friGGen

bleichen trotz tragen des positioners in der Nacht?

hi leute,

also, ich bin nun seit fast einem monat brekketlos und würde mir gerne meine zähne etwas aufbleichen, und zwar mit einem home-bleaching-kit von snow white 2.

ich habe ziemliches vertrauen in dieses produkt, es wird auch von dentalkosmetiker wärmstens empfohlen da es das gleiche gel ist das auch von zahnärzten verwendet wird. (steht alles auf http://www.snow-white.de/)

ich muss jetzt aber immer nachts einen positioner (platzhalter) tragen, denkt ihr ich kann meine zähne trozdem bleichen, die behandlung dauert ja nur 6-9 tage und nur 2-3 stunden?

vllt. könnt ihr mir ja weiterhelfen bzw. habt erfahrung..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

willst du deinen zähnen diese prozedur jetzt schon antun?

ich würde mit dem bleichen noch einige monate warten, bis sich die zähne von der zahnspange richtig erholt haben, bevor ich mit ner chemiekeule drüber gehe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja mal sehen, eigentlich möcht ichs schon jetzt machen aber ich denk ich werd noch warten bis ich den positioner nur mehr in der nacht tragen muss..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

was meint ihr denn? wie lange sollte man denn warten anchdem die spange draussen ist?!?! 1-2 monate sind doch ok oder?!?! nach entfernen der spange wird eh eine pzr gemacht und da sollte man ja ein bisschen warten.....oder?!?! vlg nic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir das auch besorgt, obwohl es noch ewig Zeit hat.

Sind die Zähne nach Entfernung der brackets denn verfärbt oder gar gelb?

In dem Fall wäre die PZR (fast alle drei Monate) ja reichlich sinnlos.

Und ist dieses bleachen auch harmlos, oder widerum Zahnschmelzzerstörend oder ähliches?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich dneke auch, dass man zwischen pzr und bleaching etwas zeit vergehen lässt oder?! nach der pzr können die zähne doch empfindlich sein oder!? wie teuer ist das denn? vlg nic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Brackets sind jetzt seit 3 Monaten draussen und ich überlege auch, was man da wohl mal zum Bleachen nehmen kann. Diese Stifte, sind mir zu schwierig, da ich Angst vor fleckigen Zähnen habe, habe ich die lieber nicht mehr genommen.

Das Snow Whit-Kit kostet (laut Webseite) 39,90€. Sieht erstmal sehr gut aus, aber auch hier sind die Schienen nicht an die Zähne angepasst. Meine grosse Sorge ist immer, dass das Zahnfleisch dadurch angegriffen wird. Beim Zahnarzt gibt es meines Wissens nach richtige Schienen, die an die Zähne angepasst wird oder es wird direkt beim Zahnarzt gemacht, sodass die ZAH nur auf die Zähne das Gel aufträgt und kein Kontakt mit dem Zahnfleisch zustanden kommt.

Gibt es irgendjemanden hier, der Erfahrung mit dem Zahnfleisch während des Bleachings gemacht hat und wie sich das verhält?

Achso, normalerweise heißt es immer: Erst PZR und dann Bleachen. Damit die groben Verfärbungen entfernt werden. Wenn man dann wieder wartet, macht das doch auch keinen Sinn... :-/.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Trinity,

ich habe mir Schienen vom Zahnarzt anfertigen lassen (kostet pro Kiefer glaub ich ca. 75 Euro, ist aber schon ein Weilchen her), das Gel bekommst du auch dort.

Du trägst die Schienen dann je nach Bedarf ein paar Nächte. Am vernünftigsten ist es, du bleichst nur die Zähne, die man beim Lachen auch wirklich sieht. Du füllst also das Gel in die Schiene (am besten nicht zu viel) und das was oben am Zahnfleisch rausquillt, putzt du mit einem Wattestäbchen ab.

Ich habe keinerlei Veränderungen am Zahnfleisch festgestellt! Das einzige minimal unangenehme war, dass einzelne Zähne am Morgen danach oder auch schon nachts sich etwas bemerkbar machten in Form von leichten

Zugschmerzen.

Generell kann es sein, dass sie kälte-und wärmeempfindlicher werden (kann ich aber nicht beurteilen, da meine Zähne das schon immer waren).

Ich hab ansonsten keinerlei schädliche Nebenwirkungen festgestellt.

Du sollst es halt nur nicht übertreiben (da du ja selbst entscheiden kannst, wie viele Nächte du die Schiene trägst).

Hoffe dir etwas weitergeholfen zu haben!

Liebe GRüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Mayi,

erstmal vielen Dank. Also, ist bei so einer Schiene vom Zahnarzt auch nicht sicher, dass nichts an das Zahnfleisch gerät. OK, dann ist das vielleicht auch nicht so schlimm, wie ich das immer befürchte. Das Abputzen des Gels geht ja nur oberhalb der Zähne, da das Zahnfleisch aber nicht ganz gerade verläuft - wie die Schiene - bleiben ja immer noch kleine 'Zipfel' in dem Gel. Mmmh :-/.

Die Temperaturempfindlichkeit beim Bleaching ist ja allgemein bekannt und sollte nach ein paar Tagen nach Absetzen auch wieder vergehen - das Risiko würde ich eingehen.

Auf jeden Fall hast Du mir schon mal sehr geholfen, wenn auch meine Zweifel noch nicht ganz verflogen sind :-).

Danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
da das Zahnfleisch aber nicht ganz gerade verläuft - wie die Schiene - bleiben ja immer noch kleine 'Zipfel' in dem Gel. Mmmh :-/.

Eine Schiene vom Zahnarzt verläuft aber nicht gerade. Es wird ein Abdruck von den Kiefern genommen, dann werden Gipsmodelle erstellt und anhand der Gipsmodelle werden Schienen tiefgezogen . Dann wird der Rand der Schiene analog der Zahnhälse gekürzt, sodass die Schienenränder praktisch dem Zahnfleischsaum bogenförmig folgen ( ich hoffe das ist verständlich ), von daher liegen keine Zipfel des Zahnfleisches in dem Gel.

Viele Grüße

Jasna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dann wird der Rand der Schiene analog der Zahnhälse gekürzt, sodass die Schienenränder praktisch dem Zahnfleischsaum bogenförmig folgen ( ich hoffe das ist verständlich ), von daher liegen keine Zipfel des Zahnfleisches in dem Gel.

Ah, ok. Danke, das hatte ich mißverstanden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi, ich habe mir das auch mal durch den kopf gehen lassen, wie es mit Bleichen aussieht.

Wenn der Mensch doch unterschiedliche Zahnfarben hat, gibt es doch bestimmt auch einen Grund dafür!?

Ich will damit sagen, dass das Tageslicht einfach auch anders im Zahn gefiltert wird und auch anders als Rezeptor-animateur funktioniert. UV Strahlung müsste ja eigentlich alles abtöten und die Zähne hell auffärben. Da müsste also eine keimabtötende Wirkung vorhanden sein. Bei kaffe oder Tee sieht man halt schnell eine Verfärbung.

Also gäbe es im Frontzahnbereich eine hellere Zahnfarbe, als im Seitenzahnbereich, bei dem Tageslicht. Könnte stimmen, wenn Frauen ihre Zähne mehr zeigen, mir ist das zumindest schon aufgefallen. Liegt bestimmt auch an den Mundmuskeln, wie diese gebraucht werden, vielleicht auch als Lockmittel für die weibliche Attracktivität. Die Natur ist hier doch sehr mitdenkend.

Also Bleichen in meiner Vorstellung erzeugt Attraktivität. Teil 1 !!

so, denken wir etwas weiter: Teil 2

Also, wenn ich mir nun die Zähne bleichen lassen würde, welchen Sinn hätte es, als Mann?

Ich habe im Mund wahrscheinlich ein kleines Kunststofflager, wie sieht dann das Bleichen aus?

Ich denke mal, die Farbunterschiede wären enorm und es gäbe Farbbrechungen, die einfach komisch aussehen würden.

Also denke ich mal, wäre das nicht das Richtige. Dann ist auch die Frage zu Stellen, wenn es in den Zahnschmelz eingreift als Aufheller, wird da nicht die zahnfüllung( Randdichtung) angegriffen? Wer hat da Erfahrung gemacht? Danke Euch schonmal für Antworten, denn da gibt es doch bestimmt einen roten Faden. Gruß matteo:p

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Hermann,

wie machst du das mit der PZR? Zahlst du das privat, oder kannst du das auch beantragen, dass es mal wieder fällig ist? Mein Zahnarzt hat mir abgeraten zu oft PZR zu machen. Er ist der Auffassung, dass jedesmal der Zahnhalteapparat erneut angegriffen würde, wenn er in den Zahntaschen rumsticht und Beläge entfernt. Vielleicht reicht ja auch 1 mal pro Jahr? Gruß matteo:-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Hermann,

meine KFO erzählte mir mal, sie hätte einen Fall gehabt, da hätte der vordere Schneidezahn nur noch ganz locker am MB gehangen. Also da heißt es doch wirklich regelmässig Zahnpflege zu betreiben. Das muss ja der Horror sein, wenn dann die Zähne total locker sind und große Lücken dazwischen.

Die PZR ist doch echt für mich zu teuer. Ich frag aber auch mal nach, wie oft man im Jahr eine PZR beantragen kann? Also die PZR bringt`s auf alle Fälle, da kann die elektrische auch nicht alle Nichen zwischen den Zähnen erreichen. Gruß matteo:razz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi

alle drei Monate, was ich auch als zu oft, aber leider notwendig betrachte.

Bleaching werde ich nach der Zahnspange sicherlich auch brauchen, weiss darüber leider noch nicht wirklich viel.

gruss f.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi matteo,

hab zu beginn auch alle 3 Monate eine PZR machen lassen, wird auch von meinem KFO Empfohlen. Aber mein Zahnarzt meinte das 2 mal im Jahr ausreichend sein.

l.g sabine:razz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aber mein Zahnarzt meinte das 2 mal im Jahr ausreichend sein.

Mein Zahnarzt sagte auch 2 Mal im Jahr würde reichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

grundsätzlich ist eine regelmäßige PZR eine sehr sinnvolle Vorsorge, ein Preisvergleich ist wieder mal äußerst, äußerst schwierig (irgendwie habe ich gerade ein déjà vu :-D ) und die empfehlenswerte Häufigkeit hängt von der individuellen Situation ab.

Ich gönne mir das Vergnügen einmal im Jahr - Dauer: 60 min. (äußerst gründlich), Kosten: EUR 88 (davon EUR 76 Eigenanteil) - und das ist in meinem Fall nach Beurteilung der Zahnärztin und der ausführenden Assistentin ausreichend.

Sicher gibt es Fälle in denen auch mehrfach im Jahr nötig ist, allerdings erscheint mir alle drei Monate schon eher viel. Ich denke, daß man es selbst ganz gut merkt, wie schnell sich neuer Zahnstein tatsächlich ablagert...

Frohes Schaben, Kratzen & Putzen 8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

na dann hört sich das gut an zweimal den Arzt wegen PZR aufzusuchen. Wenn man sowieso zweimal dahin geht, müsste es doch fast schon Pflichtprogramm sein, wenigstens mal die Zahntaschen gereinigt zu bekommen, vor allem, wenn doch bekannt ist, dass man da mit der zahnbürste sowieso nicht richtig dran kommt. Da müsste wirklich mal ein Vorschlag an die KK gehen. Vor allem ist der Preis total übertrieben. Denn das Gerät säubert mit Ultraschall die zahnhälse und anschließend kommt dann noch vermindertes H2o2 auf die Wundstellen. Zum einen scheint das total wichtig für die Gesunderhaltung der Zähne zu sein und meiner Meinung auch nicht groß der Rede wert. Allerdings finde ich bracht man keine Airflow reinigung. Wie seht ihr das? L.G. matteo:-P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

würde nach Abschluss meine KFO Behandlung gerne meine Zähne bleichen. Kann man als Schiene nicht den Positioner nehmen? Der passt doch genau auf die Zähne - und bezahlt ist er auch schon?????????????????

LG Sara

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden