Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
J-D

Herbstscharnier statt OP? Sinnvoll NACH Spange?

Hallo,

 

wie in einem anderen Thread erzählt habe ich (36) einen ca 7-8mm Überbiss und durch 2 KFO-Behandlungen im Alter von 12 sowie 18 Jahren verschiedene Bisslagen, bei deren Wechsel es im rechten Kiefergelenk immer "knackt".

 

Mein KFO hat mir 2 Behandlungsalternativen vorgeschlagen: a) Extraktion zweier Zähne im OK, danach Spange, oder B) Spange, danach UKVV-OP.

Ich habe mich nach langer Überlegung dann für B) entschieden und trage nun seit einigen Wochen eine Incognito, soweit so gut.

 

(Nicht nur) Hier habe ich dann von der OP gelesen, vielen Dank für zahlreiche gehaltvolle Beiträge hier, und nach langer langer Recherche bin ich auf das Herbst-Scharnier gestoßen. Das war mir bis dato unbekannt, mein KFO hatte das auch nie erwähnt.

 

Mein KFO hat nach meiner Nachfrage dann auch die Behandlung via Herbstscharnier bejaht. Er hat mir das von sich aus nicht vorgeschlagen, weil es die Behandlungsdauer stark verlängere und auch von Erwachsenen nicht so gern getragen würde, aber das Behandlungsziel sei damit auch voll erreichbar. Eingesetzt würde es dann bei Behandlungsende der Incognito.

 

Das ist erstmal eine Super Nachricht für mich, denn ich möchte jede OP, die ich vermeiden kann, vermeiden, und wenn ich ein paar Monate mit so einem Scharnier leben muss, dann ist das etwas, das ich gerne in Kauf nehme.

 

Was ich aber nicht ganz verstehe:

 

- Ich habe gelesen, dass das Herbstscharnier auch die Backenzähne im Oberkiefer nach hinten schiebt. Wird dadurch dann nicht gleich wieder das Ergebnis der Spange "ruiniert"?

- Sollte man es nicht lieber jetzt schon einsetzen, soweit das parallel zur Incognito geht, damit alles erhalten bleibt?

- So wie ich das verstehe, wird durch eine UKVV doch der untere Kieferknochen "verlängert" - das Gelenk bleibt da, wo es ist und die Muskeln etc auch. So wie ich das Herbst-Scharnier verstehe, wird der Unterkiefer nach vorne "gezogen". Dadurch passt das Kiefergelenk doch dann auch nicht mehr, oder? Ist die Behandlungsmethode wirklich ein adäquater Ersatz?

 

Danke für Eure kurze Meinung!

JD

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Bin kein KFO, aber hatte auch diese beiden Alternativen. Und daher kann ich zumindest bestätigen, dass du Recht hast. Die chirurgische Verlagerung ist eine Verlängerung des Knochens. Das Herbstscharnier verändertauch das Gelenk. Die Meinungen dazu was besser ist sind sehr unterschiedlich. Es kommt auch auf die Strecke an, die bewegt werden soll.

Mein KFO wäre eher fürs Herbstscharnier, mein Chirurg für die OP. Mein Physio tendiert, da ich das ganze wegen Problemen im Gelenk machen lasse zur OP.

Und ich werde wohl die OP machen lassen, da der OK sowieso auch operiert werden muss. Dann lieber alles in einem Aufwasch...

Übrigens gibt es Aussagen, dass das Herbstscharnier ab 30 nicht mehr wirkt, aber einige hier im Forum, bei denen das Gegenteil bewiesen wurde ;-)

Ich weiß, keine Antwort, die dir eine Entscheidung leichter macht, ich habe auch lange überlegt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Herbstschanier wirkt deshalb nicht mehr so gut im Erwachsenenalter, weil der Knochen nicht mehr so weich ist wie bei Kindern. Es schiebt sehr wohl den UK nach vorn, und dann wächst auch neuer Knochen nach. So erklärte es mir meine KFO, weil mein Sohn 12 J. dieses auch bald eingesetzt bekommt. Warum das beim Inkognito anders gehandhabt werden soll, also erst nach Abschluß der Behandlung, solltest du nochmal abklären mit deinem KFO.

Mein Sohn bekommt sein Schanier, wenn seine Zahnbögen gut ausgeformt sind...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo J-D!

................

Übrigens gibt es Aussagen, dass das Herbstscharnier ab 30 nicht mehr wirkt, aber einige hier im Forum, bei denen das Gegenteil bewiesen wurde ;-)

..........................................

Bei meinen Online-Ausflügen bin ich auf einen Weblog eines 40-Jährigen gestoßen, der gute Erfahrungen mit dem Herbstscharnier hat.. :biggrin: Link siehe PN.. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0