salut

Myofunktionelle Störung - welche Übung macht ihr - Austausch

Hallo!

 

Da es hier ja einige gibt die eine myofunktionelle Störung haben - eine falsche Zungenruhelage und ein falsches Schluckmuster - die in logopädischer Behandlung sind würde ich einen Austausch interessant finden, welche Übungen bei euch gemacht werden und ich freue mich über eine rege Beteiligung!

 

 

Mal die Übungen die ich bisher gemacht habe (falls ich keine vergessen habe):

 

Gummiringerl (die die man normal eben zum einhängen bei den Brackets verwendet) auf die Zunge (vorderes drittel) legen und die Zunge in die richtige Position bringen (das halten der Position wird durch das Gummiringerl leichter - quasi als Gedächtnisstütze).

 

Schnalzen mit der Zunge, dabei die "angesaugte" Zunge am Gaumen einen Moment (später länger) halten, dabei die Lippen zu einem lachen formen (sodass man die Zähne sieht).

 -> Variante: Zunge am Oberkiefer "ansaugen" und dann den Unterkiefer auf und zu bewegen, Lippen gleich wie vorher.

 

Trinken mit einem ganz dünnen "Strohhalm" (es ist so ein Plastickschläuchen das eine ganz kleine Öffnung nur hat).

 

Zwei Strohhalme knickt man jeweils in der Mitte um und fädelt die so beim Gummiringerl ein das man mit jeder Hand einen Strohhalm hält. Danach das Gummiringerl vor dem Mund positionieren und an den Strohhalmen ziehen (sodass sich das Gummiringerl) "aufdehnt", dann mit der gespitzten Zunge durch, die Strohhalme wieder in die Ausgangsposition bringen, sodass das Gummiringer wieder "klein" ist und dann die Zunge aus dem Gummiringer versuchen zu ziehen.

 

ich hab sicherlich noch mehr gemacht, die wollen mir aber grade nicht Einfallen...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Kreativität bei den Übungen ist notwendig um einen bei der Stange zu halten und keine Langeweile einkehrt. Das wichtigste dabei ist aber, dass sie nur unter Anleitung gemacht werden sollen und ein Konzept erkennbar ist das in kleinen Schritten zum Ziel führt und einem in Etappen Erfolgserlebnisse vermittelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

- Mundtröte (so wie auf Kindergeburtstagen ;-))

- Nasentröte

- Gummiring vorne auf Zunge, Zunge an OK, Wasser trinken, schlucken - Gummiring soll weiter vorne liegen und kein Abdruck von Zähnen auf Zunge sein

- gleiche Übung nur mit zerkautem Salzstangenzeug statt Wasser

- Art "Schnuller", an dem man saugen soll (stärkt wohl u.a. Wangenmuskulatur und trägt zur Koordination bei)

- Kauübungen, zB mit Kauschlauch vorne (Zunge oben angesaut - btw bei mir soll die Zunge in Ruhelage oben im OK sein)

- Kauübungen - Zunge ist unten und Kauschlauch geht von vorne nach hinten etc - für Okklusion

- Zungenübungen, z.B. Zungenröllchen oder Zunge breit/schmal oder Zunge von rechts nach links bei geöffnetem Mund (wichtig: UK darf sich nicht bewegen!)

- Lippenübungen, z.B. bei geschlossenem Mund breit ziehen und dann zum Kussmund und hin und her, erst langsam, dann schnell

- Lippenübungen II, z.B. bei geöffnetem Mund Lippen ganz breit ziehen und dann zum "geöffneten runden Kundenmund" formen und hin und her, erst langsam, dann schnell

etc pp ;-))

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo :) das Thema ist wie ich sehe schon etwas älter ,aber bei meinem 4 jährigen Kind ist das auch festgstellt wurden. daher hat sich wo die Progenie entwickel, könnt ihr mir noch ein paar tips zum üben geben ? und konnte man das bei euch erfolgreich behandeln ? LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte mehrere Blätter, jeweils für Zunge, Lippen etc. täglich 15 Minuten geübt.

Bei einem 4-jährigen kann man das nicht durchführen in dem Rahmen, da steht einfach mehr das Spielerische im Vordergrund. Macht am besten jeden Tag die Übungen, die euch speziell vorgeschlagen werden.

Ich war ein sehr guter Patient, 13 Sitzungen a 1h, musste dann noch einige Monate dran denken, inzwischen passt es fast immer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden