Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Jeiila

Statt Milch Sojamilchprodukte?

Hi Leute, mir wurden jetzt vor 6 tagen die metalle entfernt und mein kinn verschoben. die fäden kommen erst in 6 tagen raus :( Ich habe hier die verschiedenen themen dazu schon durch gelesen und mitbekommen dass es dazu unterschiedliche meinungen gibt aaaber
ich möchte trotzdem vorsichtshalber auf milchsäure verzichten, hab einfach zu sehr angst dass sich was entzündet, (muss in 2 wochen unbedingt wieder fit sein)..

wisst ihr wie das mit sojamilch od sojajoghurt ist ???? ich glaube da ist auch milchsäure drin? ist die dann genauso tabu oder nicht ?

 

ich hab nämlich suppen satt :( joghurt etc ist so schön sättigend und mal was anderes - außerdem bin ich voll am abmagern und das ist echt doof :(

also weiß jmnd wie das mit den sojaprodukten ist??

 

lg und danke für alle antworten :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Jeiila,

 

bin auf dem Weg zur Arbeit, deshalb nur ganz kurz. Sojamilch hat keine Milchsäure drinnen, bei Sojajoghurt bin ich mir nicht sicher. Es gibt von einer schweizer Seite eine schöne Übersicht, was wieviel Milchsäure enthält, habe aber momentan nicht die Zeit zu suchen (habe es aber eventuell schon mal in einem alten Artikel verlinkt). Es gibt aber auch noch Mandelmilch, Reismilch, etc.

 

Aber warum bist Du nach der ME am Abnehmen? Selbst wenn Du die Vorgabe hast "weiche Kost" (war bei mir für 10 Tage nach der ME), gibt es doch reichlich Sachen, die weich sind und satt machen. Weichgekochte Nudeln, zur Not noch zerdrückt, Hackfleisch, weichgekochtes Gemüse, alles was durch den Mixer oder Fleischwolf geht und mit weich muss es noch nicht einmal stark verdünnt werden.

 

Liebe Grüße!

 

Irene

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jeiila,

 

bin auf dem Weg zur Arbeit, deshalb nur ganz kurz. Sojamilch hat keine Milchsäure drinnen, bei Sojajoghurt bin ich mir nicht sicher. Es gibt von einer schweizer Seite eine schöne Übersicht, was wieviel Milchsäure enthält, habe aber momentan nicht die Zeit zu suchen (habe es aber eventuell schon mal in einem alten Artikel verlinkt). Es gibt aber auch noch Mandelmilch, Reismilch, etc.

 

Aber warum bist Du nach der ME am Abnehmen? Selbst wenn Du die Vorgabe hast "weiche Kost" (war bei mir für 10 Tage nach der ME), gibt es doch reichlich Sachen, die weich sind und satt machen. Weichgekochte Nudeln, zur Not noch zerdrückt, Hackfleisch, weichgekochtes Gemüse, alles was durch den Mixer oder Fleischwolf geht und mit weich muss es noch nicht einmal stark verdünnt werden.

 

Liebe Grüße!

 

Irene

 

Hallo Irene, vielen Dank für deine so schnelle Antwort, hab sie zwar gelesen konnte aber leider nicht antworten :(

Ich hab mir jetzt ganz viel Zeug von Alpro besorgt und hinten genau durch gelesen, steht nix mit milchsäure :)

Zu deiner Frage: Ich hab das Problem, dass ich den Mund kaum aufkriege, sobald ichs bisschen weiter versuch, schmerzen die Wunden

Daher krieg ich keinen Löffel oder ähnliches richtig rein :( daher wollte ich mir bananenshakes und ähnliches vorbereiten für die ersten paar tage -> geht schwer ohne milch

 

mittlerweile gehts übrigens ein wenig besser und ich kann den mund etwas weiter öffnen, einigermaßen schmerzfrei :)

Danke nochmals für deine schnelle und ausführliche Antwort! Hat mir sehr geholfen :)

Ganz liebe Grüße, Jeila

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab vorhin meinen Arzt angerufen und er meinte dass ich auch auf Soja produkte verzichten soll bis die Fäden raus sind.. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das handhabt jeder Arzt wirklich anders! Ich sollte nur aufpassen dass das Antibiotika mit der Milch verträglich ist, mehr nicht!

Die einen sAgen wegen den Fäden, die anderen wegen den Medikamenten und anderen Ärzten ist es total egal und hat wohl 0 Auswirkung!

Hoffe das du die Tage trotzdem gesättigt wirst, bis du offiziell wieder "darfst"

Alles gute!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das handhabt jeder Arzt wirklich anders! Ich sollte nur aufpassen dass das Antibiotika mit der Milch verträglich ist, mehr nicht!

Die einen sAgen wegen den Fäden, die anderen wegen den Medikamenten und anderen Ärzten ist es total egal und hat wohl 0 Auswirkung!

Hoffe das du die Tage trotzdem gesättigt wirst, bis du offiziell wieder "darfst"

Alles gute!

Ja! Ist mir auch aufgefallen.

 

Schade dass es da nichts einheitliches gibt.

Was solls, das wird schon :)

Danke, dir auch noch alles Gute! LG :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab vorhin meinen Arzt angerufen und er meinte dass ich auch auf Soja produkte verzichten soll bis die Fäden raus sind.. :(

 

Hallo Jeiila,

 

hat er auch gesagt, warum Du auf Sojaprodukte verzichten sollst? Bzw. hat er Dir verraten, was Du überhaupt noch essen sollst, wenn Du Probleme mit der Mundöffnung hast? So langsam habe ich den Verdacht, er will die Bakterien in Deinem Mund allgemein aushungern, wie ich gerade beruflich gelernt habe, ist Milch eigentlich ideal als Bakterienfutter, sowohl Eiweiss als auch Fett und noch ein bischen Zucker. Aber wenn er die Bakterien im Mund aushungert, sollte er dran denken, dass dann nicht der Wirt (nämlich Du) vor Hunger stirbt. Wäre doch unschön, wenn es heißt: Operation gelungen, Patient tot, da verhungert (jetzt natürlich etwas übertrieben).

 

Hier ist übrigens das Link zu der Übersicht von Lebensmittel mit Lactatgehalt: http://www.agroscope.admin.ch/publikationen/einzelpublikation/index.html?pubdownload=NHzLpZeg7t,lnp6I0NTU042l2Z6ln1acy4Zn4Z2rZpnG3s2Rodeln6h1dYF_gnyNn,aknp6V2tTIjKbXoKimjZubmZuniKfo

, auf Seite 14 findet sich die entsprechende Tabelle. Sehr nett ist der Rüeblisaft und das Sauerkraut sowie die Dillgurken.

 

Sind die Fäden selbstauflösend oder werden diese noch gezogen?

 

Liebe Grüße!

 

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jeiila,

 

hat er auch gesagt, warum Du auf Sojaprodukte verzichten sollst? Bzw. hat er Dir verraten, was Du überhaupt noch essen sollst, wenn Du Probleme mit der Mundöffnung hast? So langsam habe ich den Verdacht, er will die Bakterien in Deinem Mund allgemein aushungern, wie ich gerade beruflich gelernt habe, ist Milch eigentlich ideal als Bakterienfutter, sowohl Eiweiss als auch Fett und noch ein bischen Zucker. Aber wenn er die Bakterien im Mund aushungert, sollte er dran denken, dass dann nicht der Wirt (nämlich Du) vor Hunger stirbt. Wäre doch unschön, wenn es heißt: Operation gelungen, Patient tot, da verhungert (jetzt natürlich etwas übertrieben).

 

Hier ist übrigens das Link zu der Übersicht von Lebensmittel mit Lactatgehalt: http://www.agroscope.admin.ch/publikationen/einzelpublikation/index.html?pubdownload=NHzLpZeg7t,lnp6I0NTU042l2Z6ln1acy4Zn4Z2rZpnG3s2Rodeln6h1dYF_gnyNn,aknp6V2tTIjKbXoKimjZubmZuniKfo

, auf Seite 14 findet sich die entsprechende Tabelle. Sehr nett ist der Rüeblisaft und das Sauerkraut sowie die Dillgurken.

 

Sind die Fäden selbstauflösend oder werden diese noch gezogen?

 

Liebe Grüße!

 

Irene

 

Hi Irene :)

Es hieß, "lieber nicht, Sojaprodukte sind auch nicht unbedingt ungefährlich - Bakterien und co."

Ich muss aber hinzufügen dass ich nicht mit ihm direkt telefoniert hab, sondern mit der Arzthelferin die ihm meine Fragen gestellt und mich dann zurück gerufen hat ( da er grad nicht konnte)

Naja, und die meinte eben, er habe gesagt dass diese Produkte auch nicht so sicher sind und wir keine Bakterien/ Entzündungen wollen..

Das mit den Schmerzen seien normal, da bei mir unten alles "offen" ist ( hab zwar zwei gewebe brückchen, aber ansonsten ist alles vernäht)

Und außerdem meinten sie, ists vll sogar besser wenn ich den mund nicht allzusehr aufmache, da einfach die gefahr besteht dass unten die nähte aufgehen oder so, hab auch Redeverbot bis zum 18...

Ich solls ab und an probieren mit nem kleinen löffel (Sie meinte auch dass sie sich nicht vorstellen kann, dass das nicht klappt -.-) ansonsten alles so klein pürrieren dass mans auch mit strohhalm trinken kann, was ich mir aber ehrlich gesagt super eklig vorstelle.. hab jetzt weiter gelöffelt trotz schmerzen und hoffe dass mit den fäden alles ok bleibt..

 

bin auch am überlegen ob ich nicht einfach trotzdem shakes mach und trink, hatte nämlich heute (nach dem ich morgens schon ne menge sojamilch/joghurt hatte) endlich mal seit ner woche keine starken kopfschmerzen mehr, lag einfach nur am hunger..

 

Die Fäden werden am 18. gezogen und danach darf ich angeblich wieder alles essen was nicht zu hart is :)

 

 

Danke für den Link! Das ist super interessant! :)

 

liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jeiila,

 

so langsam habe ich den Verdacht, dass bezüglich den Milchprodukten wir hier wahrscheinlich schon mehr Gehirnschmalz reingesteckt haben, zu verstehen, was die Ärzte sagen, als diese überhaupt in die Aussagen gesteckt haben, auch weil die Aussagen teilweise sehr wiedersprüchlich sind. So langsam bin ich wieder bei meiner ursprünglichen Theorie angekommen, die ich irgendwann mal gefunden habe: Milch konnte Tuberkulosebakterien enthalten, die dann für üble Entzündungen gesorgt haben. Inzwischen fällt das mit den Bakterien weg, aber das Entzündungsthema ist noch in den Köpfen, deshalb gibt es jetzt die unterschiedlichsten Erklärungen.

 

Und welche Bakterien, vor allem in gefährlicher Anzahl sind denn um Himmels Willen in den gekauften Sojaprodukten? (Frage nicht an Dich, eher an den Arzt) Aufgrund des Eiweiss ja gutes Bakterienfutter, aber gerade bei Eiweiss riecht man es, wenn es verdirbt (Stickstoff in den Proteinen, gibt Ammoniak und ähnliches) Von daher werden die Hersteller drauf achten, dass es bis zum Mindesthaltbarkeitsdatum nicht verdirbt. Meine persönliche Meinung, ich habe es aber nicht studiert, muss mich momentan beruflich etwas mit dem Thema beschäftigen und versuche das Wissen von unseren Fachleuten abzusaugen: Auch Milchprodukte gehen, Rohmilch würde ich aber meiden, Soja wüßte ich nun wirklich nicht, was dagegen spricht. Wichtig ist vor allem, hinterher noch gut auszuspülen und zu reinigen, so dass möglichst wenig Essensreste im Mund und vor allem in den Wunden bleiben, da diese dann eine gute Nahrungsgrundlage für Bakterien bilden.

 

Hast Du es mal mit Joghurt- bzw. Marmeladenlöffeln probiert? Diese sind lang und schmal und haben eine gewisse Tiefe, d.h. es passt etwas rein und waren bei mir zu Splintzeiten ideal und ich mag sie selbst jetzt noch gerne. Und jemand hat hier auch schon Calpirinia-Strohhalme erwähnt, die sind anscheinend ziemlich dick.

 

Liebe Grüße!

 

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

Sowohl der KFC bei meinem Zahnarzt wegen den Weißheitszähnen und auch der andere KFC bei der UKVV haben zum thema Milch nichts gesagt. Es gab auch keine Probleme mit antibiotika.

Du solltest einfach darauf achten alles gründlich sauber zu halten. Normal bekommt man auch immer was wie chlorhexamed zum spülen.

Auch ohne Milch wird es genug Bakterien geben, die an einer Entzündung arbeiten. Da musst du halt zum Mörder werden und die alle killen.

 

lg Michael

ps: hab mich hauptsächlich von Kakao ernährt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sry dass ich so spät antworte: Danke euch beiden für Tipps und Ratschläge :)
Ich hab tatsächlich später Marmeladenlöffel verwendet, lief super. Außerdem hab ich einfach trotzdem Sojaprodukte verschlungen :)

Mittlerweile kann ich wieder (den Umständen entsprechend) richtig gut essen, hab nur noch wenige Schmerzen :) Danke nochmals!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0