Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Liaa

Informationen zur Lingualspange

Hallo zusammen,

 

ich (21) möchte hier kurz über die Incognito-Zahnspange berichten, die ich seit dem 14.07.14 im OK trage.

Der UK wird mit einer herausnehmbaren Zahnspange behandelt, die ich immer nachts und nach dem Feierabend trage.

 

Die Leuten, die sich bei dieser Art der Behandlung nicht sicher sind und Angst vor dem Sprechen haben, möchte ich beruhigen. Ich hatte an Anfang auch total Angst, dass ich lispeln werde, aber es war überhaupt nicht so. 

Direkt nach dem Einsetzen konnte ich (fast) wie vorher sprechen, habe mir allerdings eine Woche Urlaub genommen, damit ich mich an die Spange gewöhnen kann. Das reicht völlig. Nach dem Einsetzen habe ich meinen Onkel besucht und er hat nichts gemerkt. Ebenso wie mein Vater oder meine Schwester. Auch Freunde und Kollegen sind total positiv überrascht, da man jetzt mittlerweile absolut nichts (!) mehr hört. Ich arbeite auch in einem Beruf, bei dem ich viel telefonieren muss und die Kunden verstehen mich sehr gut.

 

Lediglich abbeißen kann ich nicht, kauen kann ich nur mit den letzen Backenzähnen und wenn dann nur ganz langsam. Das ist aber eigentlich nicht schlecht, da ich sonst eh dazu neige, dass Essen runterzuschlingen und vorher immer sehr viel gegessen habe. Mit der Zahnspange werde ich also gezügelt.

 

Also an alle, die zweifeln: Diese Variante der Zahnspange ist absolut die beste. Die Apparaturen sind heute so klein, dass man wie in meinem Fall gar nicht oder kaum im Sprechen beeinträchtigt wird. Klar, die Reinigung ist aufwendig, aber das wäre bei normalen Spangen auch der Fall. Mit elektrischer Zahnbürste, Interdentalbürstchen und Zahnseide ist man absolut gut ausgerüstet.

Ebenfalls ist diese Art teurer, als herkömmliche Spangen, aber ich denke, dass diese Apparatur ihren Preis wert ist. Zur Not kann man die Spange in Raten zinsfrei abzahlen ( So kann das in der Praxis gemacht werden, bei der ich in Behandlung bin).

 

LG     :476:

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Vielen Dank für die Infos, das macht Mut.

Ich bekomme in zwei Wochen oben eine Lingualspange, unten eine Außenspange. Ich habe schon auch etwas Angst davor, zu lispeln. Aber ich glaube, dass gibt sich nach etwas Gewöhnung. Mir ist es wichtig, nicht von jedem auf die Spange angesprochen zu werden. Ich habe ja sowieso das Gefühl, dass jeder auf meine Zähne guckt (was sicher nicht so ist), dann will ich da nicht extra noch was auffällliges drauf haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe meine über ein Jahr drin und lispel immer noch. Zwar nicht schlimm, aber so, dass es Leute wissen, die mich länger kennen. Ein Grund gegen die Spange ist es nicht. Aber es ist nicht garantiert, dass das Sprechen so einfach wird, wie vorher. Ich finde es mit der Lingualspange einfach etwas anstrengender.

 

Je nach Tagesform, Müdigkeit usw. lispel ich einfach mehr oder weniger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Minzerella:  Keine Angst haben! Ich hatte auch total die Panik vor dem Einsetz-Termin, weil ich dachte, dass meine Aussprache ganz furchtbar wird. Aber überhaupt nicht! Es ist nochmal was anderes, wenn du die Lingualspange nur im OK trägst. Da hat die Zunge mehr Platz, als wenn du noch eine im UK tragen würdest. Sich ein paar Tage frei zu nehmen hilft auch, sich besser an die Spange zu gewöhnen  :382:

 

@ Goriwyn: Trägst du die Spange im OK und UK ? Wenn ja, dann kann ich das mit dem Lispeln irgendwie nachvollziehen :481:

Trägst du denn auch die richtige Incognito, oder ein anderes Modell ?

 

 

LG,

Liaa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ober- und Unterkiefer. Ich finds aber auch nicht schlimm. Man hat doch anderes zu tun, als sich täglich über leicht zischende Z-Laute zu beklagen ;)

 

Ein Grund gegen die Lingualspange war es nie, ich möchte mit knapp 30 im Job und auf Dienstreisen einfach keine außenliegenden Brackets tragen, so einfach.

 

Meine Spange ist der Nachfolger der Incognito, also vom gleichen Macher, nur ohne Gold.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich trage auch eine Lingualzahnspange und bei mir hat man es auch nur am Anfang etwas gehört. Aber nach wenigen Wochen war es wieder so wie vorher. Hatte 2 Wochen nach dem Einsetztermin eine mündliche Prüfung und hatte echt Angst vor dem Reden, aber keinem ist etwas aufgefallen :524:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, den anderen fällt es fast nie auf, ausser sie kennen dich sehr sehr gut, wie mein Mann oder Bruder ;-)

Aber anstrengender mit UK und OK Incognito ist das Reden auf jeden Fall!!! Das kann man nicht schönreden! Und ja, ob nur OK, UK oder beide ist ein Riesenunterschied. Ich hatte zuerst nur den UK und war recht ernüchtert, als nach einem Monat der OK noch dazu kam.... Nun bin ich gespannt, ob ich nach der Spangenentnahme wieder lisple.....!!! Das wird ein Spass!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

 

ich kann auch nur Positives über die Lingualspange berichten. Zwar war es bei mir nicht so problemlos wie bei Liaa, ich hatte anfangs Probleme mit der Aussprache. Auch hatte ich Verletzungen an der Zunge, aber dieses wirklich nur am Anfang. Jetzt ist alles in Ordnung und nehme die Lingualspange kaum war. Die Sprache ist wieder ganz normal. Es ist interessant, wie anpassungsfähig der Körper ist.

 

Die Reinigung ist aufwendig, aber die bei anderen Zahnspangen ja ebenso. Ich esse bewusster, also nicht einfach mal zwischendurch.

 

Genauso wie Liaa kann/darf ich nicht abbeißen. Das war am Anfang nervig, ich habe mein Sonntagsbrötchen mit Messer und Gabel in kleine Stücke geschnitten, aber mittlerweile ist es ganz normal geworden. Ich empfinde es nicht als große Einschränkung.

 

Was es aus meiner Sicht allerdings zu bedenken gibt: die Icognito ist aus Gold. Das verträgt sich nicht mit Amalgam-Füllungen. Wer welche hat und sich die Icognito einstzen lassen möchte, sollte sich vorher informieren bzw. die Füllungen ersetzen lassen. Ich habe das vorher nicht gewußt, mir hat auch keiner etwas gesagt. Zwischenzeitlich habe ich überlegt, mir die Spange wieder rausnehmen zu lassen, aber es würde viel Geld und Zeit kosten.

 

Ansonsten finde ich die Icognito toll. Wie es nach der OP sein wird, insbesondere mit der Reinigung, weiß ich noch nicht. Wenn man den Mund nicht richtig öffnen kann, kommt man natürlich nicht an die Spange, aber ich werde es sehen.

 

Roda

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin auch von incognito überzeugt. Dadurch dass die Spange nicht zu sehen ist, gehe ich viel entspannter und ruhiger mit der Sache um.

Gerade wenn man schon etwas älter ist, nicht mehr studiert usw ist dies meiner Meinung nach eine super Möglichkeit, da man (nach einer Zeit der Eingewöhnung) kaum Einschränkungen hat, weder optisch noch funktional.

Natürlich gibt es auch Nachteile. Ich kann auch nicht abbeißen und Brötchen, Baguette und sowas esse ich garnicht mehr. Für mich gibt es aber auch schlimmeres ;-) ich habe bestimmt 8 Wochen gebraucht um wieder normal sprechen zu können (also ohne leichtes lispeln) aber auch das ist für mich okay.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0