berlinerin1979

Jetzt geht es los... mein Weg zum perfektem Gebiss & schönem Lächeln

127 Beiträge in diesem Thema

Hallöchen allerseits!  :473:

 

Heute fiel nun endlich der richtige Startschuss.....

 

(OK zu klein; UK zu groß, steht vor; Zähne zum Teil schief stehend - Bimax geplant, zuvor Quadhelix im OK und dann Brackets)

 

Seit heute habe ich die Separiergummis drin, links einer, rechts zwei - mir platzt fast der Schädel, weil ich nen starken Druck merke, aber im Bereich so über den Ohren, den Schläfen - ist das normal?

 

Ein weiches Brötchen zum Frühstück hab ich mir gegönnt, ganz vorsichtig gegessen und das ging ganz gut. :524:

Bin gespannt wie es sich weiter entwickelt.

Am 07.07. ist mein nächster Termin, dann sollen die Gummis wohl raus und ich bekomm solche Metallklammern um die Zähne (Vorbereitung für die Quadhelix, die GNE bleibt mir dadurch erspart).

 

Updates folgen  8)

 

10.09.14 - heute kam mein Behandlungsplan an, den möchte ich euch nicht vorenthalten. ;)

Dok2.doc

bearbeitet von berlinerin1979

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Also hast du eine GNE ohne chirurgische Unterstützung? Krass... ich hab mich das nicht getraut. Bin lieber unters Messer.

Die Quadhelix bekommt man auch bei einer chirurgisch unterstützten GNE. Muss ja auch aufgedreht werden. Nur wird eben dabei chirurgisch vorher der Knochen geschwächt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wünsche frohes Einleben mit den S-Gummis bis zum 07.07. und drück dir die Daumen das die genug Platz schaffen für die Bänder.

Denn das Raufbringen ist nicht gerade ein Erlebnis was man unbedingt haben möchte, wenn es trotzdem noch etwas eng ist ;)

 

Nehme ich jetzt richtig an, dass du alle Zähne (hoffentlich) behälst?

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Nambi82,

beim Termin zur Therapiebesprechung meinte mein Kfo, dass sie mir eine OP ersparen können. Der OK muss, laut Aussage - und am Modell gezeigt, nur so minimal geweitet werden, dass da die Quadhelix ausreichend ist.

LG

 

PS: die Quadhelix werde ich, wenns nach Plan läuft, ca ein halbes Jahr ertragen müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bisher wurde nichts davon gesagt das ich Zähne lassen muss, also geh ich davon aus, dass es so ist, da werd ich aber am 07.07. nochmal nachfragen.

Tut das Raufbringen der Bänder, wenns noch etwas Eng, ist so weh?  :481:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok... wie gesagt, die Helix hatte ich trotz OP, weil da ja auch aufgedreht und stabilisiert werden muss. Bei mir waren das 4mm. Und der KFO meinte, dass man ohne OP eben so lange dreht bis der Knochen selber knackt. Das hatte mir mehr Angst als die OP gemacht. Aber wenn das bei dir weniger ist, dann kann das ja auch sein, dass der Knochen irgendwie leicht dehnbar ist und gar nicht brechen muss... ich will dir damit jetzt keine Angst machen. Aber muss das doch sagen, oder?!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Aufbringen der Bänder fand ich übrigens gar nicht schlimm... wird eben schon bissl gewuchtet, weil die eng sitzen müssen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry, das war nicht mein Plan. Aber wenns wirklich so sein sollte, dann solltest das schon vorher wissen, oder??? *schlechtesgewissenhab*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Äh ja, trotzdem gut zu Wissen, wenns wirklich so sein sollte, will ich dann doch lieber die OP. Obwohl ich hier eben im Forum was gefunden hab, wo geschrieben wird: "Wenn man das ohne OP macht, dann werden eigentlich nur die Zähne nach außen bewegt"

Wie gesagt, ich frag da am 7. nach, dass will ich genau wissen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gibst dann Bescheid was rauskommt?!? Ich hab nämlich grad auch nochmal gesucht und es gibt durchaus Leute in unserem Alter, bei denen das wohl ohne Probleme auch ohne OP funktioniert hat...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar geb ich Bescheid - dass es bei manchen auch ohne Knochen knacken funktionieren kann, hab ich auch gelesen. Oh man - drück mir bitte die Daumen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also berlinerin da brauchst du keine Angst haben.

 

Die Quadhelix ist ein Gaumenbügel der an die Bänder eingehakt wird, die du bald bekommst. Der Bogen hat je nach Anbringung deines Kfo eine Spannung (Druck oder Zug), die dann auf deine Zähne wirkt und dann weiter auf den Knochen.

 

Bei geringen Weiten (oder auch Verringerungen) kann eine Quadhelix oder Palatinalbogen ausreichend sein.

Nix mit Aufdrehen oder Gaumennahtsprengung, also keine Panik!

 

 

Es gibt zusätzlich eine konventionelle GNE - die du aber nicht bekommst!

 

Du bekommst nur den Gaumenbogen der eben deine Bögen etwas weiten soll, so wie du das beschreibst!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Oleander - also nix mit Knochen knacken lassen? Denn das macht mir grad echt Angst.

Das mit der Helix geweitet wird, weiß ich ja, aber wie genannt meinte mein Kfo das es sehr gering ist, deswegen ohne OP. Meine hat übrigens 4 Drehungen.

Die konventionelle GNE ist die mit OP, lieg ich richtig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein KFO riet mir von der operativen GNE im OK ab, weil 1. immer wieder Komplikationen (zum beispiel zu lockerer OK) auftreten und 2. der Knochen im Bereich des Gaumens sehr dünn ist, so dass er bei entsprechender Belastung von selbst nachgibt. Das ist wohl der neueste medizinische Stand.

 

Die Quadhelix konnte mir aber nicht wie geplant gleich am Anfang mit eingesetzt werden, weil meine Zähne (mit Füllungen) zurzeit so eng stehen, dass die Gummis partout nicht reingingen! Keine Gummis, keine Bänder und somit vorerst keine Quadhelix bei mir. Aber sie kommt gewiss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke bei wenig Bewegung muss eben nur die Gaumennaht gedehnt werden. Bei größeren Verbreiterungen muss auch der Kieferknochen seitlich beweglich sein. Hört sich zumindest logisch an...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Angel1979 - wie geht es dann bei dir weiter? Irgendwie müssen ja die Gummis & dann Bänder rein!

Ich hab ja links ein Gummi (da fehlt aber auch nen Backenzahn der vor vielen Jahren gezogen wurde), der ging super rein. Rechts zwei und den hinteren Gummi musste sie echt böse reinwürgen - hab mir jetzt zum Abend auch ne Schmerztablette gegönnt. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nein die konventionelle gne ist ohne op.

die hatte ich.

man bekommt die hyraxschraube  und dreht munter drauf los bis sich die naht öffnet.

klappt meist bei kindern, teens und jungen erwachsenen - ich war 28 und es ging auch noch.

und bei mir hat nichts geknackt.

und danach bekam ich dann die Quadhelix zum stabilisieren.

 

also du bekommst keine gne sondern ein gaumenbogen, du drehst nichts und es wird nur mittels druckspannung gedehnt. deine naht an sich wird nicht auseinandergerissen.

 

aber da du noch recht unsicher bist, lass dir das bitte einfach nochmal von deiner kfo erklären.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also bei mir sind die Zähne im OK stark nach innen geneigt, wodurch der extreme Engstand kommt. Ich komme ja kaum mit Zahnseide rein! Zwei Zähne stehen sogar so stark nach innen, dass ich dadurch rechts einen Kreuzbiss habe.

Der KFO will jetzt erstmal mit der normalen Spange die Zähne oben ein wenig aufrichten. Wenn dann genug Platz ist für die Gummis und Bänder, kommt sofort unterstützend der Gaumenbogen rein. So ist erst einmal der Plan. Sollte dies nicht klappen, muss der ZA ggf. die Füllungen seitlich ein wenig anschleifen, damit der Bogen bzw. Quadhelix rein kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen!

 

Ja ich werds mir von meinem Kfo definitiv nochmal erklären lassen, ich bin sicher das er was dazu gesagt hat, aber es waren dann letzlich soooo viele Infos auf einmal die da auf mich eingestürzt sind, dass ich wahrscheinlich nen bissel was verpeilt hab.

Hatte erst überlegt diese Woche nochmal hinzugehen, aber da es mir heute mit den Gummis besser geht als gestern (Druck zwar da, aber nicht so schmerzhaft, darf/kann hinten nur nicht kauen momentan) warte ich den 7. ab und schreib mir meine Fragen vorher auf, manchmal ist Kopf wie Sieb ;)

 

Wünsch euch nen sonnigen Tag!  :473:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey ihr!

 

Ich hab mal noch ne Frage - trage ja jetzt den 3. Tag die Separiergummis, Essen geht gar nicht, nur ganz weiches was ich am Gaumen zerdrücken kann.

 

- Das die Zähne Empfindlich werden war mir klar, aber lässt das auch wieder nach bzw. wann ungefähr?

- Wie werden die Separiergummis entfernt? Ich stell es mir Schmerzhaft vor, wenn die einfach raus gezogen werden und dann die Bänder rauf kommen. 

- Wenn die Bänder rauf kommen, wird das dann wieder so dolle, wie mit den Gummis?

 

Und jetzt trau ich mich auch mal und zeig mich in der derzeitigen Ausgangsposition (schön schief :( ) und mit den Gummis.

 

LG

 

post-19857-0-08876700-1404394076_thumb.j

 

post-19857-0-87289400-1404394082_thumb.j

 

post-19857-0-62866300-1404394089_thumb.j

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi du! Also das entfernen der Gummis war bei mir nicht schlimm. Obwohl ich auch ganz enge Abstände und viel Druck auf den Zähnen hatte. Nachdem die Bänder dran waren empfand ich das angenehmer als die Gummis. ..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die doofen Gummis fand ich am schlimmsten vor der Spange! Raus machen tut überhaupt nicht weh und wenn die Gummis ihren Dienst getan haben, werden die Bänder auch eher problemlos auf den Zahn passen! Bei mir musste etwas mehr druck aufgebaut werden (hatte die Gummis auch nur den Tag vor dem einsetzen der Spange bekommen) aber wenn die dann drauf sind ist erstmal gut!

Abends wirst du dann ersten Druck merken, der aber in den ersten Tagen immer weniger wird und nach ner Woche ca. Ist dann alles wieder fast normal ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Update: 07.07.

 

Heute war Termin zum Entfernen der Gummis und Einsetzten der Bänder.

Leider haben die 2 Gummis auf der rechten Seite kaum Platz schaffen können, entsprechend tat es weh das Band da reinzuwürgen, hin und her probiert und ich bin fast eingegangen, dass tat dann irgendwann so weh, dass wir Pausieren mussten, aber immerhin, dass Ding ist drauf. Linke Seite ging deutlich einfacher - da hab ich aber auch nen Zahn weniger.

Zu meinem kompletten Glück durfte ich dann noch den Abdruck über mich ergehen lassen und musste heute so böse würgen, dass ich das Ding ganz schnell wieder raus bekam, die Assistentin hat da noch nen bissel was dran gemacht und der Doc meinte das es gerade so reicht.

 

Doof ist das Gefühl durch diese Haken (oder wie man die auch immer nennt) die ich innen und außen spüre. Hab Wachs mitbekommen und hoffe, dass ich mich schnell daran gewöhne.....

 

@Nambi82 - bei mir wird nix gedreht und nix geknackt, alles nur durch Druck, eben weil nur Minimal.

 

Hab meinem KFO heut nochmal Löcher in Bauch gefragt, so wie es aussieht darf ich auch alle meine Zähne behalten. :)

 

Am 27.07. kommt nu die Quadhelix *oh-gott-oh-graus*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden