Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
GNE betroffen

GNE OP mit Komplikationen

Hallo zusammen, ich wollte mich auch mal eben kurz vorstellen, meine operative gne war am 18.7. Bin z.Z noch am drehen, meine Zahnlücke ist mittlerweile 10mm und ich muss noch bis Freitag drehen. Die Zahnlücke ist mir schon sehr unangenehm. Ich soll damit sogar schon nächsten Mittwoch wieder arbeiten, mir graut jetzt schon davor so vor meinen Kollegen aufzulaufen :(

Ein weiteres Problem ist das sich die "Schraube" (ist im Gaumen verschraubt) auf der einen Seite entzündet hat und eine ca. 5cent große wunde dort ist und zusehends größer wird, ivh gehe auf jeden Fall morgen noch mal zum Zahnarzt, aber bislang hat der und auch drr Kieferchirurg nur gesagt das alles gut aussieht und zum Heilungsprozess gehört. Da bin ich mir mittlerweile nicht mehr so sicher. Wurde mich diesbezüglich über einen Erfahrungsaustausch freuen.

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo du,

 

spülst du denn nicht 3mal täglich mit Chlorhexamed??? Wenn die Ärzte sagen es sieht gut aus, wieso glaubst du daß es entzündet ist? Hast du Schmerzen? Ich hatte auch eine knochengetragene Variante, und klar sieht das am Anfang noch echt unschön aus, weil die Wunde ist ja noch frisch. Auch die Riesenzahnlücke kann ich bestätigen, war bei mir knapp 1cm...ich kann dich diesbezüglich beruhigen, einige werden es gekonnt ignorieren, einige werden nachfragen und ganz erstaunt sein, warum du dir da hast einen Zahn ziehen lassen ;-) und einige werden fragen, ob du alles gut verkraftet hast. So meine Erfahrung.

 

Bezüglich des Distraktors, es kann auch sein daß durch die enorme Dehnung in der kurzen Zeit es so ausschaut, als wenn sich das entzündet hat. Sah bei mir zwischen den Schneidezähnen ganz bös aus, so dunkelrot... Aber es ist eine starke Belastung für den Körper, er braucht Zeit um das zu verkraften.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0