Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
lotte2014

Umfrage: Erfahrungen im Umgang mit fester Zahnspange und Bruxismus...

Wie erfolgte Deine Therapie mit dem Problem Zaehneknirschen und ggf. einer Zungenproblematik wie z.B offenem Biss? Wie wurde die Retentionszeit gestaltet? Welche hilfreichen Hinweise würdest Du gerne weitergeben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Nachts mit den Zähne zu knirschen ist meist ein Stressabbau des Körpers, seltener durch Fehlkontakte.

 

Fehlkontakte entstehen durch einen falschen Biss, befreit man diesen Biss nachts von den Fehlkontakten z.B. mittels einer Schiene, kann (muss aber nicht) sich das Knirschen einstellen.

 

Häufiger ist der Grund Stress. Dieser kann durch einen schlechten Gesundheitszustand, durch Nahrungsmittelintoleranzen, durch die Arbeit, oder sonstigen belastenden Situtaionen enstehen.

 

Myfunktionelle Fehlfunktionen können zu einem falschen Schluckmuster und falscher Zungelage führen, mit einhergehnder Verschlechterung des Bisses. Eine Logopädie-Behandlung kann hier empfehlenswert sein.

 

Von einer KFO-Behandlung rate ich in dieser Situation eher ab. Nach Aufhebung der Schmerz und Symptombehandlung kann eine KFO-Behandlung aber sehr sinnvoll sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0