Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
glyzinie

Situationsmodell bei Kasse einreichen?

Hallo liebe Forenmitglieder,

 

meine Zusatzversicherung möchte, dass ich die Situationsmodelle einreiche. Ich weiß nicht, ob was an mir vorbei gegangen ist, aber das sind doch die aktuellen Abdrücke oder nicht? Wie soll ich die denn am besten schicken? Ich weiß nicht mal, aus welchem Material die gemacht wurden und ob sie zerbrechlich sind. Kann das auch die KFO/ Zahnärztin übernehmen?

Was ist üblich?

Da ich morgen nicht so viel Zeit habe, würde ich das nächste Telefongespräch mit der Ärztin schon mal gern etwas vorbereiten.

 

Danke euch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Normalerweise werden in der KFO Planungsmodelle und Arbeitsmodelle gemacht also die Abdrücke doppelt ausgegossen. Mir ist nicht klar warum du das machen sollst. Das wäre doch die Aufgabe des Kieferorthopäden?

 

Gruß Norbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für deinen Hinweis, Norbert. Ich erhielt am Freitag erst meine Rückmeldung per Post von der Kasse. Da das ganze ja eine Privat-Versicherung ist, muss ich die Ärztin scheinbar selber informieren über alles. Muss ja auch von der Schweigepflicht entbinden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Glyzinie,

 

bevor Du mit Deiner Ärztin redest, wäre es nicht sinnvoll, vorher die Privat-Versicherung anzurufen und nachzufragen, was sie eigentlich genau wollen, da Du es nicht verstanden hast? Kannst Ihnen ja erklären, dass es etwas schwierig ist, nach etwas zu fragen, wenn man selber nicht weiss, worum es genau geht.

 

Liebe Grüße!

 

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Zusatzversicherung möchte vermutlich prüfen, ob das ein Versicherungsfall ist oder nicht. Oft schließen Patienten eine Versicherung ab, nachdem ihnen bereits angeraten wurde eine Behandlung zu beginnen.

Deswegen "müllt" man die Versicherten und noch schlimmer  :485: die Behandler mit Anfragen in diesem Stil zu, man solle ihnen Unterlagen zuschicken.

 

Ich würde darauf achten die Unterlagen nicht an einen Versicherungssachbearbeiter zu schicken sondern an deren Beratungszahnarzt. Das Beurteilen von medizinischen Unterlagen bedarf einer Approbation als Zahnarzt, ein job bei der Versicherung reicht da nicht aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe jetzt die zwei betroffenen Zahnärzte von der Schweigepflicht entbunden und auch telefonisch Bescheid gegeben, dass die Kasse evtl. das Modell haben möchte. Ich wusste ja, dass die das möchten, nur dachte ich, dass ich es evtl. selber vorbei bringen muss oder schicken.

Sie möchten jetzt nur noch das Modell und Röntgenbild haben. Kostenvoranschlag haben sie schon.

 

Ich habe die Versicherung vor sämtlichen Beschwerden abgeschlossen, nur der erste Zahnarzt meinte vor einem Jahr auf Nachfrage, dass die Zähne etwas abgenutzt seien. Schienen zahlt die Kasse nicht. Auch keine begleitenden üblichen CMD-Therapien, da habe ich mich nach meinem ersten Besuch bei der ZA schon genau erkundigt.

 

Ich hatte den Kostenvoranschlag an die Stelle für Versicherungsfälle geschickt. Sonst wird das nicht bearbeitet. Aber auch da hatte ich nachgefragt, wo das genau hin muss.

 

Danke euch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0