Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Lolapa

Schiene nach Zahnspangenentfernung?!

49 Beiträge in diesem Thema

Hallo ihr Lieben,

 

sehr bald wird endlich meine Zahnspange entfernt! :) Anstatt eines normalen Retainers bekomme ich eine "unsichtbare" Schiene. Hat jemand Erfahrung mit solch einer Schiene? Ist sie angenehm zu Tragen? Kann man gut damit essen? Und sieht man sie im Mund oder fällt sie kaum auf?

 

LG,

Lola

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Ich glaube nicht, dass man mit der Schiene essen soll. Die sollte man wie eine lose Spange rausnehmen und danach wieder rein.

 

Wolfi hat eine durchsichtige Schien (Tiefziehschiene) und er findet sie sehr angenehm, vor allem hat er den Vergleich, da er vorher eine lose Spange zur Retension trug.

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist so eine Art gleich bleibende Invisalign/Aligner-Sache. Unauffällig. Wahrescheinlich wirst du sie lebenslang nachts tragen müssen, je nachdem, wie alt du bist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten! :-)

 

Lebenslang? :481:  Ich bin 20...

 

Wieso bekommen manche eigentlich eine Schiene und andere einen Retainer, also so einen dünnen Draht? Ich hätte glaube ich lieber einen Retainer...

 

lg,

 

Lola

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weil der Retainer nur von Eckzahn zu Eckzahn geht, also nicht an den Backenzähnen ist. Zudem ist er oben bei vielen wegen eines leicht tieferen Bisses nicht möglich. Du musst natürlich nicht lebenslang die Schiene tragen, aber dann wird sich auch wieder das eine oder andere verschieben. Bei großen Zahnbewegungen wie Einordnen von krassen Hasenzähnen, Kraut und Rüben etc. kommt bei nicht wenigen Leuten wieder der Urzustand zum Vorschein (starkes Rezidiv). Auch erwischt fast jeden früher oder später der tertiäre Engstand.

Weniger Rückfälle hat man bei Kieferveränderungen und Änderungen des Schluck/Zungenmusters.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ganz ehrlich, ich trag lieber ein Leben lang eine Schiene oder lose Spange, als das ganze Theater nochmal durchmachen zu müssen...! Kann net verstehen, daß man deswegen rumheult. Immerhin ist diese Schiene/Spange ja nur für Nachts zu tragen, also sieht es ja keiner am Tag. Manche stellen sich wirklich etwas an und ich frage mich, ob sich ernsthaft mit dem Thema auseinandergesetzt wurde?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Susi, 

 

das sehe ich ganz genauso. Besser hätte man es nicht sagen können. 

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Story zum Besten:

 

beim letzten Kfo-Termin bekam ein Junge seine Spange raus und ihm sowie der Mutter wurde gesagt er bekommt am nächsten Tag seine lose Spange die er 24h (soviel/ lange wie möglich) tragen muss. Die Mutter daraufhin: in 2 Wochen fahren wir in den Urlaub, muss er die dort auch tragen??!

 

Kfo: ja auch dort, solange und viel wie möglich ;)

 

Da musste ich schmunzeln, war aber auch etwas geschockt, das die Eltern und der Junge anscheinend nicht genau wussten, wie wichtig die Retensionszeit und die Nachsorge ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

Naja ein Leben lang würde ich das aber auch nicht machen wollen.

Ich muss nach 2 1/2 Jahren Behandlung noch ein paar Monate zusätzlich zum Retainer eine lose tragen.

Und das dann aber auch Nachmittags wenn ich heim komme bis zum nächsten Morgen.

Mit dem Ding kann man nicht essen und beim Reden wird man für ein Kleinkind gehalten bei dem genuschel.

 

Perfektes Ergebniss schön und gut aber irgendwann will man doch mal fertig sein und das Leben wieder ohne diesen nervigen Kram genißen.

Sonst hätte ich gleich alles rausreißen und neu machen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@MCKay90: Deine Alternatividee "... alles rausreißen und neu machen lassen." passt nicht wirklich gut zu dir. Denn du hast doch eine UKVV hinter dir. Wie hätte man die dadurch vermeiden können? Hm!???

 

Ich persönlich trage, außer beim Essen, auch eine Monsterschiene. Und das schon ziemlich lange.

Das Sprechen ist entsetzlich, das Putzen nach dem Essen auch sehr nervig... aber ich sehe einen Sinn darin.

Insofern wäre ich sicher nach meinem Behandlungsende auch dazu bereit bis zum Lebensende eine Schiene, zumindest nachts, zu tragen. 

 

 

Whatever... jeder so, wie er mag. :604:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich habe oben und unten geklebte und ne nachtSpange durchcden geklebten ist es nicht so schlimm wenn ich meine Spange mal eine Nacht weglasse ich bin dankbar beides zuhaben doppelt hält ja bekanntlich besser ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ihr Lieben,

 

jetzt beruhigen sich bitte erst mal alle wieder :P  "Ich heule nicht rum", sondern denke nach und stelle Fragen, da ich von der Retensionszeit kaum Ahnung/ Erfahrung habe. Das ich eine Zahnspange trage, war alleine meine Entscheidung, die ich seit dem Einsetzen der Spange bis heute bereue. Ich hatte keine wirklich schiefen Zähne, nur einen Engstand im OK ( diese typischen, rausstehenden Eckzähne= "Vampirzähne"), der mich optisch damals trotzdem sehr gestört haben muss. Aufjedenfall musste ich jetzt fast 3 Jahre eine Spange tragen mit der ich einfach scheiße aussah, die mich immer pikste und mich einfach im Alltag ( Essen usw.) behinderte. Dazu wurden mir anfangs zwei Backenzähne gezogen. Glaubt mir, hätte ich heute nochmal die Wahl, ich würde mich gegen eine Spange entscheiden!

Ich will, dass ich den Kram jetzt endlich mal ganz los bin. Ich will nicht dauernd vorm Essen,Trinken, Küssen ( ;-) ) , meine Schiene, so wie eine Oma ihr Gebiss, rausnehmen müssen. MYKAY90 spricht mir aus der Seele: "Perfektes Ergebniss schön und gut aber irgendwann will man doch mal fertig sein und das Leben wieder ohne diesen nervigen Kram genißen." Genau so sehe ich das nämlich auch! Seit ich Spangenträger bin, ist meine Lebensqualität gesunken...

 

Gute Nacht und glg,

 

Lola

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast du die Weisheitszähne entfernen lassen? Wenn die Eckzähne rauswandern, dann ist es zu großer Druck von den Backenzähnen, meist von ganz hinten. Also wenns dich beruhigt: Ich hatte die feste Spange mit 16 raus, dann 1 Jahr Nachtspange und ich habe heute noch fast komplett gerade Zähne vorne. Ich habe weder Schienen noch geklebte Retainer und so alt bist du ja nun noch nicht. Mein Problem sind die schlecht gestellten Backenzähne von damals. Ich werde dieses Jahr noch 30.

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Retensionsdauer sowie die Tragedauer der Retainer/ losen Spange hängt sehr stark vom Alter ab.

Ein Erwachsener wird wohl oder übel höchstwahrscheinlich sein lebenlang Retainer tragen dürfen und nach dem Ausschleichen der losen Spange darf man dann diese Nachts tragen.

 

Kenne jemanden der hatte das volle Programm und schon mind. 4 Jahre sein Ergebnis, welches durch Retainer gehalten wird.

Er muss die Nachtspange 3-4 Nächte tragen, denn wenn er mal 2 Nächte hintereinander diese weglässt es schon merklich mehr Druck braucht um diese wieder reinzusetzen.

 

Aber ich denke Nachts ist es nicht so schlimm und man kann ja wählen ob man eine Platte nimmt oder eher sowas wie eine Knirscherschiene oder was es da noch so gibt.

 

Grüße :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen lieben Dank für eure Antworten! :-)

 

Ich habe gestern mit meiner KFO gesprochen. Sie hat mir die Schiene gezeigt, die siehtungefähr so aus: http://www.zahnspange-offenbach.de/images/invisalign.jpg

 

Dazu meinte sie, dass ich diese in der Nacht und anfangs 2-3 Stunden am Tag tragen soll. Das ganze ein Jahr lang. Ich bin völlig zufrieden :) Da sie in der Zahnklinik, in welcher ich behandelt werde, Oberärztin ist und von den anderen Ärzten auf Station sehr gefragt ist, gehe ich davon aus, dass alles irgendwie seine Richtigkeit hat. Ich vertraue ihr zu 100 % :-)

 

glg,

 

Lola

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe schon öfter gehört, dass der Kiefer bis 26 noch wächst und da wärst du ja noch direkt drin. Bis zu diesem Alter wäre ich auf jeden Fall vorsichtig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur 2-3h am Tag?!

 

OK das finde ich aber wenig.

 

Die meisten dürfen erstmal die Retensionsgeräte nach Spangenentnahme tagsüber und Nachts tragen und dann wird wohl nach einiger Zeit tagsüber ausgeschlichen bis man sie eben nur noch Nachts trägt.

 

Aber wie du schon schreibst deine Kfo wird wissen was sie da tut ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, bin selber etwas überrascht. Werde auch zur Sicherheit die Schiene tagsüber immer dann tragen,wenn ich alleine bin bzw. nicht am essen bin... das werden dann vllt auch als mehr als 3 Stunden sein! Kann ich eigentlich mit Schiene trinken? Das mit dem Kieferwachstum wusste ich nicht, mir wurde gesagt, dass der Kiefer nicht mehr wächst, sobald auch der Rest ( Körpergröße,...) aufgehört hat zu wachsen...das war bei mir leider schon mit 15 der Fall :D

 

glg,

 

Lola

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Trinken kann dich dir nichts sagen.

Ich würde das mit dem Wachstum nicht beschwören. Aber vielleicht ist dir schon mal aufgefallen, dass bei den meisten Frauen mit Anfang bis Mitte 20 die Wangen nach innen wandern. Man verliert endgültig seine Mädchen-Baby-Rund-Wangen. Evolutionswissenschaftler sehen darin Zeichen einer gereiften Frau. Ich kann persönlich bestätigen, dass mein Wangengewebe heute dünner ist. Und wenn sich das Druckverhältnis Zunge/Wange ändert, kann sich in meiner Vorstellung auch der Kiefer ändern und die Zähne wandern los.

Im Alter wandern die Zähne dann gern wieder auseinander, da kaum noch Druck von außen (hängende Wangen), der Zungen/Innendruck überwiegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wenn du mit der Schiene trinken willst, dann empfehle ich dir Wasser und/ oder alles was nicht Verfärbungen hinterlässt.

Denn sowas wie Rotwein, Cola, Kaffee, schwarzer Tee etc. wird Spuren an der Schiene hinterlassen, in Form von Vergilbungen.

 

Zudem solltest du nach dem Trinken gut mit Wasser (Zähne und Schiene) spülen, da die Zähne dem Getränk gnadenlos durch die Schiene ausgesetzt sind.

Wenn du sie aber irgendwann ausschleichst und nur Nachts trägt, ist es wahrscheinlich egal ob sie etwas verfärbt. Aber gut sauber machen nach dem Trinken ist dann wichtig ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich muss sagen, ich beschäftige mich auch schon jetzt mit der Thematik und habe wirklich wenig Lust auf eine Schiene / Spange im Nachhinein der Behandlung. Ich sehe ein, dass dies notwendig ist und es wichtig ist, den hergestellten Biss zu behalten und habe auch keine vorbehalte, nachts die Spange zu tragen (das hatte ich schon vor der Behandlung jahrelang).

Allerdings frage ich mich, da ich eine Lingualspange trage und diese mich in der Regel überhaupt nicht beeinträchtig, ob ich nicht einfach weiterhin (von mir aus auch einige Jahre / jahrzehnte lang :D ) anstelle einer Spange einfach meine Lingualspange behalten kann. Ehrlich gesagt wäre das für meinen Alltag enorm erleichternd.

Weiß jemand ob da etwas dagegen spricht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dagegen spricht, dass man ein Bracketsystem nicht über Jahre tragen sollte, da der Zahn an den versiegelten Flächen keine Mineralien aufnehmen kann. Daher kommt auch die erhöhte Gefahr von Karies und Entmineralisierungsflecken.

 

Habe mal gelesen, dass man eine feste Spange eigentlich nicht länger als 3-4 Jahre tragen sollte wegen der oben genannten negativen Aspekte.

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei einem Retainer oder Retentionsgerät ist zu beachten was gemacht wurde. Zum Beispiel bei einer GNE ist eine Schiene nicht zu empfehlen, da ist eine OK-Platte die bessere Lösung um das Ergebnis stabil zu halten. Generell wenn in der Transversalen was gemacht wurde verhindern Schienen nicht zuverlässig ein Rezidiv. Nicht vergessen sollte man, dass das Retentionsgerät Myofunktionen nicht erschweren sollte und das abstellen von Habits (Logopäde) genauso wichtig ist.

 

Mit Grüßen an Susi261177

 

Gruß Norbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0