Löcki

GNE am 04.08.2014 in Pforzheim bei Dr. Paulo (Ostfildern Ruit)

77 Beiträge in diesem Thema

Haaaallo an alle,

meine Vorstellung könnt ihr hier lesen --> (o;

Auch ich habe mich nach langem hin und her dazu entschieden etwas an meinem Biss machen zu lassen.
Obwohl es in meiner Familie und Freundeskreis nie Probleme bzgl. meiner Zähne gab, merke ich das es sich immer weiter verschlechtert und die Funktion sich langsam aber sicher minimiert.

Man hört natürlich ständig sagen, "das brauchst du doch nicht", "wir mögen dich doch auch so", "ich hab dich so kennen und lieben gelernt", aber mittlerweile steht mein Entschluß fest und es führt kein Weg daran vorbei, und glücklicherweise stehen alle hinter mir, vor allem meine Frau die wahrscheinlich vor ihrer größten Aufgabe stehen wird, mich auszuhalten (((o: haha

Nun ja, Gespräche bei KFO und KFC hatte ich bereits, meine Behandlung beginnt mit einer GNE, Termin hierfür, kommt immer näher, 04.08.2014. Anschließend die Dehnphase, dann feste Spange und in ca. 1 Jahr ist dann die Bimax dran.

Ich bin momentan noch nicht aufgeregt aber sehr gespannt wie sich das alles dann entwickelt und sich die Fortschritte zeigen
Freuen tue ich mich riesig auf die Zahnlücke, warum auch immer (o: vielleicht damit meine Freunde und Bekannten auch was zu lachen haben ;-Þ

Da ich weiß das man sich aufgrund Geschreibe viel denken und vorstellen kann, setze ich natürlich noch aktuelle Bilder von mir und meiner Baustelle hier rein und halte euch auf den laufenden was sich alles tut,

Wenn ihr Fragen dazu oder auch zu mir habt, seid bitte so frei und stellt diese, für Anregungen etc., Kritik und bla bla bla bin ich offen (o:


Jetzt drückt mir die Daumen das ich den ersten Schritt gut überstehe damit ihr auch Gefallen an meiner Zahnlücke finden könnt. hehe

 

OP-Bericht:

 

 

Sonntag, 03.08.2014:

Heute ist nichts weltbewegendes passiert, ich habe Mittags nochmal richtig beim essen zugeschlagen, habe um ca. 15Uhr in Pforzheim eingecheckt und es wurde kurz mit dem Dr. besprochen wie die Op geplant ist. Ich war als erstes dran am Montag 8Uhr. Abends gabs noch Brot und anschließend gegen 20Uhr die obligatorische Trombosespritze in den Oberschenkel und ab Mitternacht durfte ich nichts mehr essen und trinken

Die Nacht hätte ich eigentlich ganz gut schlafen können wenn mein Zimmernachbar nicht so extrem geschnarcht hätte haha Aber ich konnte dann doch noch ein wenig Schlaf bekommen. :484:

 

Montag, 04.08.2014:

6:30Uhr aufgestanden, geduscht, Zähne nochmal gründlich geputzt mit Zahnseide und dann bin ich schon in meine sexy Unterwäsche und Strapsen geschlüpft die mir die nette Krankenschwester am Abend zuvor gebracht hatte.

Kurz nach 7Uhr kam dann schon die Krankenschwester und erkundigte sich nochmals nach mir. Ich war nach wie vor nicht aufgeregt, was mich selbst wunderte da es meine allererste Op war. Ich fragte ob ich nicht so eine schöne LMAA-Tablette bekomme, habe hier soviel schönes im Forum darüber gelesen (o:, sie meinte nur, Herr P. das brauchen sie nicht.

Da es mir wie gesagt gut ging, habe ich das auch so hingenommen und habe mich nochmals per Whatsapp bei meinen Liebsten gemeldet das es demnächst losgeht.

Pünktlich wie angekündigt kam dann auch schon die Schwester um 07:30Uhr und hat mich in meinem Bettchen abgeschleppt :485:

Ich wurde quer durch die Klinik kutschiert in den Op-Saal. Habe mich dort noch ein wenig mit den Leuten unterhalten welche alle sehr nett waren. Ich bat darum mir die Kanüle an den linken Arm zu legen damit ich als rechtshänder meinen rechten Arm problemlos bewegen konnte. Denkste!!!!! :372:

Ich wurde an sämtliche Geräte angeschlossen, Kanüle wurde wie verlangt links gelegt. Dann kam schon der Anästhesist mit seiner "Sauerstoffmaske" haha, schön atmen Herr P. meinte er noch, das habe ich auch gemacht, einmal, zweimal, dreimal und immer wieder, dann spritze mir seine Assistentin das Narkosemittel.

Der Anästhesist (A) fragte mich, und, spüren sie schon was? Ich: Nö!! :485: :485:

A: Na dann atmen sie noch ein paar mal tief ein.

Was ich auch tat, sehr tief sogar.

A: Und, spüren sie immernoch nicht?

Ich: Nee, alles normal!

Da hat er das erste Mal komisch geschaut :374:  Dann meinte er zu seiner Assistentin, spritz alles rein und sagte zu mir: Sie atmen weiterhin tief ein und aus. Was ich auch

problemlos tat. Dachte mir, ich Forum klang das immer so leicht einzuschlafen, aber naja, mal abwarten.

A: Na Herr P. spüren sie etwa immernoch nichts?

Ich: Nein alles normal wie vorher auch.

A: Wirklich nichts?? fragte er mich großen Augen.

Ich: Nein, nichts. Na macht da jemand seine Arbeit nicht richtig, meinte ich witzig. Alle lachten und der A meinte na das sehen wir jetzt mal. Ließ mir eine neue Kanüle rechts machen. Mittel reingespritzt, dann meinte ich nur, jetzt haben sie mich :375: und schon war ich weg. Da war es 8Uhr.

Aufgewacht bin ich um kurz nach zehn, mir gings ganz gut, aber ich war noch etwas benommen von der Narkose. Der Kerl im Aufwachraum fragte mich wie es mir ging und meinte ich solle mich noch ein wenig ausruhen. Daraufhin bin ich nochmals eingeschlafen und um 11Uhr aufgewacht, er fragte nochmals, mir gings schon besser, also noch 10min. da geblieben, Blutdruck und Puls gemessen, alles okay. Dann wurde auf meiner Station angerufen das man mich abholen könne, und 5min. später waren meiner Fahrerinnen schon da und haben mich in mein neues Einzelzimmer verlegt was mir natürlich recht war so das ich in Ruhe entspannen konnte, was ich auch tat nachdem ich kurz meinen Liebsten geschrieben habe das ich wach bin und es mir gut geht, ich jetzt aber noch ein wenig schlafen werde.

Als ich dann aufwachte dauerte es auch nicht mehr lange und schon waren meine Eltern und meine Frau da, was mich freute. Reden konnte ich, wenn auch nicht so einfach wie vor der Op, aber man konnte mich verstehen. Schmerzen hatte ich keine, die Dosis an Schmerzmittel war relativ gut.

Abends dann wieder das gewöhnliche Ritual, Essen (was gar nicht lecker war) klappte ganz gut und Trombosespritze.

 

Dienstag, 05.08.2014

Ab hier gibt es kaum nennenswerte Vorkommnisse, Schmerzen hatte ich nur kurz an einem Abend, kurz die Krankenschwester angeklingelt, diese kam, ich sagte was los ist, und schwups hatte ich schon etwas mehr Schmerzmittel intus und die Schmerzen waren weg. Wobei es keine unerträglichen Schmerzen waren, aber da ich schlafen wollte konnte ich das nicht gebrauchen.

 

Die restlichen Tage verliefen, würde ich mal sagen, standardmäßig, Schwellungen wurde bis Mittwoche mehr. Blieb auch so noch bis zum Entlassungstag am Freitag 08.08.2014. Ist nach wie vor noch da, aber das erkenne ich, andere nicht wirklich.

Wirkliche Schmerzen hatte ich zu keinem Zeitpunkt.

Am Entlassungstag war der schlimmste Tag, denn ich wartete leider bis 17:30Uhr auf die Fr. Dr. nur um mir zu zeigen wie die Apparatur gedreht wird und auf was ich achten soll, das war das nerivigste an der ganzen Geschichte.

Drehen ging auch einfach.

Am Samstag Morgen hat meine Frau das erste Mal bei mir gedreht, ging problemlos. Abends ging es dann nicht mehr, da ich leider einen starren sechstkantschlüssel hatte, und die Schraube stand dummerweise so das wir nicht drankommen konnten, sodass ich an Samstagabend nicht drehen konnte. Sonntag dann in Ruit angerufen und Problem geschildert. Ich sollte dann vorbeikommen, ich erhalte dann den beweglichen Schlüssel, damit sollte es einfacher gehen. Fr. Dr. hat dann auch gleich 2x gedreht um das nicht drehen am Vorabend nachzuholen. Das tat kurz weh, aber war ertragbar und wirklich nur kurz. Anschließend ging das drehen auch selber und ohne Probleme 2x am Tag bis heutemorgen (15.08.2014).

 

Ich bin aufgestanden, habe gefrühstückt (Rührei geht ganz gut), Zähne geputzt und anschließend wollte ich drehen. Doch nix tut sich. Ich nochmal rein, aber die Schraube lässt sich nicht weiterdrehen. Selbst mit etwas mehr Kraft ging nix.

Erste Vermutung, Distraktor ist maximal aufgedreht. Habe in Ruit angerufen, ich solle vorbeikommen dann schaut man danach und siehe da, meine Vermutung wurde bestätigt. Am Mittwoch davor war ich bereits in Ruit zur Kontrolle, alles verläuft nach Plan. Am Donnerstag bei meiner KFO zur weiteren Planung, 4mm Lücke ist bereits vorhanden, aber wir benötigen 9mm, und nun das.

Laut Dr. gibt es nun zwei Möglichkeiten, KFO formt den Bogen so wie es nun ist und bei der Bimax werden die fehlenden mm reingeholt, oder ich soll mich kommende Woche nochmal melden, nachdem ich mit meiner KFO nochmals Rücksprache gehalten habe (sie war heute leider nicht mehr in der Praxis als Fra. Dr. von Ruit angerufen hatte), einen Termin machen, dann wird mir der jetzige Distraktor rausgenommen und der nächstgrößere eingesetzt, und dann wird wie gehabt weitergedreht. Das ist natürlich ein kleiner Rückschlag für mich, den geplant war noch bis nächste Woche Freitag drehen und dann ist fertig, und nun muss ich mich nochmals ambulant operieren lassen.

 

War das bei jemand schonmal so?? Ich hoffe das der Eingriff schnell und problemlos funktioniert und ich danach keine Probleme mehr habe.

 

Naja, das ist nun Stand heute. Am Montag zur KFO und weiteres Besprechen. Daraufhin werde ich mich wohl schneller als erwartet wieder unter das Messer legen müssen. Kann ja leider nicht alles reibungslos funktionieren.

 

Fazit:

Mir ging es nie schlecht während der letzte 2 Wochen. Atmen durch die Nase geht schon deutlich besser als vorher. Das schlimmste ist nicht richtig essen können was man sonst so gerne ißt, und ich ess für mein Leben gerne.

Einer hier im Forum meinte mal, man sollte sich mehr Sorgen wegen psychischen Belastung (esse) machen als über die Physischen, und da geb ich ihm Recht. Das körperliche Befinden wird von Tag zu Tag besser, aber das nicht essen können was man sich wünscht ist für mich persönlich das schlimmste, aber dafür freue ich mich umso mehr wenn ich wieder futtern kann ohne Ende :372:

Und es ist echt ein komisches Gefühl wenn man beim schlucken mit der Zunge an den OK kommt und dieser sich spürbar bewegen lässt haha, aber auch das ist mittlerweile völlig weg auch halb so wild.

 

Wenn ihr Fragen habt lasst mich diese wissen. Bilder werde ich im entsprechenden Post noch hochladen, weiß nur noch nicht wann ich dazu komme.

 

Ich halte euch weiterhin auf dem laufenden. Hoffe das sich das Problem mit dem Distraktor löst und ich weiterdrehen kann, komme mir der Lücke ganz gut zurecht haha.

 


In diesem Sinne noch einen schönen Tag und bis zum nächsten Mal.

Viele Grüße
Toni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hey Toni,

 

na dann alles Gute für deine bevorstehende GNE :-) Cool, daß du dich so freust auf deine Zahnlücke, hilft dir sicher mit der manchmal etwas schwierigen Situation besser umzugehen... Ich bin froh, wenn meine Lücke endlich weg ist, immerhin begleitet sie mich schon seit über 7 Monaten, wenn sie auch immer kleiner wird ;-) 

 

Bin auf Fotos gespannt  :473:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Susi,

ja ich bin ein ziemlich positiver Mensch und habe nur mein Ziel vor Augen schöne gerade Zähne zu haben, das der Weg nicht einfach wird ist mir klar, aber ich habe guten Beistand :)

7 Monate schon? Wow... Wie groß war denn die Lücke bei dir?? Bei mir sollen es gut 1cm werden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir war sie auch knapp 1cm... aber ich bin wohl eine der wenigen Menschen, bei denen es etwas länger dauert ;-) Gut Ding will schließlich Weile haben... ich habe auch gute Unterstützung, und das Ziel ist das allerwichtigste :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay, aber du hattest es auch mit OP machen lassen, oder?

Das stimmt, lieber etwas länger warten, wichtig ist das alles gut läuft und das Endergebnis stimmt :)

Ich freu mich jedenfalls riesig auf diese Erfahrung ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jepp mit OP, dabei wurden mir auch noch zwei Weißheitszähne entfernt, Gott sei dank die einzigen zwei ;-) bekommst du eine zahngetragene Hyrax oder einen knochengetragenen Distraktor?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die sind bei mir zum Glück schon alle 4 draußen :)

Ich bekomme eine Knochengetragene. Soll dann ca. 4Wochen drehen, dann müsste die benötigte Lücke laut Arzt vorhanden sein.

Aber darauf verlass ich mich nicht sondern lass es mal auf mich zukommen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hatte ich auch :-) mußte morgens u abends drehen... insgesamt 3 Wochen. Bei mir hieß es, daß ich nur 6mm benötige, ist wohl standard, jedenfalls war meine KFO erst mit den über 9mm zufrieden, da mußte ich aber nur noch einmal am Tag drehen, die letzte Woche. Weil es schon ziemlich schmerzte bei jeder Drehung. Hab mir dann schon immer vorher die Ibu reingeworfen und ne halbe Stunde gewartet und dann gedreht. Lass dir mal das Passwort von Marco oder Mush geben fürn Bilderthread oder hast schon? Dann kannst mal schauen wie groß meine Lücke war. ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe mir gerade deinen ganzen Bericht durchgelesen, ist schon beeindruckend was heutzutage alles machbar ist :)

Ich fand deine Zahnlücke cool und finde sie hat dir gut gestanden, aber ich denke du bist froh das sie weg ist. Ist sie denn mittlerweile zu oder fehlt da noch was??

Super Bericht übrigens :)

Ja wenn es von den Schmerzen nicht anders geht werde ich es wohl auch so machen, aber an dem Punkt bin ich ja noch nicht, jetzt lass ich erstmal noch den KC an mir rumschnippeln :)

Das Passwort habe ich bereits erhalten, Wahnsinn was bei manchen für Veränderungen sichtbar sind. Ich bin echt gespannt was sich bei mir alles verändert. Hab ja schon gelesen das sich auch die Stimme ändert, da ich momentan durch die Nase rede.

Ach ich wünschte es wäre schon so weit ;)

Aber am meisten freue ich mich auf ein Lachen und Lächeln das ich selbstbewusst präsentieren kann, denn momentan verstecke ich meine Zähne so gut es geht. Lediglich vor meiner Frau kann ich unbeschwert Lachen. Glücklicherweise fehlt es mir sonst nicht an Selbstsicherheit, aber ein sorgenfreies Lächeln wäre schon was, aber das kommt ja jetzt mit der Zeit :)

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin auch immer wieder beeindruckt, was alles möglich ist. Es hat sich einiges verändert bei mir, bin breiter im Gesicht durch die Verbreiterung des OK und ich habe eine vollere Lippe *YEAH* naja meine Nase ist auch bissl breiter geworden, fällt aber so net auf... Ich kann endlich, seit Jahren wieder frei durch die Nase atmen, ohne ständig mit Nasenspray nachzuhelfen! Das ist echt super :-)

 

Jaaa ich lächel jetzt auch, und zeige dabei ganz stolz meine Zähne :-D es ist so ein wundervolles befreiendes Gefühl!!! Hab meine Zähne auch immer so gut es ging versteckt, mußte mir dann anhören ich hätte doch gar keine schiefen Zähne gehabt... naja solche Kommentare muß man sich halt öfters hingeben, mir egal was andere von mir denken. Ich bin jetzt schon total glücklich :-D 

 

Meine Lücke ist noch bei 2mm, wird aber hoffentlich bald geschlossen, erhalte Mittwoch eine Gummikette damit alles schön rangezogen wird. Bin ich mal gespannt ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das hört sich alles super an, hoffentlich trifft das ein oder andere auch bei mir zu...

Vor allem nerven mich diese morgentlichen Nacken und Kopfschmerzen immer wieder...

Ich wünsche dir weiterhin alles Gute auf deinem Weg und das die Lücke baldmöglichst weg ist :)

Ich werd euch auf den laufenden halten was sich bei mir so tut ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lass dir dann auf jeden Fall Physio und auch Logo verschreiben. Beides hängt mit dem zu schmalen Gaumen bzw. den Fehlbiss zusammen! Bin gespannt wie es bei dir weitergeht  :473:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also Logo hat meine KFO von sich aus schon erwähnt das ich das machen soll, Physio nicht, aber ich sprech sie mal am Freitag drauf an. Danke dir, ich bin auch seeeehr gespannt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ciao,

kurzes Update, ich bin habe nun im KH eingecheckt, das Hotel in Venedig hat mir besser gefallen, aber hier ists auch schön :)

Ich habe heute schon mit der Doc geredet, morgen um 8Uhr bin ich dran (klingt komisch :D)

Geplant ist ca. 1h, und je nachdem wie es mir morgen/die Tage geht werde ich einen ausführlichen Bericht schreiben, heute ist nichts nennenswertes gewesen, morgen dagegen sicher mehr ;)

Also drückt mir die Daumen das die Op was wird und sich das alles danach in Grenzen hält.

Bis die Tage und grüße

Toni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich drücke auch alle Daumen! Lass dich nicht von den ersten 1-2 Tagen nach der OP stressen, die kamen mir sehr lang vor. Von da an wird es täglich besser! :)

 

Ich hatte meine Lücke übrigens auch eine ganze Weile, richtig zu ist sie erst seit Anfang diesen Jahres. (GNE war letzten Februar) Aber die letzten Monate auf 1-2 MM konnte man gut aushalten, nachdem die schlimmsten ersten beiden Monate vorbeiwaren. Du kannst mal im Bilderforum nach meinem Thread gucken, ich habe herrliche Lückenbilder gemacht :biggrin:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich drücke auch die Daumen..

Ich war ebenfalls im Februar dort zur GNE :grin:

 

Ach übrigens, ich hatte 12mm und bin jetzt - nach fast 6 Monaten - immer noch auf 4mm  :481: .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ciao,

ich habe alles gut überstandet :D

mir ging es schon gestern erstaunlich gut obwohl ich die Nacht davor kaum schlafen konnte, lag aber nicht an der Nervosität, davon war nicht viel vorhanden, eher an meinem 72.jährigen Zimmernachbarn und seinem weltmeisterlichen Schnarchgeräuschen :D

Jetzt bin ich endlich in meinem Einzelzimmer.

Mir gehts heute noch besser wie gestern, trotz wenig schlaf, ist auch doof aufrecht auf dem Rücken zu schlafen ;)

Schwellungen halten sich in Grenzen, habs mir schlimmer vorgestellt, Schmerzen gleich null komma nix und essen klappt auch ganz okay.

Wenn ich wieder zuhause bin wirds ausführlicher.

Achja, am Freitag soll ich raus juhuu :)

Toni ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einzelzimmer? Wie hast du das denn bekommen?

 

Mir hat man erzählt die würden keine Einzelzimmer vergeben weil die nur 8 Belegbetten in Pforzheim hätten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht hab ich nur Glück und es ist niemand anderst hier, davor war ich praktisch in einer anderen Abteilung, aber selber Gang :)

@Norbert: hehe, war echt schlimm das anhören zu müssen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Freut mich das du es hinter dir hast und das es dir so gut geht!!

Gute Besserung weiterhin, die Schwellung wird wohl noch zunehmen bis zum 3. Tag aber es gibt schlimmeres ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden