andrea-p

Wachs hält nicht am Band

Guten Morgen,

 

nach 3 Wochen mit den neuen Spangen gibt es wieder mal Druckstellen, Oberlippe von innen wieder richtig wund. Das mit dem Wachs ist ja sowas von doof, die ganze Dicke wirkt dick und geschwollen, bekomme den Mund damit kaum noch zu. Aber nun zum eigentlichen Problem:

 

Habe unten Bänder drin, und diese "Zacken" pieksen total in mein Zahnfleisch! Da hält das Wachs nicht und ich weiß mir auch sonst nicht mehr zu helfen. Selbst die Zunge ist an der Seite schon total wund.

 

Hilfe, was kann ich machen?!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi,

ich habe zwar selber noch keine Spange, habe bereits jetzt schon den Tipp bekommen dass das Wachs nicht zu sehr angefasst und zurecht geknetet werden soll, da die Knete sonst fettig wird. Sprich, am besten, ein Stück abschneiden und direkt auf die Stelle.

Ansonsten habe ich hier im Forum mal etwas von Oropax gelesen (diese Wattedinger für dienOhren). Zurecht schneiden und auf die entsprechende Stelle drücken.

Hoffe das dir das was bringt.

Gruß

Toni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es hat schon einen Sinn wenn Logopäden empfehlen seine Habits unbedingt bereits vor einer kieferorthopädischen Behandlung zu therapieren. Mit halbwegs entspannter Gesichtsmuskulatur und einer trainierten Zunge sind auch Einschränkungen durch Multiband besser zu ertragen.

 

Gruß Norbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach Norbert, das hilft doch nun an dieser Stelle überhaupt nicht weiter. 

 

Ich würde vielleicht zusätzlich auch versuchen, das Wachs ein bisschen länger zu ziehen und noch über den Bogen/das Bracket davor mitzuspannen, falls das irgendwie geht. An den Bändern ist das immer Mist, meine Zunge reagiert manchmal auch noch ein bisschen empfindlich (auch, wenn ich viel gesprochen oder gesungen habe - also nicht allein wegen der Habits). Zusätzlich würde ich dir empfehlen, Salbe zu nutzen (Parodontal z.B. hilft bei mir gut) und von Salbeitees hab ich hier schon viel gelesen, glaub ich.

 

Viel Erfolg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Ach Norbert, das hilft doch nun an dieser Stelle überhaupt nicht weiter.

 

Ich finde schon. Wenn nur einer der das liest diesen Ratschlag befolgt war der Beitrag nicht umsonst.

 

andrea-p:

 

Um das akute Problem zu lösen zwar nicht, aber für die weitere Behandlung kann das trotzdem sehr nützlich sein, kausal muskuläre Spannungen zu beseitigen oder zu reduzieren die mitbeteiligt sind an deinen Problemen. Vorallem wenn wie in diesem Fall gestörte Myofunktionen und die daraus resultierenden Störungen ein wesentlicher Grund für die Behandlung sind. Ich finde es jedenfalls einleuchtend, dass eine entspannte Lippe weniger an den Brakets scheuert als eine verspannte. Noch was konstruktives, es gibt Gummischläuche zum aufklippsen, die könnten hilfreich sein.

 

Gruß Norbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Andrea,

 

ich bin mit diesem Problem zum Kfo und der hat mir auf die Stelle etwas Kunststoff rauf getan und das hielt auch nen Monat, wenns danach immer noch stört, einfach wieder hin und erneuern lassen.

Frag bei deinem KFO mal nach.

 

Lieben Gruß!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da geb ich Norbert Recht. Wenn alles schön entspannt ist, dann kann nicht soviel an den Stellen reiben... Allerdings verstehe ich echt nicht, daß du so Probleme hast mit dem Wachs umzugehen... Bekommt sogar mein Sohn hin, hab ihm kurz gezeigt, wie er das Wachs an die Brackets klebt und dann war es erledigt. Er hat es dann immer gut hinbekommen.

 

Ohropax helfen auch, wenn das Wachs alle ist, ist aber beim Entfernen bissl umständlicher, da ja im Ohropax auch Watte mit verarbeitet ist und das ausn Brackets rauszufummeln... etwas eklig ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Andrea,

 

ich würde sagen, auf zum KFO. Ich hatte bei meinen Bändern innen "Zacken", die die Zunge ziemlich wundgerieben haben und habe diese vom KFO näher an das Band selber biegen lassen. Diese Zacken sollen glaube ich dazu dienen, dass man innen Gummis einhängen kann, wurden bei mir aber in den zwei Jahren Spangenzeit nie gebraucht. Außen hatte ich Häkchen, die am Anfang auch ziemlich ins Zahnfleisch gestochen haben und die auch soweit rausstanden, dass kein Wach dran gehalten hat bzw. Unmengen nötig gewesen wäre. Die habe ich auch näher an die Zähne biegen lassen, so dass es nicht mehr gestochen hat. Die wurden zwar später zum Gummieinhängen gebraucht, ich bin mir aber nicht mehr sicher, ob sie dann etwas mehr nach außen gebogen wurden oder ob es auch so ging.

 

Liebe Grüße!

 

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für Eure Antworten/Tipps!!

 

Schokolädchen, Du sprichst mir aus der Seele! Es geht nämlich wirklich um diese Häkchen innen am Band, die schön gezackt sind. Und da hält nämlich kein Wachs! Damit kann ich nämlich umgehen, habe es heute früh gerade wieder oben an den Brackets gebraucht.

 

Habe mir gestern übrigens diese Paradontol-Salbe gekauft, das hat wenigstens etwas Schmerzlinderung oben gebracht. Danke, Tande!

 

Mein KFO ist leider im Urlaub, aber werde wohl Termin bei der Vertretung ausmachen. Es ist zwar heute (mit den Zacken) etwas besser, aber sobald es wieder tierisch anfängt ins Zahnfleisch zu stechen, werde ich dort anrufen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Andrea,

 

Bei mir hat das Wachs auch nicht wirklich gehalten, vor allem bei den Brackets an den Schneidezähnen. Als es mal wieder besonders schlimm war und ich keine Zeit hatte bis zu meiner KFO zu fahren, bin ich mal hier zu einem KFO im Krankenhaus gegangen und dort haben die mir Silikon gegeben. Das ist genau in den gleichen Döschen, wie das Wachs und auch in Streifen. Es lässt sich aber wesentlich einfacher anbringen und hält auch besser. Meine KFO meinte aber, dass es schon allergische Reaktionen auf das Silikon bei Patienten gegeben hätte und sie daher nur das Wachs rausgibt. Auf mein Bitten hat sie mir dann aber trotzdem mal Silikon besorgt und ich konnte es ohne Probleme verwenden. Vielleicht hilft Dir das ja auch.

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden