagiert, vor allem haben sie nichts gesagt. Registriert wurde es irgendwie schon, aber wie gesagt, kaum etwas gesagt. Mir hat aber auch jemand 1 Jahr !! nach Spangenentfernung gesagt, oh, die Spange ist ja draußen, es ist also erstaunlich, was die Leute wirklich merken.

 

Viele Grüße!

 

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da kann ich Irene zustimmen.

Ich habe mich auch für die Damon Metallbrackets entschieden, der Aufpreis erscheint mir als nicht wenig und da Keramik spröder ist als Metall kann es eben auch öfters mal brechen. Es scheint nicht die Regel zu sein, aber die Gefahr besteht. Und je nachdem, wie zerstört das Bracket ist muss es wieder getauscht werden - auch gegen Mehrpreis.

Die ersten paar Stunden dachte ich man sieht das kilometerweit, aber nach und nach haben mir auch Aussenstehende gesagt wenn ich das nicht erwähnt hätte wäre es ihnen nicht aufgefallen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe seit einem Jahr Keramikbrackets (selbstlegierend) und bin zufrieden, würde aber auch sagen, dass es optisch zum Schluss, wenn mehr Teile zukommen (Federn, Ketten, Verblockungen und Gummis) es mit Sicherheit nicht unauffälliger wird als mit Metallbrackets.

 

Und den Aufpreis kann man mit Sicherheit auch woanders verbraten ;)  (die Interdentalbürstchen kosten zum Bsp. ne Menge auf die Masse gesehen).

 

Guten Start am Donnerstag :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann meinen Vorrednerinnen nur zustimmen: Die Damon Q erlauben eine präzisere Zahnbewegung als mit Keramik. Ich hatte im UK viel schiefere Zähne als oben und war trotzdem unten schneller fertig! Zudem wirken die Keramik aus einiger Entfernung eher wie dicker Zahnbelag als wie eine "extra-ästhetische" Spange. Ich habe schon oft gesagt: Bei der nächsten Spange nehme ich nur noch Damon Q ;-) Alles Gute! Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

 

Ich schließe mich den bisher geposteten Meinungen an. Ich habe zwar im Frontbereich die Keramikbrackets, aber im Nachhinein betrachtet, würde ich die "normalen" nehmen - also weder Clear noch Keramik.

Zu den funktionellen Vor-/Nachteilen kann ich nichts sagen, aber rein fürs äußerliche ist es einfach egal. Manche Leute merken es, manche nicht. Irgendwann ist der Draht so stark (dick), dass man den sowieso sieht. Und bei mir hat sich ein Zahn ordentlich verdreht (ich hatte nicht gemerkt, dass das Bracket aufgegangen war und der Zahn "ausgebüchst" ist) und das Bracket musste dann beim wieder-eingliedern mit einem extra Draht geschlossen werden - also sah man den dann auch ...

 

Wünsche dir viel Erfolg & alles Gute für die Eingewöhnungszeit!

lg, niki

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bekomme im ok die clear brackets und bin happy mit meiner wahl, da ich sie weniger auffällig finde als die normalen damon q. Trotzdem muss man bedenken, dass sie nicht unsichtbar sind!

Allerdings kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen, negative Spangen Kommentare gibts seeehr selten und die Freude über die geraden Zähne überwiegt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Keramik ist für dein persönliches Gefühl besser. In Wirklichkeit sieht man beide, wenn auch die Keramik nur mit genauerem Hingucken. Aber durch den Bogen sieht man es so oder so. Auf Fotos sieht Keramik definitiv schöner aus. Aber ich finde auch, dass die Zähne mit Keramik weniger präzise bewegt wurden. Hatte die In-Ovation Brackets. Selbstligierende.. sehr anfällig an den Verschlüssen und würde ich daher nicht empfehlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Braces2014,

Glückwunsch für Deine Entscheidung. Ich bekam meine Klammer in gleichem Alter. Habe mir damals auch viele Gedanken gemacht und mich letztlich für ganz normale Metallbrackets mit Drahtligaturen entschieden, denn sehen kann man die Klammer eh. Meines Erachtens liegen die Vorteile auf der Hand. Die Brackets sind kleiner, ist ein bewährtes System und Kostengünstiger ist es auch noch. Das gesparte Geld investiere ich zB in regelmäßige Zahnreinigungen.

Interessant fand ich zu Beginn auch die Reaktionen meines Umfeldes. Wenn Kommentare kamen, dann war diese durchweg positiv. Im Verlauf ergaben sich immer wieder interessante Gespräche mit Leuten, die ebenfallt im Erwachsenenalter eine Klammer hatten oder mit dem Gedanken spielen.

 

Viele Grüße vom Artemisia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So erstmal vielen Dank für Eure zahlreiche Antworten, Tipps und gutes zusprechen.

So jetzt bin ich seit letzten Donnerstag im Club der Zahnspangenträger Ü40.

Ich habe mich nach langem hin und her letztlich im OK doch für die Clearbrackets entschieden.

Ich hatte meine Bänder an den Backenzähnen schon eingesetzt bekommen. Und als ich diese Monsterteile mit Röhrchen und Häckchen sah,

habe ich mich schnell noch für die Clear brackets entschieden.

Doch erstens sind sie größer und soviel unauffälliger auch nicht. Ihr hattet schon recht. 

Als ich um 11:30 Uhr  die KFO-Praxis verlies ging es eigentlich noch ganz gut, obwohl bei mir der Druck eigentlich gleich nach dem Einsetzen des Bogen anfing.

Essen und Zähneputzen macht bis jetzt nicht wirklich Spass.

Am Freitag war es nur Suppe und Kartoffelpürree.

Doch heute war ich auf der Konfirmation und hab reingehauen, wenn es auch noch immer zieht und zwackt.

Ansonsten waren die wenige Reaktionen die kamen eigentlich nicht negativ, dennoch finde ich, man ist bei der ersten Begegnung immer noch ein wenig ängstlich oder verdruckt.

Doch es wird von Tag zu Tag besser.

 

Also dann nochmals vielen Dank und ich melde mich mal wieder wenn es Fortschritte oder neues gibt.

 

Grüsse an alle Leidensgenossen 

braces 2014

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

 

bin seit gestern euch Teil des Forums :483:  und wollte mich gleich mal dieser Diskussion anschließen.

 

Bei mir ist es Mitte Oktober soweit, zuerst Separiergummis im OK und dann die In-Ovation Brackets im OK und UK. Leider habe ich in diesem Forum schon viel Negatives über die In-Ovation gelesen (vor allem zwecks Verschluss :481:  ) .... mein KFO hat jedoch nur diese in Verwendung.

 

Würde mich über positive Rückmeldungen zu "meinen" Brackets freuen.

 

lg missy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann nue die "Speed Brackets" empfehlen. Uch hatte es 5 Hahre gtragen znd es war recht angenehm. Voe allem bei der Pflege und beim Bogenwechsel ist es vorteilhaftet als die anderen. Die Keramickbrackets verfärben sich schnell.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann nue die "Speed Brackets" empfehlen. Uch hatte es 5 Hahre gtragen znd es war recht angenehm. Voe allem bei der Pflege und beim Bogenwechsel ist es vorteilhaftet als die anderen. Die Keramickbrackets verfärben sich schnell.

 

Ein gewisses Maß an Rechtschreibung wäre lobenswert - das liest sich ja grausam ;)

 

Und nein es stimmt nicht, dass sich Keramikbrackets verfärben. Ich habe 2 Jahre welche getragen und da hat sich nichts verfärbt!

Einzig wer keine selbstlegierenden nimmt, der hat mit sich verfärbenden Gummis als Ligatur zu kämpfen, wenn er weisse wählt.

 

Wer nicht so klobige Brackets will, der kann Mini-Brackets wählen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein gewisses Maß an Rechtschreibung wäre lobenswert - das liest sich ja grausam ;)

 

Und nein es stimmt nicht, dass sich Keramikbrackets verfärben. Ich habe 2 Jahre welche getragen und da hat sich nichts verfärbt!

Einzig wer keine selbstlegierenden nimmt, der hat mit sich verfärbenden Gummis als Ligatur zu kämpfen, wenn er weisse wählt.

 

Wer nicht so klobige Brackets will, der kann Mini-Brackets wählen.

Sorry mit dem smartphone vertippe ich mich schnell

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Bei mir ist es auch bald soweit.Bekomme die Spange am 2.Juni,hab lange überlegt und werde wahrscheinlich die Metallbrackets nehmen , die Spange sieht man eh.

LG gaumenpiercing

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe die normalen Metall Brackets. Hab sie letztes Jahr am 1. April bekommen. Und zwei Ops hinter mir. Am 19.03.14 Gne Op und am 24.03.15 Ukvv Op.

Es ging alles genauso schnell wie mit den neueren Brackets. Damals hat man von mir ca. 1500 Euro für die neueren ( kleineren) Brackets verlangt. Heute bin ich davon überzeugt, mich damals richtig entschieden zu haben und die ganz normalen genommen zu haben(die größeren Brackets). Ich sehe das als weggeschmissenes Geld. Denn mit den alten Brackets geht es genauso schnell. Es hängt immer von dem Kieferorthopäden ab, wie gut er arbeitet.So sehe ich das. Und bald kommt meine Spange raus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0