Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
eyluel

okvv am 27.05.2014

hallo alle zusammen, da mir die op-berichte hier sehr geholfen haben, möchte ich auch anderen helfen und wenn auch wenig, die angst vor der op nehmen.

ausgangszustad: unterbiss

am 29.09.2012 gne op

am 30.01.2014 feste zahnsange

am 27.05.2015 okvv

also bis jetzt lief alles nach plan. von anfang an war für mich klar, dass ich die 2 op nicht machen werde, da immer von einer bimax gesprochen wurde.

da ich eine kleine tochter hab, konnte ich mir es nicht vorstellen, sone op durchführen zu lassen. meine zähne waren gerade und durch die gne hatte ich ein kopfbiss. jedoch sah mein kfc es anders und versuchte mich zu überreden, es zu ende zu bringen. nach langer überlegung und nach der feststellung, dass nur der ok operiert werden soll, beschloss ich für die op.

op tag

ich sollte um 11:00 uhr im krankenhaus sein, da um 12:00 uhr die op stattfinden sollte. jedoch verschob sich das alles und ich wurde um 13:00 uhr abgeholt. bekam eine tablette und sollte vor dem op saal warten, was übrigens bis jetzt das schlimmste für mich war. ich sah wie dieanderen patienten rausgetragen wurden. der eine weinte, der andere zitterte und der eine fluchte. das vor der op zu sehen war nicht schön.

nun kam ich endlich in drn saal rein, mein kfc grüßte mich liebevoll und der narkosearzt versuchte mich schlafen zu lassen, was auch gut geklappt hat.

ca. 15:30 uhr machte ich meine augen im aufwachraum auf. mir war schlecht, hatte keine schmerzen. ich konnte mein mund leicht öffnen und hatte zum glück kein splint. nur meine zähne waren mit gummis aufeinander festgemacht, da es gummis waren, konne ich mein mund auch aufkriegen.

2 std später kam ich kn mein zimmer. ich tief meine mutter an und mrin man um ihnen zu sagrn dass es mir gut ging, konnte sehr gut sprechen. schmerzen hatte ich immer noch nicht. schwellungen hilten sich im rahmen.

nach dem mein mann und meine tochter mich besuchen waren, hab ich geschlafen, die nacht war sehr angenehm. konnte gut luft holen jnd meine nase hatte nichts, weder verstopft noch blutete es.

2. tag nach op (heute)

morgens ist mir bissel schlecht gewesen, aber es ging, musste nicht spucken.

mein kfc kam mich besuchen. er erzählte mir, wie toll die op verlaufen ist, dass er es super findest dass ich es doch noch gemacht habe und er mich gerne operiert, da ich nicht so wehleidig bin :))). nach sovielen guten worten kann es mir nur besser gehen :))

fortsetzung folgt

eylül

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

3. Post op

bin sowas von angeschwollen, hab mich im spiegel nicht wieder erkannt. die nacht ging eigentlich, hatte bisschen verstopfung in der nase, das war blöd.

gestern gingen mir die bänder kaputt, nur vorne. kfc sagt das ist normal, brauche keine neuen bänder. ansonsten läuft alles nach plan lt kfc. werde eventuell samstag entlassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0