Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Bendix1967

plastischer Verschluss einer Mund-Antrum-Verbindung / Welches Material wird dafür verwendet?

Also ich sag mal einfach Hallo,

 

ich habe eine Frage zu einer alten OP die bei mir gemacht wurde.

1997 wurde bei mir ein 3 cm großes Osteom im Bereich des Alveolarfortsatzes im Oberkiefer links region 24-26 entdeckt und eine Mukozele im Bereich der linken Kieferhöhle.

Beides wurde damals entfernt.

Die dabei entstandene Mund-Antrum Verbindung wurde laut OP Bericht "Plastisch" verschlossen und anschliessend postoperativ eine Gaumenverbandplatte eingesetzt.

An diese Gaumenverbandplatte kann ich mich noch sehr gut erinnern. Das Ding war aus irgendso einem Plastik und ging komplett bis über die Zähne oben im Kiefer und über den gesamten Gaumen. Das wurde nachher einfach wieder entfernt.

 

Was ich wissen möchte ist nun womit genau wurde die Mund-Antrum-Verbindung "Plastisch" verschossen. Habe ich auch dort ein Stück Plastik im Gaumen oder womit wurde dieses Loch, das ja wohl mindestens auch so gross gewesen sein muss wie das 3cm Osteom, nun verschlossen. Wie gesagt im OP Bericht steht nur Plastisch verschlossen. Dort gibt es keine Angabe zum verwendeten Material .

Leider kann ich den Kieferchirurgen nicht mehr fragen weil der nicht mehr hier praktiziert.

 

Der Hintergrund ist so blöde es sich nun auch anhören mag ist folgender: Ich leide seit 2007 nach einem Schlag auf den linken Kiefer und Halsbereich unter brachialen Schmerzen im Bereich des cranio-zervikalen Überganges und dem Nacken.  Nach unzähligen CT / Röntgen und MRT Aufnahmen hatt man ausser einigen kleinen Akzessorischen Knochen (max 1cm lang) nichts gefunden und die Radiologen und Chirurgen haben immer noch keine wirkliche Erklärung für diese Schmerzen weil Sie davon ausgehen dass ich die Akzessorischen Knochen schon seit meiner Geburt habe und die deswegen nicht die Ursache sein können.

 

Also nun mein warscheinlich total abwegiger Gedanke den ich aber trotzdem mal einfach hier äussern möchte.

 

Kann es sein dass dieses "Plastik" das dieses Mund-Antrum-Loch Verschlossen hatte im Laufe der Jahre sich löste und nun irgendwohin in den Nackenbereich gewandert ist wo es Schmerzen auslösen kann. Oder besteht eben dieser "Plastische Verschluss" aus irgendeinem Organischen Material was weder im Körper wandert noch sich irgendwie ablöst.

 

Warum ich so denke? Nun ich denke mir es gibt bestimmt so einiges was mann auf Röntgenbilder CTs und MRTs nicht sehen kann und trotzdem Schemrzen verursacht. Deswegen und weil ich seit 2007 mittlerweile jeden Tag exreme Schmerzen habe muss ich in alle Richtungen denken.

 

Also ist es mir doch ziemlich Ernst auch wenn die Frage warscheinlich sehr blöde ist..

 

Lieben Gruß an alle

Andreas

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0