Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Minzerella

Kurze Vorstellung :-)

Hallo,

ich habe schonmal hier geschrieben, dies ist allerdings schon ein oder zwei Jahre her. Die Behandlung, die ich damals ins Auge gefasst hatte, habe ich jedoch dann doch nicht machen lassen.

 

Mein Problem: Offener Biss, starker Überbiss, ein Zahn im Kiefer liegend.

 

Ich bin 33 Jahre alt, verheiratet und habe zwei Kinder. Schon seit vielen, vielen Jahren möchte ich etwas gegen meine Kieferfehlstellung tun. Aber die OP-Methoden und Behandlungsvorgehen der bisherigen KFO haben mich immer abgeschreckt, da mir keiner wirklich das Endergebnis vorhersagen konnte. Zudem hatte jeder KFO einen anderen Behandlungsvorschlag. Einer schlug eine BIMAX vor, der nächste hätte nur den Oberkiefer verschoben, ein anderer wollte nur den Unterkiefer nach vorne bringen.

 

Nun habe ich aber endlich eine Ärztin gefunden, die eine Behandlung mit Zahnspange bei mir anstrebt und sogar der Meinung ist, eine OP wäre in meinem Fall nicht zielführend.

 

Heute war die Besprechung der Details. Ich werde also eine Incognito-Spange im OK bekommen und eine außenliegende im UK. Rein kommt die Spange entweder noch im August oder im September.

 

Meine Gefühle schwanken natürlich zwischen Freude und Angst. Aber ich werde diesen Schritt nun endlich gehen, obwohl es natürlich viel Geld kostet. Aber wenn das Endergebnis gut ist, ist es mir das auf jeden Fall wert.

 

Dann erstmal viele Grüße

 

Minzerella

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Minzerella,

 

ich denke mal. ohne Zusatzgerät und mit Nur-Brackets werden deine Probleme eben optisch gelöst sein. Man kann die unteren Schneidezähne z.B. zu den oberen vorklappen. Dadurch wird aber die bei Überbiss häufig nicht sonderlich schöne Kinnlinie kaum verändert. Das muss dir klar sein. Verlagerten Backenzahn kann man raufziehen, beim offenen die vorderen Zähne hochziehen oder hinten absenken.

Also wenns dir rein um die Zähne geht, bist du sicher auf dem richtigen Weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich weiß, dass in diesem Forum die meisten zur OP raten. Ich habe mir das aber gründlich überlegt und empfinde die (vorher teilweise nicht kalkulierbaren) Risiken für mich zu hoch. Von außen erkennt man die Kieferfehlstellung nicht, wenn man es nicht weiß. Allen, denen ich von meinem Zahnspangen-Plan erzählt habe, haben sich gewundert, wozu ich sowas brauche. Ich bin also im Moment nicht unzufrieden mit meinem Gesicht.

 

Meine jetzige Kieferorthopädin ist eigentlich nicht nur KFO, sondern hat in ihrer Praxis Experten zu KFO, Zahnärzte und Kieferchirurgen vereint, sodass ein Heilplan immer von allen Experten zusammen erstellt wird. Ich hatte ihr auch beim ersten Gespräch nicht gesagt, dass ich mich nicht operieren lassen möchte, sondern sie hat von sich aus gesagt, dass sie meine Fehlstellung mit Spange beheben würde. 100% werden es wahrscheinlich nicht werden, aber das ist auch bei einer OP nicht gesagt.

 

Ich denke, ich habe den richtigen Weg für mich gefunden. Ob das die richtige Entscheidung war, wird sich erst nach Abschluß der Behandlung zeigen.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Überbiss geht natürlich auch nicht immer mit einem rückgelagerten Kinn oder fehlendem Lippenschluss einher.

Auch wenn man es nicht sieht: Ich kann gut verstehen, dass dich der offenen Biss trotzdem nervt, man kann ja gar nicht richtig abbeissen. Und bei einem verlagerten Zahn fehlt ja auch der Gegenbiss für den anderen Zahn.

Ich kann verstehen, wenn du keine OP willst, für mich kommt eine konventionelle Behandlung, die ich als Jugendliche schon hatte, auch nicht nochmal in Frage. Frei nach dem Motto: Was damals nichts war, wird jetzt auch nichts sein. Bei vielen Leuten wird aufgrund von der Muskulatur oder Zungen/Schluckhabits wieder ein Rezidiv auftreten und dann so ein Liftime-Retainer, also nee.

Man kann da auch anderen Meinungen haben.

 

Alles Gute und viel Erfolg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0