Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Ninii

Ich halte es nicht mehr aus :(

Hallo ihr Lieben !

Vor einigen Tagen bin ich auf dieses Forum gestoßen und ich hoffe wirklich sehr dass ich hier Rat finde.

Ich selbst kenn mich da leider nicht gut genug aus, daher kann ich mein Problem nur ,,laienhaft" darstellen :-D

Es ist wie folgt, schon in meiner Kindheit hörte ich desöfteren dass ich ,,schief rede" oder ,,schief lachen" würde, ich selbst habe das aber eigentlich nie richtig ernst genommen.

Mit 15 hatte ich eine Zahnspange, welche lediglich dem Zweck diente, meine unteren hintersten Zahnreihen nach vorne zu 'ziehen'.

Als ich die Zahnspange nach knapp einem Jahr rausbekam fing es jedoch an.

Mein Seitenprofil fing an mich zu stören. Es ist eindeutig das fliehende Kinn, welches daran Schuld ist. Ich bemerkte anhand von Videos dass mein Unterkiefer schief zu sein scheint. Mein gesamtes Gesicht schien mir entstellt (etwas krass ausgedrückt) durch meine untere Gesichtshälfte.

Anfangs gab ich meiner Nase die Schuld, doch nach einigen Recherchen war mir klar, dass deren Erscheinungsbild durch den Kiefer beeinflusst wird. Naja, oberflächlichkeit, dachte ich. Das legt sich wieder, dachte ich.

Nun ja, nun bin ich fast 20 und das Ganze belastet mich in gewisser Weise noch immer.

Mein Selbstbewusstsein ist nicht besonders schwach aber auch nicht besonders stark. Nur wenn es um mein Gesicht geht, bin ich sehr verletzlich. Viele Frisuren traue ich mir aufgrund dieser Asymmetrie nicht zu, selbst Schwimmen gehn verbinde ich mit Angst, da man durch nasse Haare, den ,,Fokus" auf das Gesicht legt und Blicke halte ich nicht aus.

Ich leide wirklich sehr darunter.. in jedem Spiegel, in jedem Fenster sehe ich mein Problem. Wie oft versuche ich meinen Kiefer vorzu''drücken", damit es nicht auffällt.

Ich hab es so satt, es belastet mich mit jeden Blick in den Spiegel.

Außerdem hat der Arzt einen Beckenschiefstand bei mir festgestellt, ich weiß nicht ob das irgendwie damit zusammenhängt.

Vielleicht wichtig wäre noch, dass ich seit vielen, vielen Jahren jede Nacht stark mit den Zähnen knirsche und morgens mit Verspannungen aufwache. Auch mein Kiefer bereitet mir regelmäßige Schmerzen, da es sich manchmal wie eine Art Verspannung oder Ausrenkung anfühlt und ich dabei sehr starke Schmerzen beim Reden, Schlucken und sogar ,nichts-tun' verspüre.

Ob das irgendwie am Kiefer liegt, weiß ich echt nicht, ich hoffe mir kann irgendjemand helfen.

Der Kostenübernahme einer Op von der Krankenkasse stehe ich eher pessimistisch gegenüber, da ich befürchte dass meine Gründe rein optischem Zwecke wären.

Naja, lange Rede kurzer Sinn..ich brauche euren Rat und eure Hilfe :(

Ich bin echt am Verzweifeln !

Hier habe ich noch ein paar Bilder zur besseren Veranschaulichung.

ich bedanke mich im Vorraus !! :-*

VW911TZKJI_t.gif

uVqjqOgfPi_t.gif

ZleriruD4M_t.gif

KzwB87gKL9_t.gif

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Liebe Ninii,

bei dir könnte eine Laterognathie vorliegen. Du hast schon sehr asymmetrische Züge. Kann ich gut verstehen, daß du total verzweifelt bist. Lass dich von einem KFO beraten, denke schon daß wenn noch mehr Fehlstellungen wie dein fliehendes Kinn, vorhanden sind, die KK das übernehmen wird. Bin kein Fachmann, aber ein fliehendes Kinn deutet oft auf eine Unterkieferrücklage hin. Hol dir mehrere Meinungen ein und dann geht alles seinen Gang... Ich wünsch dir alles Gute und halt uns auf dem Laufenden :smile:

GLG Susi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ninii!

 

Das Becken und der Unterkiefer sind über die Wirbelsäule miteinander verbunden. Schiefstände im Becken und im Unterkiefer können sich daher gegenseitig verstärken. Daher sollte vor einer KFO-Behandlung die Ursache für den Beckenschiefstand geklärt und möglichst behoben werden. Beckenschiefstände sind häufig die Folge von verspannter oder einseitig trainierter Muskulatur und der Beckenschiefstand trainiert die Muskulatur zusätzlich einseitig. Infolgedessen vergrößern sich Becken- und Unterkieferschiefstand. Deine Zahnstellung sieht relativ gut aus. Daher benötigst Du eventuell keine oder eine wesentlich kleinere KFO-Behandlung, wenn dein gesamter Körper wieder entspannt ist. Eine sehr gute Therapie für die Entspannung des gesamten Körpers ist die Vitametik. Infos kannst Du unter www.vitametik.de finden.

 

Viele Grüße und gute Besserung von hase

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ninii!

 

Du hast eventuell zusätzlich zur Schieflage eine leichte Rücklage des UK, die eine Folge von zu geringem Wachstum oder verspannter Muskulatur sein kann. Die erste Aktion sollte die Lösung oder mindestens Besserung deiner Verspannungen sein, weil das Knirschen und ständige Schmerzen sehr schlecht für deine Zähne und deine gesamte körperliche + mentale Gesundheit sind.

 

Viele Grüße von hase1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Woher weißt du denn, ob die KK die Behandlung nicht übernimmt? Vielleicht hast du trotzdem irgendeinen Fehlbiss. Mir ging's auch so: Als ich zum ersten Mal zum KFO ging, dachte ich, mein Problem wäre rein optisch und ich müsste sowieso alles selber zahlen. Und auf einmal wird mir erklärt, ich hätte einen Kreuzbiss.

Aber ansonsten muss ich sagen, dass du trotz schiefen Kiefers echt hübsch bist. Das mit dem Augen-Verdecken hat wohl nicht so ganz geklappt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja da hast du recht sancho. Diese Augen würde ich auch nicht verstecken ;)

 

Aber ich würde erstmal zu einem KFO gehen, wenn du wirklich so viele Probleme auch mit den Gelenken hast, wird der Kiefer bestimmt nicht richtig sitzen. Auch wenn man nicht so viel auf den Bildern erkennt, sieht das zumindest nach ner Verschiebung der Mittellinie aus.

Das und die vielen Probleme könnten vl schon als Begründung für eine OP reichen.

 

Trau dich einfach mal zum KFO, wir wünschen dir auch alle Viel Glück

lG Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wow, erstmal vielen,vielen Dank für die raschen Antworten !

Da ich die ganze Zeit Angst hatte, mein Selbstbild wäre verzerrt bin ich nun doch ganz froh über eure Bestätigungen meines Verdachtes. :-)

Danke auch für die Komplimente, welche ich nun wirklich überhaupt nicht erwartet habe :-D

Lieb von euch !

Ich werde mich in nächster Zeit zum KFO begeben und halte euch natürlich auf dem Laufenden.

Liebe Grüße

Nini

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Nini,

 

ich kann dir auch nur Mut machen. Lass dich wirklich bei ein paar Kieferorthopäden beraten, ich habe auch nicht gedacht das mein Fall übernommen wird. Es war trotzdem der Fall. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0